Information ausblenden

breakbeat jazz - summenrettung ?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von fas1piano, 21.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    liebe freunde der hausmusik,

    angeregt durch den rhythmus-legastheniker-thread habe ich mich an eine alte aufnahme erinnert, die mir immer noch am herzen liegt und die wieder rausgekramt. idee war (2001): jazz quartet versucht sich an breakbeats.

    themen/ablauf von mir (im wesentlichen mit bunten farben aufgemalt...), rest von allen ausführenden.

    der erste teil hat ein bossa feel, breakbeat passiert ab 1:40.

    wenn jemand zur summen-verbesserung beitragen könnte, würde mich das sehr freuen - einzelspuren gibt es leider nicht mehr.

    feedback aller art auch sehr willkommen.

    euer f

    hand made breaks
     
    fas1piano, 21.10.08
    #1
  2. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Was gibt es denn da zu "retten", bzw. was stört Dich denn am Sound? Für mich klingt das so wie es ist schon sehr brauchbar.
     
    Jenner, 21.10.08
    #2
  3. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hm, das war damals halt (nicht mal) ein roughmix, nur die fader hochgezogen. insofern stört mich ein ganzer sack voll dinge. vor allem fehlt bass an den richtigen stellen. es ist auch sehr trocken - aber wenn am ende rauskommt, dass man mit der summe so viel nicht mehr machen kann, dann ist das natürlich auch ok.

    danke fürs reinhören!

    kommentare/anregungen zur musik sind natürlich auch erlaubt und gern gelesen.

    lG f
     
    fas1piano, 21.10.08
    #3
  4. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Das gefällt mir ja gerade daran, dass es so unbearbeitet und deshalb auch natürlich klingt. Ich höre auch sehr gerne alte Jazzplatten aus den 50ern und 60ern, da hat man einen ähnlichen Sound, der zu dieser Art von Musik aber auch einfach passt. Das Klavier kommt sehr schön rüber, dafür dass gar nichts dran gemacht ist. Was standen denn da für Mikros dran?
    Wenn Dir der Raum dabei fehlt, dann solltest Du als Homerecordler ja wissen, was zu tun ist ;)
    Ich könnte mir dazu gut einen relativ großen Saal vorstellen, der aber nur ganz subtil drunter gemischt wird.
    Achja, Musik gefällt mir auch gut, das wolltest Du doch hören :D
     
    Jenner, 21.10.08
    #4
  5. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Das ist ja mal was Leckeres!

    Zu den Feinheiten der Klangrestauration -und Verbesserung kann ich leider nur mit Laienkenntnissen beitragen. Ein Ansatz fürs nachträgliche "Mixing" wäre für mich, 3 (oder mehr) Kopien des Tracks in einen Audiosequencer zu laden und jede der Kopien in ihrem Frequenzband einzugrenzen (bei 3 Kopien wären das ganz simpel also Tiefen, Mitten und Höhen).

    Dann hat man einen Ansatz, um mit Expander, Panning, Kompression, EQ oder sonstwas gezielt in den einzelnen "Spuren" auf den Sound einzuwirken.

    Wie sich der Klang durch dieses simple Mittel ändern läßt zeigt folgendes, in 10 Minuten mittels Cubase geschraubte, Beispiel: bbjz

    Der Sound ist in 10 Minuten natürlich nicht besser geworden als beim Original, zeigt aber die Möglichkeiten der Klangveränderung durch beschriebene Vorgehensweise. Mit etwas Zeit kann man mit dieser Methode sicher auch brauchbare Ergebnisse erzielen.

    p.
     
    photona, 21.10.08
    #5
  6. BEATSTER

    BEATSTER

    Registriert seit:
    05.07.06
    Punkte:
    1.553
    1553
    Boah, darf ich das samplen?
     
    BEATSTER, 21.10.08
    #6
  7. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    danke an alle für das nächtliche feedback!
    sowas höre ich ja auch viel, bei den breaks hätte ich halt doch gern mehr bass und bass drum.
    das weiß ich leider nicht mehr- es war ein aufrechtes klavier, kein flügel, vorne ohne verkleidung und die mikros waren dicht dran. das instrument war eher so eine rocker-kommode aber immerhin gestimmt. (-;
    theoretisch ja, aber in der praxis bin ich da ahnungslos...
    na klar wollt ich genau das hören :D - verbesserungsvorschläge für die zukunft nehm ich aber auch!
    danke!
    klingt gut - wer weiß obs besser wird, wenn ICH das mache? höre mir deinen vorschlag gern heut abend an
    das darf ich ja eigentlich nicht allein entscheiden...aber ICH werd mich jedenfalls nicht beschweren ;) have fun

    lG f
     
    fas1piano, 21.10.08
    #7
  8. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    *markier*
     
    kickback, 22.10.08
    #8
  9. -dq-

    -dq-

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    3.298
    3298
    auf jeden fall: GEILE SACHE!!!
    der mixdown ist halt recht leise, gibt dem werk aber einen "oldschoolishen" touch.
    mir gefällt was ich höre - schon allein aus dem grund, weil es mal etwas ist, was man nicht alle tage hier zu hören bekommt. zudem merkt man, dass hier musiker am werke waren, die was von ihrem fach verstehen.

