Information ausblenden

Cinch auf Multicore - welche Probleme sind zu erwarten?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von SNAFU, 31.05.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.093
    1093
    Hallo,

    nachdem ich den Pin von Sampa gelesen habe, vermute ich mal, dass die Antwort die ich suche genau in diesem Artikel steht - ich verstehe nur leider kein Wort (ich hab' leider keinen elektronischen Background).

    Ich habe eine Patchbay mit Push-Terminals, in die einfach die Litzen des Multicorekabels geklemmt werden. Nun hat mein Digitalpult einen 2Trk-In und einen Ausgang für Lautsprecher im Aufnahmeraum, jeweils in Cinch ausgelegt. Auch diese Signale hätte ich gerne über die Patchbay geroutet.

    Mein Problem ist nun folgendes: das Cinch-Kabel ist vom Durchmesser zu groß für das Push-Terminal, vom Schirmgeflecht ganz zu schweigen. Meine Idee war nun, mit Hilfe von Wago-Klemmen das Cinch-Kabel sozusagen auf Multicore aufzustecken.

    Die Frage ist jetzt: ist das ein gangbarer Weg? Oder kommt es zu kritischem Leistungsverlust, sprich: ich sollte es so eben nicht machen?

    Wie bereits erwähnt: ich vermute, die Antwort steckt im angepinnten Artikel. Wenn ja: sorry - ich brauche eine möglichst einfache Erklärung :(

    viele Grüße
    snafu
     
    SNAFU, 31.05.19
    #1
  2. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ;)

    Da über Chinch wohl keine direkten Lautsprechersignale (also Signale nach einer Endstufe) ausgegeben werden, sondern Line Level, sollte eine Adaption Chinch auf Push-in kein unlösbares Problem sein, auch ohne Wago gebastel

    Alles eine Frage des richtigen Chinch Kabels.

    Grundprinzip: Chinch Kabel, einseitig Stecker ab, absetzen, anschließen, einstecken.
     
    zille1976, 31.05.19
    #2
  3. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.093
    1093
    Das stimmt mich dann ja mal hoffnungsvoll. Das Problem: ich habe ViaBlu TripleShield Cinchkabel verlegt (durch 2 Räume (Raum-in-Raum)), so dass ich auf diese Kabel angewiesen bin. Das hätte ich noch präzisieren müssen.

    Absolut - da gehen nur die Signale vom 2TrkIn, bzw. die PreAmp-Signale für die Aktiv-Lautsprecher raus.
     
    SNAFU, 31.05.19
    #3
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    Das Kabel hat doch nur 8mm Durchmusser inkl. Isolierung.

    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das nicht in die Patchbay passen soll
     
    zille1976, 31.05.19
    #4
  5. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.093
    1093
    Sag das nicht! Ich zitiere aus dem Manual meiner Patchbay (Neutrik NPPA-TT-PT)

    Weiß nicht wie's dir geht, aber 0,75mm² sind "beyond" cinch o_O Da passen wirklich nur die superdünnen Litzen der Multicores rein...
     
    SNAFU, 01.06.19
    #5
  6. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    0,5 ist doch nicht superdünne Litze.

    Die meisten Audiokabel haben ein Innenleben von 2x0,22qmm

    Welches Kabel hast du denn nun genau (Typenbezeichnung). Auf den Fotos bei ViaBlue sehe ich spontan keine Kabel die mehr als 0,5qmm haben. Irgendwie ist es ziemlich nervig wenn die Informationen von dir nur Stückchenweise kommen.
     
    zille1976, 01.06.19
    #6
  7. SNAFU

    SNAFU Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.093
    1093
    Also, hier das exakte Cinch-Kabel (ViaBlue).
    Wie schon gesagt: die Patchbay ist eine Neutrik NPPA--TT-PT (hier).

    Dahinter steckt keine Absicht, falls dich das so vorkommt. Ich hatte ja bereits darauf hingwiesen, dass ich technisch eher weniger bewandert bin - meine Informationsweitergabe beschränkt sich daher auf das, wovon ich denke, dass es dienlich ist, mir bei meiner Frage zu helfen. Ich bin aber immer dankbar, wenn ich darauf hingewiesen werde, welche Infos genau relevant sind.

    Hier ist jetzt der Punkt, dass ich aus meiner Sicht nicht beurteilen kann, ob 0,5 nun superdünne Litze ist oder nicht - aber da wir von 0,5mm² sprechen und nicht von Millimeter Durchmesser, würde ich schon behaupten, dass das nicht sehr üppig ist. Ich vermute, das ViaBlue hat 1,0mm² - es sieht so aus, als müsse es gerade so passen, aber auch mit sanfter Gewalt bekomme ich die Litze nicht in das Terminal. Ganz im Gegensatz zum Multicore.
     
    SNAFU, 01.06.19
    #7
  8. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    ViaBlue ist leider nicht in der Lage die Querschnittsfläche seiner Kabel anzugeben. Nur das es 19 Einzellitzen sind :D Hauptsache der Kunde erfährt, dass man das Kabel 22 Stunden „einspielen“ muss, damit es seinen vollen Klang entfaltet :D :D :D

    Na ja, ViaBlue schein ähnlich technisch bewandert zu sein.

    Praktischer Ansatz: Statt irgendwas zusammenzubasteln, knipps einfach 2 oder 3 von den 19 Litzen ab, dann könnte es passen. Von mir aus auch 5 oder 6 Litzen. Den Klang wird das 0,0 beeinflussen, und auf die „Einspielzeit“ hat das definitiv auch keine Auswirkungen.

    Also Mut zum Seitenschneider ;)
     
    zille1976, 01.06.19
    #8
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Wie soll das denn genau werden.
    Patchbay im Control-Room, Mixer im Aufnahmeraum? Oder Stagebox im Aufnahmeraum?
    Ein teures (Cinch-) Kabel bringt Dir nix, wenn Du es kurz vor der Patchbay aufdröselst.
    Das würde ich nahe am Pult symmetrieren. (Die Vorteile sind ja hinlänglich bekannt)
     
    clemenserwe, 01.06.19
    #9
  10. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    Das Chinchkabel ist doch nur das Analog-Out zur Endstufe, bzw. Aktivboxen. Und symetrisch ist Chinch sowieso nie, deswegen ja das teure Kabel, wegen der 3-fach Schirmung.
     
    zille1976, 01.06.19
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Deswegen würde ich für den langen Weg durchs Multicore ja symmetrieren.

    Was hilft das, wenn Du die Schirmung vor der Patchbay aufmachst?
     
    clemenserwe, 01.06.19
    #11
  12. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.616
    4616
    Das Signal läuft doch garnicht über das Multicore.

    Soll er ja garnicht machen. Das Kabel soll er direkt an der Patchbay auflegen.
     
    zille1976, 01.06.19
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.