"Children" Piano & Akustische Gitarre (original Komposition)

  • Ersteller Jimmy Quango
  • Erstellt am
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Registriert
23.06.20
Beiträge
533
Reaktionen
468
Punkte
2.043
Moin zusammen, ich möchte Euch mein aktuelles Projekt mit Therese Lefèbvre heute vorstellen. Der Titel heisst "CHILDREN" und wurde von ihr komponiert. Sie hat mich dann angefragt, ob ich Lust hätte, eine Gitarre dazu zu arrangieren und so ist dieses Ding dann entstanden:



Freue mich wie immer über jedes Feedback von Euch! :)

Schönes Wochenende und beste Grüße Hamburg,

Jimmy
 
  • Danke
Reaktionen: sts
Ich hab mir das gerade mal angehört und angeschaut.
Disclaimer: Ich bin kein Profi.
Der Titel gefällt. Die Abmischung zwischen Klavier und Gitarre würde ich anders machen. Die Gitarre könne vielleicht einen kleinen Tick leiser werden
Der Aufnahme fehlen Höhen. Die Mitten sind ganz leicht überbetont. Der Bassbereich hat im Stereobild zu viel Breite und das könne beim Abhören in Mono zu Problemen führen.

Ich habe mir mal erlaubt, den Audiopart des Videos zu rippen und etwas nachzubearbeiten. Vielleicht gefällt das ja. Hier geht es ja um konstruktive Kritik.
 

Anhänge

  • CHILDREN" by Therese Lefèbvre feat. Jimmy Quango (Original Piano & Guitar Composition)_Arrange...mp3
    3,7 MB
Das ist mal wieder sehr schön. Aber die akustische Gitarre klingt mir zu elektrisch, also wie mit Tonabnehmer abgenommen (ob sie es nun ist oder nicht, sei mal dahingestellt). Das würde anders besser klingen.
 
Mag ein vielleicht wenig zu viel Eingriff mit GullFoss und Kirchhoff EQ gewesen sein, aber es sollte ja nur ein schnelles Beispiel sein, um zu veranschaulichen, was ich meine. Den Bereich von 1000 Hz bis 4000 Hz habe ich getamed und um einige Db abgesenkt, sowie den Höhenbereich enhanced und um ein Paar Db angehoben. Den Bassbereich unterhalb 200 Hz habe ich mit MSW2 Mono gemacht. Einen Kompressor habe ich auch noch draufgepackt, da ich meine, daß der Klang sich dadurch verbessert hat.Vorher habe ich in RX 10 die Clippings rausgerechnet und die Phasen geglättet (das war aber nicht viel)
 
Ich hab mir das gerade mal angehört und angeschaut.
Disclaimer: Ich bin kein Profi.
Der Titel gefällt. Die Abmischung zwischen Klavier und Gitarre würde ich anders machen. Die Gitarre könne vielleicht einen kleinen Tick leiser werden
Der Aufnahme fehlen Höhen. Die Mitten sind ganz leicht überbetont. Der Bassbereich hat im Stereobild zu viel Breite und das könne beim Abhören in Mono zu Problemen führen.

Ich habe mir mal erlaubt, den Audiopart des Videos zu rippen und etwas nachzubearbeiten. Vielleicht gefällt das ja. Hier geht es ja um konstruktive Kritik.
Wow! Vielen Dank Joost! Klingt wirklich sehr angenehm in Deiner Version. Ich muss zugeben, selbst ein absoluter Stümper in Sachen Aufnahme Technik zu sein. Insofern finde ich es extrem cool, wenn sich jemand die Mühe macht, etwas entsprechend nachzuarbeiten. Klasse.

Beste Grüße, Jimmy
 
Das ist mal wieder sehr schön. Aber die akustische Gitarre klingt mir zu elektrisch, also wie mit Tonabnehmer abgenommen (ob sie es nun ist oder nicht, sei mal dahingestellt). Das würde anders besser klingen.
Danke Dir für das Feedback. Und ja, Du hast völlig Recht. Normalerweise nehme ich mit einer Tascam auf und dieses Mal habe ich die Fender direkt an den PC angeschlossen, um die nervigen Störgeräusche und Rauschen zu verhindern. In der Tat klingt es über die Abnahme des Fishman Tonabnehmers ein wenig hölzern und weniger schön.

Beste Grüße, Jimmy
 

Ähnliche Themen

Jimmy Quango
Antworten
10
Aufrufe
291
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Antworten
8
Aufrufe
342
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Antworten
0
Aufrufe
286
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Jimmy Quango
Antworten
8
Aufrufe
925
Jimmy Quango
Jimmy Quango

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben