Information ausblenden

CPU Auslastung in Reaper

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von Sweetsweep, 23.10.20.

  1. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.659
    2659
    Ich habe mir gerade die Demo von Reaper gezogen. Ich wollte mal schauen wie es dort mit der CPU Last aussieht (AMD Threadripper). Das was da abgeht bzw. geht, das ist schier unglaublich.

    Im Vergleich zu FL ist das wie...Heißluftballon gegen Düsenjäger.

    upload_2020-10-23_22-49-59.png

    Von dieser FX Kette (die ist brachial und diente nur dem Test) habe ich 7 Stück geladen. Und die CPU Last liegt bei knapp 91 %. Das würde in FL nie und nimmer funktionieren. So eine Kette könnte ich in FL nicht laden. Ein IKM und Lurssen dahinter, und es wäre Feierabend.

    In FL komme ich auf eine CPU Auslast von ca. 25%; mit Mühe und Not und viel Trickserei. Dann knackt es.
    In Reaper komme ich locker flockig auf 90% (!!!) Auslastung. Und alles läuft.

    upload_2020-10-23_23-1-24.png

    In Reaper gibt es tatsächlich sowas wie Multicore Unterstützung. Das konnte ich noch nie in dieser Form realisieren (nicht in Bitwig und nicht in Cubase). Ich habe zum ersten mal meinen Lüfter gehört.

    Ich muss jetzt meine Arbeitsweise umstellen und kann endlich meine CPU ausreizen. Geil.
     
    Sweetsweep, 23.10.20
    #1
    muffy, synthpark, flipnaut und eine weitere Person bedanken sich.
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.230
    17230
    Come to the Dark Side - we have Cookies :D
     
    Grummelrocker, 24.10.20
    #2
  3. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.952
    12952
    Jou hab oft von reaper erzählt... Aber meistens ist die eigene Daw die beste ;)

    reaper ist mit acustica Plugins auch super. Echtes multithreading. Studio one kann das auch nicht so gut....
     
    flipnaut, 24.10.20
    #3
    Sweetsweep bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Ich würd mir einfach mal einen leistungsstarken modernen Rechner holen, bevor ich - nur deswegen - gleich die ganze DAW wechsel.
    Dann braucht man auch nicht andauernd auf die CPU Anzeige schauen. Und kann weiterhin mit seinen Tools und einstudiertem Workflow arbeiten. FL hat ja noch etliche weitere wunderbare Vorzüge.
    Wobei natürlich nichts dagegen spricht, mehrere DAWs, je nach Anwendungszweck, zu fahren, was ich z.B. auch mache.
     
    rkdk, 24.10.20
    #4
    Sweetsweep bedankt sich.
  5. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    655
    655
    Ja Reaper hat viele Optionen für Multicore/Multithreading, sieht bei anderen DAWs eher schlecht aus. Du kannst die Affinity des Multithreading auf aggressive oder normal setzen oder auch die Plugins sogar im eigenen Prozess ausserhalb von Reaper laufen lassen. Feine Sachen das.
     
    auron, 24.10.20
    #5
    Sweetsweep bedankt sich.
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.905
    51905
    Für reines Mischen ist Reaper unschlagbar. Wegen imho schlechter Midi Umsetzung nìcht optimal zum Produzieren. Ist halt schade.
     
    synthpark, 24.10.20
    #6
    Sweetsweep und auron bedanken sich.
  7. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    655
    655
    Midi ist besser geworden, allerdings gibt es da ja andere Midi-Meister wie wir wissen :D
     
    auron, 24.10.20
    #7
    Sweetsweep bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Ja. Muss man sich halt wohl entscheiden.
    Entspanntes cooles Mischen und Recording mit richtig viele Plugins vs. geiles kreatives Midi Composing und Frickling mit VSTis.
    Alles nicht so einfach heutzutage.
     
    rkdk, 24.10.20
    #8
    Sweetsweep bedankt sich.
  9. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.659
    2659
    Der Rechner ist Leistungsstark genug. Das Problem liegt hier eindeutig bei FL. Der Unterschied bei der CPU Auslastung ist enorm. Ich werde FL sicherlich nicht den Rücken kehren. Dazu kenne ich das Programm einfach zu gut und der FL Worklfow ist bei mir einfach eingebrannt. Wenn ich den ablegen würde, würde ich bei Null anfangen. Da habe ich keine Lust drauf.

    Für mich heißt das ganz einfach; Audiofragmente exportieren und dann in Reaper zusammenstellen und mischen. Diese Tendenz hat sich bei mir eigentlich seit Monaten bereits in FL angekündigt. Meine VSTis werden zunehmend in Audio gegossen, jetzt habe ich einen riesigen Grund mehr, den Workflow darauf hin zu optimieren.
     
    Sweetsweep, 24.10.20
    #9
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Mich wundert nur hierbei, dass andere FL User es ja auch hinbekommen mit aufwändigen Arrangements, und dies oft auf schwächeren Rechnern, also alles in FL machen. Aber dazu kann ich selber nichts sagen, kenne FL zu wenig.
     
    rkdk, 24.10.20
    #10
  11. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.422
    4422
    Ich denke mit nem Threadripper ist der TE doch sehr gut bedient. Selbst die 1st Gen dieses Prozessors (auf welchem auch mein System basiert, dem Threadripper 1950x) bekomme ich mit meiner Arbeitsweise höchstens auf 30% Auslastung. Und meine Arbeitsweise ist nicht unbedingt eine "schonende", die Karre muss alles machen. Und das simultan.

    Falls da kein anderer "Bug" vorliegt, kommt hier wirklich die scheinbar schlechte Optimierung von FL auf ein (Viel-)Mehrkernsystem zum Tragen.
     
    alex-reed, 24.10.20
    #11
    Sweetsweep bedankt sich.
  12. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.659
    2659
    Was ist daran wunderlich? Andere Arbeitsweise würde ich sagen. Nützt mir letztlich sehr wenig. Aber es geht ja auch gar nicht darum, ob man nun komplexe Mixe in FL realisieren kann oder nicht. Es geht für mich nur darum, dass meine CPU in FL nicht ausgereizt wird. Und das unter Berücksichtigung aller CPU Kniffe gemäß FL Handbuch. Scheint ja auch anders zu gehen. Die CPU Last ist im IL Forum eine Art Dauerbrenner, insofern bin ich nicht der einzige, der mit solchen Problemen konfrontiert wird. Ich empfinde diese Beobachtung als relevant. Auch für die Diskussion mit den FL Entwicklern ist die Kenntnis solcher Defizite durchaus nützlich.
     
    Sweetsweep, 24.10.20
    #12
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.091
    23091
    Wieder ein DAW Bashing Thread.
    Reaper ist das allerbeste was die Welt je zu sehen bekam.
    Sieg Cockos! Wirrr glauben feest da-rannnn
     
    SilentWarrior, 25.10.20
    #13
  14. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    23.361
    23361
    das ist doch normal an dieser stelle.
    im kuhbaise-forum wird auch die kuh die nase vorne haben...
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.20
    jet2, 25.10.20
    #14
  15. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    21.085
    21085
    Sehr richtig.:kaffee:
     
    Entone, 25.10.20
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.216
    42216
    Wo findet man denn die Stelle wo gebashed wird, ich find hier nichts?
    P.S. ich hatt gestern Sauspass mit Bitwig und The Grid.
     
    rkdk, 25.10.20
    #16
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.590
    32590
    Klar. Man muss nur aufpassen, dass es nicht die Weltherrschaft anstrebt. Integrierte Plugins wie "Auto Expander" finde ich da sehr verdächtig und benutze sie deshalb auch vorsichtshalber nicht.
     
    sts, 25.10.20
    #17
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.091
    23091
    3 DAWS als schlechter zu beschreiben finde ich schon bashing.
    Insbesondere weil null Info bezüglich Sytem und Einstellungen.
    Und dann immer diese kopflose Vergleiche mit parallelen Spuren.
    Jeder weiß doch das die CPU Last nicht wegen vielen Spuren in die Knie geht sondern aufgrund von vielen Effekten auf einer Spur.
    Da oben ist nichts besonderes in Reihe geschaltet.
    2mal Tape, 2mal Lurrsen und etwas Acoustica...

    Hier mal mein schwacher Laptop mit IKM Tape (mehrere auf einer Spur und die Spuren 8mal)

    Uhhh...siehe da....90% zeigt der Taskmanager an, aber NUR REAPER KANN DAS und

    asdsd.png
     
    SilentWarrior, 25.10.20
    #18
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  19. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.659
    2659
    @SilentWarrior

    Ich hab hier nichts gebashed, und kann auch kein gebashe vorfinden (außer dein Threadbashing). Ich hab einen direkten Vergleich mit FL angestellt, der für mich persönlich eine Menge aussagt. Diese Vergleichsinfos wollte ich primär teilen. Wenn die Info für dich unrelevant ist, prima. 90% CPU Auslastung ist für mich absolut neu, nie gehabt. Ich glaube, dass andere FL Nutzer von dieser Info profitieren können. In FL 30% CPU Last zu erreichen, geht bei mir nur mit extrem viel Kniffen. Woran es genau liegt, werde ich wahrscheinlich nie herausfinden. Kann Systemspezifisch sein, muss aber nicht.
     
    Sweetsweep, 25.10.20
    #19
    synthpark bedankt sich.
  20. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.230
    17230
    Es geht hier darum, wie im Eingangsposting gezeigt, dass die gleichen Spuren im Reaper (in dessen Unterforum der Thread ist) wohl weit weniger Last erzeugen als in FL. Das hat erstmal nichts mit Bashing zu tun.

    Deshalb kann man sehr gerne auch darüber diskutieren, aber einen Bashing-Thread darin zu sehen ist vielleicht etwas viel hineininterpretiert.
    Gerne austauschen, aber nicht gleich Stunk vermuten.

    :focus:
     
    Grummelrocker, 25.10.20
    #20