Clean Tone wie Besipiel

  • Ersteller painkiller
  • Erstellt am

sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.166
Reaktionen
9.503
Punkte
39.768
Ich glaube ich verkaufe den amp wieder
Ich weiß nicht, ob das gleich ein Grund sein sollte, den Amp zu verkaufen. Ich glaube nicht. Vielmehr würde ich in diesem Fall den Amp aufnehmen wie bisher, aber nachträglich einen guten virtuellen Chorus als VST einfügen. Ich schicke mal ein Beispiel mit, erstellt aus Deiner eigenen Gitarrenspur aus #12. Chorus ist hier stereo. Ich habe den nächstbesten Chorus genommen - mit einem anderen Chorus würde es dann halt etwas anders klingen. Einfach ausprobieren, was einem da am besten gefällt.


 

Anhänge

  • untitled-003.mp3
    1,1 MB · Aufrufe: 176
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
14.559
Reaktionen
6.254
Punkte
33.368
Zweimal einspielen und links rechts pannen?

Nimm doch einfach ohne Chorus auf. Oder misch dir den in der DAW beim Aufnehmen dazu, wenn du es da schon hören willst (kann man ja per Pre-Fader-Send o.ä. auch so machen, dass man nur den Effektsound hört und das Aufnahmesignal eben direkt monitort, so mache ich das jedenfalls immer).
 
painkiller
painkiller
Akkord-Arbeiter
Registriert
27.11.08
Beiträge
498
Reaktionen
26
Ort
South germany
Punkte
732
@ OP: Der Chorus im Kemper kriegt den Sound doch super hin, oder hast du den nicht mehr? EMG Halspickup und fertig.

Hi Kann mir noch jemand sagen wie tylerhb das mit dem Kemper gemeint hat ?
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.449
Reaktionen
1.931
Ort
Bremen
Punkte
11.349
Mhh die Intonation ist ok hatte ich extra überprüft vorher…aber ich schaue es nochmal an.
Ja also ich habe den Chorus vom JC 120 verwendet allerdings line out und das ist dann Mono, exportiert habe ich es allerdings Stereo.
@tylerhb den kemper habe ich nicht mehr. Wie meintest du das ? Also komplett Kemper oder nur den Chorus vom Kemper ?

danke euch

was nützt dir die Info, wenn du den Kemper eh nicht mehr hast? Im Endeffekt ist der Air Chorus die Replikation vom JC-120 Chorus und klingt auch genauso. Der Hyper Chorus ist eine Adaption der Tri-Chorus, der imo noch deutlich besser klingt. Einfach kombinieren mit einem guten 1967 Fender Vibrolux Profil und den Kompressor in der Amp Sektion auf 5.0 setzen. Das nimmt die gesamte Schärfe aus dem Sound und macht den Sound sehr warm und glockig. Besser geht es imo nicht.
 
painkiller
painkiller
Akkord-Arbeiter
Registriert
27.11.08
Beiträge
498
Reaktionen
26
Ort
South germany
Punkte
732
Mhh die Intonation ist ok hatte ich extra überprüft vorher…aber ich schaue es nochmal an.
Ja also ich habe den Chorus vom JC 120 verwendet allerdings line out und das ist dann Mono, exportiert habe ich es allerdings Stereo.
@tylerhb den kemper habe ich nicht mehr. Wie meintest du das ? Also komplett Kemper oder nur den Chorus vom Kemper ?

danke euch

was nützt dir die Info, wenn du den Kemper eh nicht mehr hast? Im Endeffekt ist der Air Chorus die Replikation vom JC-120 Chorus und klingt auch genauso. Der Hyper Chorus ist eine Adaption der Tri-Chorus, der imo noch deutlich besser klingt. Einfach kombinieren mit einem guten 1967 Fender Vibrolux Profil und den Kompressor in der Amp Sektion auf 5.0 setzen. Das nimmt die gesamte Schärfe aus dem Sound und macht den Sound sehr warm und glockig. Besser geht es imo nicht.
Ja macht doch nix ...der ist schnell wieder gekauft ;-)
Gibts da im Netz ev. ein Besipiel oder hast du sogar eins zur Hand ?
Merci
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
14.559
Reaktionen
6.254
Punkte
33.368
Ich verstehe die Problematik ehrlich gesagt bestenfalls so halb. Der JC ist da, er spielt, man kann ihn aufnehmen. Und gerade beim Chorus ist's doch eigentlich ungemein praktisch, wenn man den eben *nicht* mit aufnimmt sondern später dazumischen kann. Ich persönlich nehme Modulationseffekte grundsätzlich nur dann mit auf, wenn ich möchte, dass die vor einer Zerrstufe liegen (also einer nicht per Plugin erzeugten Zerrstufe), weil's dann eben nicht anders geht. Aber sobald es anders geht, benutze ich viel lieber ein entsprechendes Plugin, eben aus genau dem Grund, dass ich dann noch später entscheiden kann, ob's nicht vielleicht doch ein bisschen weniger sein darf.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
Ich verstehe die Problematik ehrlich gesagt bestenfalls so halb. Der JC ist da, er spielt, man kann ihn aufnehmen. Und gerade beim Chorus ist's doch eigentlich ungemein praktisch, wenn man den eben *nicht* mit aufnimmt sondern später dazumischen kann. Ich persönlich nehme Modulationseffekte grundsätzlich nur dann mit auf, wenn ich möchte, dass die vor einer Zerrstufe liegen (also einer nicht per Plugin erzeugten Zerrstufe), weil's dann eben nicht anders geht. Aber sobald es anders geht, benutze ich viel lieber ein entsprechendes Plugin, eben aus genau dem Grund, dass ich dann noch später entscheiden kann, ob's nicht vielleicht doch ein bisschen weniger sein darf.

Das wäre doch viel zu einfach.^^
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.449
Reaktionen
1.931
Ort
Bremen
Punkte
11.349
Ich verstehe die Problematik ehrlich gesagt bestenfalls so halb. Der JC ist da, er spielt, man kann ihn aufnehmen. Und gerade beim Chorus ist's doch eigentlich ungemein praktisch, wenn man den eben *nicht* mit aufnimmt sondern später dazumischen kann. Ich persönlich nehme Modulationseffekte grundsätzlich nur dann mit auf, wenn ich möchte, dass die vor einer Zerrstufe liegen (also einer nicht per Plugin erzeugten Zerrstufe), weil's dann eben nicht anders geht. Aber sobald es anders geht, benutze ich viel lieber ein entsprechendes Plugin, eben aus genau dem Grund, dass ich dann noch später entscheiden kann, ob's nicht vielleicht doch ein bisschen weniger sein darf.

Das wäre doch viel zu einfach.^^

Zur Not ist halt immer das Equipment schuld :p
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
Warum hast du den Kemper eigentlich verkauft?
 
painkiller
painkiller
Akkord-Arbeiter
Registriert
27.11.08
Beiträge
498
Reaktionen
26
Ort
South germany
Punkte
732
Ne das Equipment ist nicht schuld.
Der Roland hat auch nicht mehr die 100% originalen speaker. Er hat eine Heavy transducer aber der ist auf der Rückseite etwas anders als im Original. Und der andere speaker ist zwar ein Roland aber auch nicht der originale.

Welche mics würdet ihr nehmen:
Zur Verfügung habe ich -
SM 57 / SM7B / M160 / TLM 103/ MD421 / MD 441/ M201
 

Anhänge

  • D7BB19FD-C8ED-48E2-AB44-27E21CDCCA66.jpeg
    D7BB19FD-C8ED-48E2-AB44-27E21CDCCA66.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 21
painkiller
painkiller
Akkord-Arbeiter
Registriert
27.11.08
Beiträge
498
Reaktionen
26
Ort
South germany
Punkte
732
Warum hast du den Kemper eigentlich verkauft?
Ich konnte mit den Zerrsounds einfach nicht warm werden :-( dann habe ich mich für echte Amps und iso cab von Großmann Audio entschieden.
Aber ich habe nicht an die cleans gedacht
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.449
Reaktionen
1.931
Ort
Bremen
Punkte
11.349
Ne das Equipment ist nicht schuld.
Der Roland hat auch nicht mehr die 100% originalen speaker. Er hat eine Heavy transducer aber der ist auf der Rückseite etwas anders als im Original. Und der andere speaker ist zwar ein Roland aber auch nicht der originale.

Welche mics würdet ihr nehmen:
Zur Verfügung habe ich -
SM 57 / SM7B / M160 / TLM 103/ MD421 / MD 441/ M201

Am besten gar nicht mikronieren, wenn nicht mehr die originalen Speaker drin sind. Einfach eine Behringer GI-100 an den Speaker out anschließen und das DI-Signal mono aufnehmen. Dann in der DAW eine schön brillante 2 x 10 Fender IR draufpacken und einen Stereo Chorus. Da im Grunde aber der Stereo Chorus Effekt das einzige ist, was am JC-120 wirklich außergewöhnlich ist kannst du dir den ganzen Aufriss auch sparen und gleich nen Software Amp nehmen.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
Es gibt von Amplitube eine Sim - im Dimebag Bundle - für 99. Das ist fresher als gleich nen Kemper für nen eher generischen Sound.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
14.559
Reaktionen
6.254
Punkte
33.368
Da im Grunde aber der Stereo Chorus Effekt das einzige ist, was am JC-120 wirklich außergewöhnlich ist kannst du dir den ganzen Aufriss auch sparen und gleich nen Software Amp nehmen.

Das!

Also ok, die Speaker machen vielleicht auch noch was aus, aber mMn eher im negativen Sinne (abgesehen davon sind die ja ohnehin ausgetauscht). Eigendynamik hat der Amp auch so gut wie keine, von daher kann man das prima mit einer typischen DI-Gitasrren-Signalkette simulieren. Oder den eben so aufnehmen, wie painkiller das ja auch schon gemacht hat. IR rauf, Modulation dahinter, fertig.
 
painkiller
painkiller
Akkord-Arbeiter
Registriert
27.11.08
Beiträge
498
Reaktionen
26
Ort
South germany
Punkte
732
Ok danke euch für euren Input...
Allerdings weiss ich jetzt gar nicht mehr was ich machen soll :)
Kemper- DI- AMP- AMP Sim soviele Möglichkeiten.
@tylerhb würde das mit dem behringer GI 100 auch mit einem Torpedo Live gehen?Das könnte ich ausleihen.
Danke
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
Ich finde, der Amplitube klingt relativ ähnlich und plakativ genug nach JC120. Damit sollte man dem Ton schon nahekommen.



upload_2021-10-24_20-57-26.png
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
Das kann man ja mit Speed / Depth noch in den Griff kriegen.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
14.559
Reaktionen
6.254
Punkte
33.368
Das kann man ja mit Speed / Depth noch in den Griff kriegen.

Schon klar. Ich fand den Sound da eben nur halt nicht so zwingend JC-120 typisch. Der Helix'sche JC klingt übrigens auch echt übel (also egal ob mit oder ohne Chorus), halt ganz so wie das Original (und so wie eben Metaller sich cleane Sounds vorstellen...).
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
21.549
Reaktionen
16.789
Ort
Frankfurt
Punkte
72.191
(und so wie eben Metaller sich cleane Sounds vorstellen...).

Ich denke, dass Metaller den JC120 suchten liegt neben generell schlechtem Geschmack und mangelndem Urteilsvermögen ( :D ) v.a. daran, dass es "der" klassische Cleansound von Metallica ist, begonnen mit dem Titel Call of Kthulu. Ich unterstelle, dass der Grund für den Einsatz des Amps - wie so oft bei Metallica purer Zufall war, weil er eben da im Studio rumflog.

Das ist dann hängen geblieben und man hat den Sound, der mE noch "plakativer" dort klingt, beim Folgealbum bei Welcome Home wieder benutzt. Dann bei One. Dann bei Enter Sandman.

Und dann hat sich das verselbständigt. Vergl. Pantera - Cemetary Gates oder Dream Theater - Pull me Under. Damals (Anfang 90er) alles noch ein Geheimtipp.

Ich wage mal die steile These - wenn nicht jemand wie Brian May einen AC30 genommen hätte - der Status dieser kleinen Nuckelpinne wäre ein gänzlich anderer.^^
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben