Information ausblenden

C11: In / Output presets => Aufnehmen und bearbeiten an unterschiedlichen Rechnern

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Hintermann, 18.01.21.

  1. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    Hi zusammen,

    ich hab folgendes Problem: Ich nehme über mein Behringer X32 (32 in / out) im Proberaum auf und höre jeden einzelnen Kanal über das Mischpult ab (nicht über Stereo out in Cubase). Das möchte ich auch gerne so beibehalten.
    Nun kommt es vor, dass ich Zuhause (Presonius Audiobox 2ch) hier und da etwas bearbeiten möchte, schneide oder einfach nur reinhöre.
    Ich habe für beide Umgebungen (Taste F4) Presets für die jeweilige Soundkarte erstellt. (sowohl für in, als auch out) Aber das funktioniert nicht. Jedes Mal wenn ich zurück im Proberaum bin muss ich trotz preset die Ausgänge manuel in den Inspektoren für jeden Kanal zuweisen.
    Stehe ich auf dem Schlauch? Mache ich was falsch?

    Würde mich über Hilfe freuen und bedanke mich im Voraus!
    Mark
     
    Hintermann, 18.01.21
    #1
  2. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.992
    3992
    Hi, ich würde versuchen die Ein - und Ausgänge in beiden Presets exakt gleich zu benennen. Vermutlich hat es sich damit dann schon.
    Grüße
    Randy
     
    Ran, 18.01.21
    #2
  3. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    Hi Randy, schön wärs. Genauso habe ich es gemacht. Klappt nicht. Die Inputs werden richtig zugewiesen, die Outputs bleiben blank und müssen händisch zugewiesen werden. Egal ob von 32ch zu 2ch oder umgekehrt.
     
    Hintermann, 19.01.21
    #3
  4. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    3.272
    3272
    Wenn ich das richtig verstehe, speicherst du nach der Bearbeitung zuhause ein File ab in dem alle Kanäle auf einen Stereo Master geroutet sind. Danach weiß Cubase natürlich nicht mehr, dass die Kanäle eigentlich auf die Einzelausgänge geroutet waren, wenn du das Projekt dann im Probenraum öffnest.
    Falls du C Pro hast, könntest mal versuchen bei aktiviertem Control-Room in jedem Kanal einen Cue-Send auf 0dB anzulegen und nur diesen in deinem "Zuhause"-Setup auf den Stereo Master zu routen. Das wäre dann quasi dein Abhörbus über die Audiobox zuhause. Die Ausgangsziele der einzelnen Spuren sollten dabei eigentlich beim Speichern nicht angetastet werden und im Probenraum automatisch wieder aufgerufen werden.
     
    barnfield_, 19.01.21
    #4
    Hintermann bedankt sich.
  5. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    Danke! Das hört sich nach einer Lösung an. Ich weiß zwar noch nicht wie das geht aber ich werde mich reinfuchsen. :)
     
    Hintermann, 19.01.21
    #5
  6. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    3.272
    3272
    Mir fällt gerade noch folgendes ein:
    Über die Mixer Snapshots müssten sich eigentlich auch die Ausgangsroutings der Spuren mit abspeichern lassen. Das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit.
     
    barnfield_, 19.01.21
    #6
    Hintermann bedankt sich.
  7. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    das ist eine Idee, werde ich testen
     
    Hintermann, 19.01.21
    #7
  8. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Das selbe Problem habe ich auch, und bisher keine Lösung gefunden.
    Cubase meckert über fehlende Eingänge des X32 und die Ausgänge muss ich bei jedem Interfacewechsel immer händisch neu einrichten.
     
    Beeble, 19.01.21
    #8
  9. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    Ich denke, die verweisen nur auf das Audiorouting das in den Studiosettings angegeben ist. "Stereo out" ist kein Hardwarerouting.
    Cubase schaut dann in den settings was denn dem Stero out zugewiesen ist und meckert weils nicht vorhanden ist.

    Zumindest die Eingangskanäle muss man nicht bei jedem Wechsel neu anlegen.
     
    Beeble, 19.01.21
    #9
  10. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    das war auch so schon kein Problem - es sind immer die Outs die ich neu zuweisen muss
     
    Hintermann, 19.01.21
    #10
  11. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    3.272
    3272
    Das ist natürlich richtig. Aber es müsste eigentlich möglich sein, bei der Rückkehr in den Probenraum erst das Studio-Ausgangsverbindungspreset neu zu laden und danach einen Mixersnapshot aufzurufen, den man zuletzt vor dem Wechsel dort erstellt hat. Das ist auf jeden Fall viel weniger Mühe, als alle Spuren neu zu routen.
    In den Abrufeinstellungen der Snapshots kann man dafür übrigens alle Optionen abwählen, die Routing-Einstellungen werden trotzdem gespeichert. Zumindest habe ich das gerade hier so machen können.
     
    barnfield_, 19.01.21
    #11
    Beeble und Hintermann bedanken sich.
  12. Hintermann

    Hintermann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.671
    8671
    Das muss ich auch mal testen

    ich habe mir die Control room Geschichte mal angesehen, wäre das eine Option?
    Also für das Mischpult Projekt ein Control room einrichten und dann zuhause im Control room nur die Soundkarte 2ch ändern ?
     
    Hintermann, 19.01.21
    #12
  13. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.992
    3992
    Das sollte klappen. Der Control-Room ist priorisiert. Darfst dich dann nur nicht wundern, dass bei den Ausgängen nichts eingetragen ist, da der Control-Room das ersetzt.
     
    Ran, 21.01.21
    #13