Information ausblenden

(Cubase) Audio Content - Generelle Frage zum Pegel

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Obsolet, 17.11.18.

  1. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.544
    2544
    Hi!

    Es ist evtl. nicht Cubase spezifisch, aber ich nutze numal Cubase und dort ist mir etwas aufgefallen, bereits in Version 8, ist aber auch in 9 und jetzt in 10 auch der Fall:

    wenn ich die Audio Inhalte, also WAV Dateien aus dem mitgelieferten Libraries in mein Projekt einfüge, also z.B. eine Audio Stereo Datei damit erzeuge, indem ich einen Loop aus der Media Bay oder dem Browser aus der rechten Leiste ins Projekt Fenster zeige, dann kommt es häufig vor, dass dieser Sound clipt, genauer, man sieht im Stereo Out, dass 0 DB überschritten werden!

    Wie kann das denn sein? Meine Projekt Einstellungen sind normalerweise 44.1 kHz / 24-Bit.
    Audio Interface ist ein RME FireFace UC. Dort ist alles auch auf 0 im TotalMix gepegelt, also nichts überpegelt.

    Warum aber clippt dann der Audio Ausgang in Cubase bei einer mitgelieferten Audio Datei?
    Warum überhaupt? Ist auch nur diese Datei, alle Regler Werte auf 0.

    Vielleicht weiss jemand etwas darüber und kann es mir erklären?

    Danke! :)
     
    Obsolet, 17.11.18
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.552
    52552
    Du fügst deiner Summe ein weiteres Signal hinzu und dieser Zuwachs bringt deine Summe auf einen höheren Pegel.

    Im Mixer der DAW ist das unkritisch (der Mixengine ist das egal wegen 32 Bit float und so fort) , aber dein Interface-Ausgang kann naturgemäß eben keine Pegel höher als 0 dBfs verzerrungsfrei darstellen.

    Ergo musst du eben genau den Mixer verwenden und das Pegelregime übernehmen und die Pegelsumme wieder so mischen, dass keine Pegel höher als 0 dBfs dein Interface erreichen.
     
    LM18, 17.11.18
    #2
    Dodo_I und TheSarge bedanken sich.
  3. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.544
    2544
    Danke für die Antwort und Erklärung. Soweit ist mir das auch bekannt (Gainstaging). Allerdings würde ich es nicht bei einem einzelnen Kanal erwarten. Das war der Grund meiner Frage. Digitales Material sollte doch nicht clippen, oder? Mag ja aussehen, wie ne Bratwurst, aber selbst wenn es bei der Produktionen unsauber mit clipping exportiert wurde, was ich bei dem Steinberg Sound Content aber nicht vermute, sollte es dann eben beschnitten sein und bei einem Import in Cubase den Ausgang nicht wieder übersteuern. Alles Fader auf 0 und auch kein EQ etc. am Werk....
     
    Obsolet, 20.12.18
    #3
  4. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    1. es clippt ja auch nicht das digital audio, sondern ein zu hoch angesteuerter wandler

    2. importierte clips werden mit der lautstärke des abhörreglers importiert. wenn du den über unity gain stehen hast, wird der entsprechende clip mit einer faderposition importiert, bei der normalisiertes audio dann bereits im roten ist.
     
    Nachtschicht, 20.12.18
    #4
  5. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Aber seine Regler stehen alle auf 0 und es clippt schon in Cubase, vor dem Wandler.
     
    oove, 20.12.18
    #5
  6. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    vielleicht die klassische master-output-plus-control-room doppelung? die handelt man sich speziell bei RME gerne ein, und natürlich hilft es nix wenn ein RME regler auf 0 steht, wenn er von zwei normalisierten quellen gleichzeitig bespielt wird.
     
    Nachtschicht, 21.12.18
    #6
  7. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Also wie ich obsolet verstanden habe, clippt es im Stereo Out innerhalb Cubase.
    Die Doppelung mit dem CR würdest Du erst im Totalmix sehen.

    Naja, ich drehe dann einfach runter und die Frage ist obsolet :jawohl:
     
    oove, 21.12.18
    #7
  8. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.544
    2544
    Hi & Ho!
    Sorry, war lange nicht hier. Muss mal schauen, was derweil bei Cubase 10.0.40 und aktueller Windows 10 Version + RME Treibern Stand der Dinge ist. Grad hatte ich ein wenig in Cubase rumgespielt, aber nicht mit Loops, daher ist mir nichts negatives aufgefallen.
    Obsolet ist es vielleicht und vielleicht auch nicht...
     
    Obsolet, 11.09.19
    #8
  9. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.544
    2544
    Ein kleines Update, da sich die Problematik ergab, auch mit VST Synths, wie Padahop. Ursächlich scheint ein automatisch aktivierter PRE im EQ des Kanals zu sein! Auch wenn man da nichts eingestellt hat, hat es Einfluss auf das Signal! Somit kann es bei "heißen" Signalen trotz aller Fader auf 0 db zu Clipping im Ausgang kommen. Muss mal versuchen, ein Video davon zu machen, da es doch recht nervig ist und es nicht direkt offensichtlich ist
     
    Obsolet, 09.05.20
    #9