CB12.0.50 MIDI Remote Script für Arturia Keylab 61 (Version 1) / Frage Sysex-Commands

  • Ersteller Schludi
  • Erstellt am

Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.590
Punkte Reaktionen
1.875
Punkte
9.723
Hallo!

Cubase 12 unterstützt ja leider nur die Keylab Essentials Versionen und nicht die "Großen".

Ich habe für mein Arturia Key Lab 61 (Version 1 - die robuste Metallgehäuse-Version mit den Holzrändern) ein MIDI Remote Skript für Cubase 12 (ab 12.0.50) erstellt:


Was ich allerdings noch nicht geschafft habe ist das Transportfeld hinzuzufügen. Abgesehen von dem Wiederholen-Button (im Screenshot unten gerade aktiv neben den Triggerpads) senden diese Buttons keinen Befehl, der den Editor dazu bewegt, einen Button hinzuzufügen.

1667676194984.png


Weiß jemand zufällig wie ich die Transportbuttons da reinbekomme? Ich wollte zuerst Buttons hinzufügen und dann über den Zuweisungsassistenten die Funktionen record, rewind etc darauf mappen ...

Das Problem was ich habe ist, dass sie mir als ungültig markiert werden und anschließend auf der Oberfläche in der Midi Remote-Sektion entfernt werden.

Die Transportfeldtasten senden (außer der Wiederholen-Button in blau am schluss) SYSEX-Codes:
1667677774113.png


Gibt es in Cubase eine Möglichkeit auf diese Sysex-Codes zu reagieren?
 

Anhänge

  • Arturia_Arturia Keylab 61.zip
    4,9 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
10.648
Punkte Reaktionen
7.048
Ort
Indianerreservat
Punkte
31.938
Ist das auch so ein halb Arturia und halb Bome Treiber?
 
HannesHagebuch
HannesHagebuch
Registriert
20.04.21
Beiträge
316
Punkte Reaktionen
167
Ort
Kaßlerfeld
Punkte
824
Ich habe das Problem nachvollziehen können, auch bei mir reagiert der MIDI Remote-Editor von Cubase 12.0.50 nicht auf Tasten, die SYSEX-Codes senden. Das hilft @Schludi nicht weiter, aber er macht offensichtlich nichts falsch.

Vielleicht ist das hier ein "Workaround": Zu meinen beiden Roland A-PROs gehört ein Editor, mit dem ich jede Taste nach meinem Gusto belegen kann. Wenn es das beim Arturia Key Lab 61 Version 1 auch gibt, dann müßte man weniger als zehn Tasten umprogrammieren auf "Control Change".
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.998
Punkte Reaktionen
1.675
Punkte
8.154
Ich hoffe ich verstehe dich richtig!?
Also, wenn Du deine Midi-Remoteseite geöffnet hast, gehst Du auf Midi-Controller-Oberfläche bearbeiten (Bleistift-Symbol)
- dann einfach ein "L+" setzen, so viele wie Du brauchst
- dann auf den Zuweisung - Assistenten, aber den links oben, neben Hersteller (Screenshot)
- dann auf der Oberfläche vom Assistenten, deinen neu erstellten Button markieren und rechts (Funktionen-Browser) den gewünschten Befehl zuweisen (Scrennshot) in deinem Fall der Reiter "Transport" und dann die Befehle
- zum Schluss, "Zuweisung anwenden" nicht vergessen!
 

Anhänge

  • Arturia Remote.jpg
    Arturia Remote.jpg
    452,1 KB · Aufrufe: 24
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.998
Punkte Reaktionen
1.675
Punkte
8.154
Also ich habe das jetzt mal mit meinem Arturia Keylab 88 MK2 ausprobiert.
So wie ich das geschrieben habe, funktioniert das soweit, aber es wird nicht gespeichert, weil z.B. die Transportbuttons eben nicht erkannt, sondern von mir einfach platziert und zugewiesen wurden, sie wurden aber nicht wirklich von Cubase erkannt.
Somit bleiben sie orange umrandet, und das ist fehlerhaft und wird nicht gespeichert.
Das trifft auf mehrere Taster zu, ich finde das auch ehrlich gesagt zu kompliziert.
Warum das Arturia einige Buttons nicht senden lässt?...weiß ich nicht!
Und wozu soll man sich da reinfuchsen, das braucht man fast nie wieder. Service geht anders, Steinberg soll da ein paar Studenten dran setzen und ein Script nach dem Anderen raushauen.
 
HannesHagebuch
HannesHagebuch
Registriert
20.04.21
Beiträge
316
Punkte Reaktionen
167
Ort
Kaßlerfeld
Punkte
824
So, wie es @NorthernDecay beschrieben hat, sieht es bei mir auch aus, seitdem ich dem Tipp "Zuweisungsassistent links oben" folge. Wenn man unten rechts "Zum Zuweisungsassistenten" anklickt - die andere Möglichkeit hatte ich gar nicht gesehen -, kommt nur eine Fehlermeldung.

Es sieht für mich so aus, als ab "SysEx-Daten", mit denen Cubase an anderen Stellen gut zurecht kommt, für den MIDI Remote-Editor ein Problem sind. Da würde dann auch kein neues Skript helfen... Vielleicht ist ja hier jemand zugegen, der sich mit MIDI besser auskennt als ich und das fundiert beurteilen kann.
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.590
Punkte Reaktionen
1.875
Punkte
9.723
Ja der markiert die irgendwie orange und wenn man dann in den Zuweisungsassistent will kommt so was:
1667764479031.png
 
HannesHagebuch
HannesHagebuch
Registriert
20.04.21
Beiträge
316
Punkte Reaktionen
167
Ort
Kaßlerfeld
Punkte
824
Ja der markiert die irgendwie orange und wenn man dann in den Zuweisungsassistent will kommt so was:
Anhang anzeigen 118334
Ich habe mal einen zusätzlichen Pfeil in den ScreenShot von @NorthernDecay eingebaut, wenn man den Zuweisungsassistenten über den dort markierten Button aufruft, verhält sich MIDI Remote etwas anders.
Arturia Remote.jpg
 
48khz
48khz
Registriert
30.10.22
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
199
Punkte
948
Warum das Arturia einige Buttons nicht senden lässt?...weiß ich nicht!
Genau das ist der Punkt. Arturia kann super Plugins! Aber Hardware..das war schon immer nicht ganz koscher bei denen. Ich erinnere mich da an Tastaturhänger und Tasterprobleme. Daher kein Aturia bei mir als Haupt-Masterkey.

Steinberg soll da ein paar Studenten dran setzen und ein Script nach dem Anderen raushauen.
Oder Open Source draus machen. Zumindest die Kommunikationsskripts mit der Hardware jeglicher Art.
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.998
Punkte Reaktionen
1.675
Punkte
8.154
Genau das ist der Punkt. Arturia kann super Plugins! Aber Hardware..das war schon immer nicht ganz koscher bei denen. Ich erinnere mich da an Tastaturhänger und Tasterprobleme. Daher kein Aturia bei mir als Haupt-Masterkey.


Oder Open Source draus machen. Zumindest die Kommunikationsskripts mit der Hardware jeglicher Art.
…was dem Ganzen widerspricht, ist aber, das es mit dem Keylab Essential ja wohl funktioniert und es ja in Cubase Vorlagen dafür gibt. Ich habe mal Arturia angeschrieben, die sind immer schnell und super nett. Evtl. haben die ja einen Tipp, oder „bauen“ evtl. was zum downloaden ;-)
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.590
Punkte Reaktionen
1.875
Punkte
9.723
Ich habe mal einen zusätzlichen Pfeil in den ScreenShot von @NorthernDecay eingebaut, wenn man den Zuweisungsassistenten über den dort markierten Button aufruft, verhält sich MIDI Remote etwas anders.Anhang anzeigen 118343
Hmm ja aber wenn man da denn wieder rausgeht lässt es sich nicht speichern:
1668121203001.png


Ist das bei dir anders?
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.590
Punkte Reaktionen
1.875
Punkte
9.723
Auf die harte Tour könnte ich es auch machen und die Belegung hier ändern:
1668122002070.png


Ich hab jetzt mal anstelle der SysEx / MMC-Commands "Control Toggle" eingestellt - hoffe das kommt sich mit nix anderem ins Gehege:
1668123115195.png


Und nach der Änderung nimmt er sie dann natürlich:
1668123732248.png
 
Zuletzt bearbeitet:
T
tchibo
Registriert
18.08.11
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
93
Punkte
341
Hab nur oberflächlich geguckt, und bin weiß Gott kein begnadeter Programmierer. Für mich sieht das so aus, als könne die MIDI-Remote schon auch Sysex, aber nur, wenn du ein Treiberskript für dein Gerät in JS schreibst, und dich entweder auf die reine Identifikation des Geräts beschränkst (.expectSysexIdentityResponse), oder eine auswertende Funktion für den midiInput selbst programmierst (.mOnSysex). Ein Beispiel findest du im arturia_minilab_mk2.js (mitgeliefert) ab Zeile 31:

Code:
midiInput.mOnSysex = function (/** @type {MR_ActiveDevice} */activeDevice, /** @type {number[]} */msg) {
    if (isEqualNArrayItems(msg, [0xF0, 0x00, 0x20, 0x6B, 0x7F, 0x42], 6)) {
        var tail = msg.slice(6)
        // SWITCH DEVICE MEMORY SLOT PRESET
        if (tail[0] === 0x1B) {
            var slotIndex = tail[1]
            if (slotIndex === 1) // DAW Mode
                enterDawMode(activeDevice)
            else
                activeDevice.setState('isALABMOD', 'true')
        }
    }
}

Hier prüft er also direkt über den MIDI-Input, ob der Sysex-String F0 00 20 6B 7F 42 eingeht, und wertet die folgenden 6 Bytes aus, und tut dann bestimmte Dinge. Eine direkte Bindung von Objekten an die Sysex-Daten, so wie andernorts mittels .bindToNote oder .bindToControlChange ist aber soweit ich das einschätzen kann nicht so einfach vorgesehen.
 
S
stanft
Registriert
05.05.06
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Punkte
5
Ich bin aktuell ebenfalls dabei, ein Remote Control Script für das Keylab mkII zu bauen. Das Hauptproblem ist dabei, dass es keinerlei Dokumentation der SysEx-Befehle von Arturia gibt. Man bekommt über das Arturia-Forum zwar ein paar einzelne Fragmente, hauptsächlich für das MkI, aber eine vollständige Doku wäre nett.

Weiß jemand, ob man die bei Arturia irgendwie bekommen kann?
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.590
Punkte Reaktionen
1.875
Punkte
9.723
Ansatz: Tastenkonfiguration ändern

Also das Hauptproblem ist, das man das Keylab 61 nicht in der Standardeinstellung überschreiben kann sondern immer 2 Tasten drücken muss um die Einstellungen vor der stromlosen Phase wieder zu laden.

Meine Vorgehensweise zum Programmieren des Keylab 61:
1.) Lade das Midi Control Center von Arturia runter
2.) Drücke auf den Sync Button rlinks oben
3.) Wähle die Tasten vom Transportfeld der Reihe nach aus und weise ihnen anstelle von MMC/SysEx-Commands der Reihe nach Midi CC Events zu. Ich habe ab CC 121 aufwärts bis glazbe CC 128 genommen.
4.) Da es nun Midi CC Events sind kann man die Transportfeldtasten in seinem Remotescript der Reihe nach auswählen. Habe die Vor- und Rückspultasten aber mit "Locator links anspringen" und "Locator rechts anspringen" belegt, das macht mehr Sinn als spulen.
5.) Auf dem Keylab drückt man nun die Edit- und danach die Store-Taste und wählt Memory 1 mit dem Value-Poti durch draufklicken aus.
6.) Nach der nächsten stromlosen Phase vergisst das Keylab 61 die Einstellungen. Deshalb ...

Das hier muss man immer machen:
7.) ... nach dem Neustart wieder die Edit-Taste und anschließend die Recall-Taste drücken.
8.) Den Memory 1 mit dem Value-Poti auswählen und draufklicken.

Danach funktioniert das erstellte Script in Cubase wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben