Information ausblenden

Dämmwerte EURER Kabinen?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Soares, 02.05.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Soares

    Soares Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi,

    ich werde mir demnächst eine Sprecherkabine bauen und zu diesem Thema dann sicherlich auch die eine oder andere Frage posten... natürlich nicht, ohne vorher bereits existierende threads ausführlich studiert zu haben, damit mir DAS :stampf: erstpart bleibt...

    Grundsituation:

    Meine Frau und ich werden in unserem Wohnhaus noch eine zweite Wohnung mieten, dort ne Kabine , Abhörraum sowie Schnittplatz reinquetschen, um dort Sprachaufnahmen zu machen (Hörbücher).
    Bei aller Schönheit ist unser Altbau leider ziemlich hellhörig und daran knüpft sich meine erste Frage:

    Ihr, die ihr bereits stolze Besitzer einer Kabine seid, wisst ihr über die Dämmwerte eurer Konstruktionen Bescheid?
    Vielleicht kann ich mir dann besser ein Bild dessen machen, was uns erwarten könnte - oder ob wir doch ne Wohnung in nem anderen Haus mieten (was natürlich nicht so praktisch wäre).
    Unser finanzieller Spielraum wird uns nicht dazu verdammen, Eierkartons zu verbauen, aber fertige Kabinen à la Soundblocker für 4000.- Öhros sind halt auch nicht drin. Aber 1000 können wir, wenn nötig schon verbauen.

    Also, wer hat Vergleichswerte zu bieten?


    Danke,

    Soares
     
    Soares, 02.05.06
    #1
  2. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    Tag auch
    habe zwar keine kabine, würde dir aber empfehlen, eine Raum -im -Raum-Lösung.
    Sollte das bewohnte Haus wirklich so hellhörig sein, würde das jedenfalls Sinn machen.
    Kosten, je nach Raumgrösse ca. 1000-1200 Teuronen.

    Nächste Möglichkeit wäre, etwas mit Absorber zu probieren - ist auch nicht teuerer.
    Unter Google findest du sehr umpfangreiche Lektüre.

    Gruss Hartmut
     
    BaRo, 02.05.06
    #2
  3. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Hi
    also wenn ihr hörbücher macht, wo soll denn da ne belästigung der Nachbarn entstehen, meist sind Hörbücher doch gesprochener text,und das ist doch das selbe wie unterhalten auf zimmerlaustärke!?
    Wenn man dann mal ein paar schreie oder ähnliches aufnehmen muss kann man doch einfach die zeit außerhalb der mittagsruhe und vor der nachtruhe prima ausnutzen.
    Ich glaube das Gestreite eurer Nachbarn die mal wieder ehekrach habe sollte einen höeren Lautstärkepegel erreichen als ihr mit euren Hörbüchern aufbringen werdet.
    Also ich würde mir die kabine an eurer stelle sparen wenn ihr durch außengeräusche nicht gestört werdet.
    Wenn ihr euch vor schall von außen schützen wollt baut ne kabine mit schwimmenden boden, dh. einfach das grundgerüst (boden und wände) auf gummi lagern und darauf die kabine.
    Um so größer umso besser. Möglichst schräge wände rein, gut dämpfen von innen, lüftung einplanen, und billige baustoffe aus dem baumarkt zum dämmen verwenden, sonst werdet ihr ja arm.
    ich denke mit 400 euro kriegt ihr eine perfekte aufnahmekabine hin.
    ein verhällnis von den Kantenlängen wäre in eurem fall am besten 1:1,4:1,9 vorrausgesetzt ihr nutzt die ganze höhe eures altbaus aus, der ja ne deckenhöhe von 3,5m habe sollte.
    Wie man ne kabine richtig dämmt findest du hier im forum.
    aber ich denke ihr braucht keine .
    peace
    mika
     
    MikaHanau, 02.05.06
    #3
  4. Soares

    Soares Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi,

    danke schon mal für die Antworten.

    @Mika,

    du hast natürlich recht - WIR haben überhaupt keine Angst jemanden zu stören, tatsächlich geht es uns NUR um die Schalldämmung von außen. Die muss dann aber richtig gut sein.

    Werd mir die von dir gegebenen Maße jedenfalls gleich mal notieren.


    Soares

    EDIT: Ich dachte aber, das Dämmwerte von außen nach innen und von innen nach außen sowieso gleich sein müssen, oder?
     
    Soares, 02.05.06
    #4
  5. Soares

    Soares Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hat keiner von euch eine Aufnahmekabine in einem eher hellhörigen Haus? :|

    Es müssen ja jetzt nicht unbedingt amtlich abgenommene Dezibelwerte sein, mit einem "Endlich höre ich meine 70jährige Nachbarin nicht mehr steppen" oder "ich kann trotz allem meinem Nachbarn noch beim Gurgeln zuhören" wäre mir auch schon gedient... :p


    Danke,

    Soares
     
    Soares, 03.05.06
    #5
  6. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Wie gesagt, bau doch einfach eine kabine aus rigips auf einen gummigelagerten boden.
    Es gibt aluprofile für den trockenbau, diese sind leicht und habe die optimale dicke.
    Außen 2 lagen rigips, dann Dämwolle, dann eine lage rigips innen, dann dachlatte als rahmen innen drauf. in diesen rahmen dämwolle dann hauchdünne plastikfolie darüber eine gelochte oder geschlitzte platt aus holz oder irgend einem anderen material, fertig
    Hier mal ne skizze wie die materialien angeordnet wern solten um die kabine gut zu dämmen
    [​IMG]
    bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur verfügung
    peace
    mika
     
    MikaHanau, 03.05.06
    #6
  7. Soares

    Soares Themenersteller

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    @mika,

    schon mal vielen Dank! Werde mich morgen mal näher mit deinem Aufbau befassen (zusammen mit dem Freund, der bauen hilft) und dich dann sicher noch mit Fragen löchern ;)


    Danke, schönen Abend noch,

    Soares
     
    Soares, 04.05.06
    #7
  8. BenS

    BenS

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    4.477
    4477
    Zwischen der Folie und der gelochten Platte sollte aber noch Luft sein und nicht direkt aufliegen. Soweit ich weiß...

    Aber mal ne andere Frage, hab massig Sperrholz geschenk bekommen. Kann ich statt dem rigips auch einfach Sperrholzplatten nehmen? Gut die sind nicht so schwer aber ließe sich der Bassbereich nicht auch anders dämmen?

    Also mein Aufbau wäre Zimmerwand(Stein)- Luft (1cm) - Holzplatte (19er oder 22er Sperrholzplatte) - Dämmwolle - Folie - Luft - gelochte Platte - Pyramidenschaumstoff

    Ergebnis sollte zum einen sein, dass kein Lärm von außen nach innen durchkommt und zum andern, dass im Raum selbst kaum Hallentwicklung ist...

    Bin grad noch am Planen, aber wenns soweit ist dann stell ich vorm bau nochmal paar Skizzen online...
     
    BenS, 15.07.06
    #8
  9. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    meine kabine----in dem zimmer von der kabine ist schreien noch eindeutig zu hören, aus dem zimmer ist dann fast nichts mehr.-----
     
    jamincurl, 15.07.06
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.