    mach doch mal wieder soetwas :) ich steh da total drauf :D
     
    -dq-, 22.10.08
    #9
  10. funkyp

    funkyp

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.748
    1748
    Gefällt mir sehr gut schöne harmonien.Was ich ein wenig anstregend finde ist der Rythmuspart auf dem Piano ich glaube zu laut oder so.Vielleicht auch mehr Brillianz rein.Hmm.Das Schlagzeug gefällt mir auch sehr gut.Wer ist das?Bass lauter finde ich,ansonsten echt starke Nummer.Schön jazzig.Sonst hohes Niveau ich weiss gar nicht ob du bei uns reinpasst sehr stark.Grins.Und das beste am Stück es lebt und ist echt.
     
    funkyp, 22.10.08
    #10
  11. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    Hallo!Habe das File in der Summe mit EQ+Komp.+Multiband Komp.+Limiter bearbeitet.Mache das schon ein paar Jahre und dieser Titel gefiehl mir so gut,da hab ich mich ma drangesetzt.Grüße!http://www.humyo.com/F/7049031-230962047
    Viel Spaß damit!!
     
    SirTruesound, 22.10.08
    #11
  12. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Ist nicht schlecht Deine Bearbeitung. Leider hört man relativ deutlich raus, dass das Originalfile nur ein mp3 war finde ich. Fällt besonders bei den verwaschenen Höhen auf. Vielleicht hat fas1piano ja Lust nochmal das Originalfile zur Verfügung zu stellen?
     
    Jenner, 22.10.08
    #12
  13. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    Danke.Freud mich das meine Bearbeitung gefallen findet.
    Eine MP3 zu mastern ist natürlich äußerst kommpromissbehaftet-da hast du recht.Das orig.File wär natürlich optimal.Experimentiere gerade mit noch etwas Hall auf dem Ganzen.Bin schon recht weit damit gekommen-die rechte Balance zu finden ist recht anspruchsvoll-sonst schmiert es weg.Grüße!
     
    SirTruesound, 22.10.08
    #13
  14. Eleusis

    Eleusis

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    hm, also wenn du dabei bist dann guck nochmal in den bassbereich, ich würde es da auch nicht übertreiben.
     
    Eleusis, 22.10.08
    #14
  15. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hey,

    danke für das weitere feedback

    @-dq- freut micht natürlich besonders wenn es dem meister der elektronischen breakbeats gefällt. wiedermachen würde ich gerne, nur die trommler sträuben sich immer so...
    der leise "mixdown" bzw das nicht-stattfinden des mixes ist ja mein kleines klangliches problem

    @photona: danke für das beispiel - hab vor allem mehr höhen gehört und es ist lauter geworden. bin nicht ganz sicher, ob das die richtung ist

    @funkyp
    danke! die musiker waren alles studienkollegen in meiner uni in den usa, so auch unser girl drummer - am mix kann ich leider nichts mehr ändern

    @truesound
    vielen dank für deine mühe - ich hörs mir bei nächster gelegenheit an. original würd ich gerne hochladen (hoffentlich find ichs auf die schnelle), weiß halt nicht, ob das mein file hoster mitmacht
     
    fas1piano, 22.10.08
    #15
  16. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    Hallo!Hier das Ganze nochmal mit meinem besten Hall.(Waves)
    Eher dezent mit dabei-sonst wird es zu schwammig und indirekt.
    Auf den Drums kann man es ganz gut hören.Habe versucht aus dem Rythmus-Pianio den dröhnigen Anteil noch etwas rauszudrehen.Grüße!http://www.humyo.com/F/7049031-231008327
     
    SirTruesound, 22.10.08
    #16
  17. Penta

    Penta

    Registriert seit:
    01.07.04
    Punkte:
    707
    707
    schliess mich mal den allgemeinen lobhudeleien an. cooler shit! +1 für mehr davon.
     
    Penta, 22.10.08
    #17
  18. Eleusis

    Eleusis

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    "Habe versucht aus dem Rythmus-Pianio den dröhnigen Anteil noch etwas rauszudrehen."

    hat meiner meinung nach auch dem Bass sehr gut getan! find ich um einiges ausgewogener als den Vorgänger. Ich finde den Hall gut, gibt ein schönes Live-feeling, vielleicht ein wenig zu viel, aber das ist wirklich Geschmackssache!

    achja, super song, errinert mich an gute "Trio Elf"- sachen nur natürlicher/besser!
     
    Eleusis, 22.10.08
    #18
  19. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    O.K,Danke.Hatte außerdem den Ansatzpunkt vom Bass-Shelv verändert.
    Also ich finde auch das es jetzt ein schönes Live-feeling vermittelt-fehlt eigentlich nur etwas Applaus.
     
    SirTruesound, 22.10.08
    #19
  20. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.664
    12664
    Hihi...jetzt wundert mich nicht mehr, das du den Hinweis auf Jojo Mayer gut verarbeiten konntest...:D

    Das ist für mich gut genießbar und nicht zu abgehoben. Ich verstehe es!
    Letzteres könnte man als Kritik verstehen, da ich großer Bewunderer von AC/DC bin...:D

    Neenee...gute Arbeit, sauber gespielt. Tontechnisch wie immer nix von mir. Astreine Musiker...vor allem das Schlagzeug ist super. Gut auf den Punkt.

    Grüße, Pepe
     
    pitsieben, 22.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.