News BOSS - Katana-50 MkII EX, Katana-Artist MkII Head, Katana Cabinet 212 Waza

BOSS Katana Gitarrenverstärker Line-Up wird um drei neue Modelle erweitert.

BOSS präsentiert drei neue Modelle aus der Katana Gitarrenverstärker-Serie. Der Katana-50 EX ist eine weiterentwickelte Version des Einsteigermodells Katana-50 MkII mit neuen Performance-Features aus den höherpreisigen Katana-Verstärkern. Der Katana-Artist MkII Head vereint den Sound und die Funktionsvielfalt des Katana-Artist MkII Combo-Verstärkers in einem 100 Watt Verstärker-Topteil. Das Katana Cabinet 212 Waza ist der Begleiter für den Katana-Artist MkII Head und ist mit 2x12''-Waza Custom-Lautsprechern ausgestattet.

KTN-50 2EX_situation_02.jpeg


Katana-50 MkII EX

Der 50 Watt starke Katana-50 MkII EX ist live noch flexibler einsetzbar als der Katana-50 MkII und behält dabei das gleiche, kompakte und mobile Design. Durch die Möglichkeit, einen BOSS GA-FC oder GA-FC EX Fuß-Controller anzuschließen, lassen sich Tone-Setting-Speicherplätze auswählen, Effekte ein- und ausschalten und weitere Funktionen bedienen. Zudem steht ein Line-Ausgang zum Ausspielen fertiger Sounds auf eine PA bereit. Gleichzeitig kann über die Stereo-Expand-Funktion ein zweiter Katana-50 MkII EX oder ein Katana MkII 100-Watt-Verstärker verbunden werden.

KTN-50 2EX_F.png
KTN-50 2EX_panel.png
KTN-50 2EX_R.png


Katana-Artist MkII Head
Der Katana-Artist MkII Head mit 100 Watt wurde mit den wichtigsten Features und Funktionen aus dem Katana-Artist MkII Combo-Verstärker ausgestattet. Die fünf individuellen Verstärker-Charakter inklusive fünf Variationen sorgen für zehn unterschiedliche Grundsounds. Gleichzeitig können fünf Effekt-Kategorien gleichzeitig genutzt und wie auf einem riesigen Pedalboard in alle Richtungen geformt werden. Im BOSS Tone Studio lassen sich die integrierten Effekte des Verstärkers aus über 60 Typen zusammenstellen und den eigenen Sound über detaillierte Parameter präzise an die eigenen Vorstellungen anpassen.
Der Katana-Artist MkII Head bietet zahlreiche Funktionen für die erweiterte Performance-Steuerung, die im BOSS Tone Studio vielfältig auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden können. So lässt sich etwa der Solo-Boost (Abgriff nach der Endstufe) über ein Fußpedal steuern, während der Solo-Sound über einen frontseitigen Regler sowie einen eigenständigen EQ und ein Delay schnell und effektiv angepasst wird. Über die Air-Feel-Einstellungen auf der Frontplatte – zur Auswahl stehen drei Presets und zwei Plätze für eigene Einstellungen – kann die Cabinet-Simulation auf dem Line-Output beeinflusst werden. Darüber hinaus ist es möglich, die Endstufenleistung des Verstärkers über den Editor in 10-Watt-Schritten an wechselnde Anforderungen anzupassen.

KTN-ART2HD Front.png
KTN-ART2HD_R.png


Katana Cabinet 212 Waza
Das Katana Cabinet 212 Waza wurde speziell auf die umfangreichen Soundoptionen des Katana-Artist MkII Head abgestimmt. Das robuste Cabinet mit 2x12'' Custom-Waza-Lautsprechern soll die begehrtesten Rocksounds der Welt, inspiriert von den legendären British-Stack-Lautsprechern aus den 1960er Jahren, erzeugen können, Durch das Stacken von zwei Cabinets lässt sich ein 4x12er-Setup errichten. Gleichzeitig verfügt die Konstruktion über eine abnehmbare Rückplatte, um das Cabinet sowohl mit Closed- als auch mit Open-Back zu spielen.

KTN-C212W_F.png
KTN-C212W_R.png
KTN-C212W_R2.png


Preis und Verfügbarkeit
Katana-50 MkII: ca. 400 €
Katana-Artist MkII Head: ca. 450 €
Katana Cabinet 212 Waza: ca. 700 €
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
785
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
808
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
2K
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
AndiPaulo
AndiPaulo

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben