Blindtest Hilfe


F
Fastel
Registriert
18.09.08
Beiträge
333
Reaktionen
56
Punkte
567
Hallo Leute,

Ich hoffe, dass das hier die richtige Zielgruppe findet, denn wir brauchen super gespitzte Ohren von audiophilen Nerds ;)

Findet ihr, dass hier große Unterschiede in der Soundqualität auftauchen? Sechs mal die selbe Spur (Zur Zeitersparnis könnte es reichen den Anfang zu hören).

Wir haben in verschiedenen Auflösungen gerendert sowie mit constanter Bitrate und variabler Bitrate experimentiert. Wenn ihr das kommentiert, dann wäre es noch nett zu erfahren ob ihr mit professioneller Abhöre beurteilt, bzw könnt ihr gerne auch mal die Laptopboxen oder eine Bluetooth Box nehmen und mir sagen ob sich Euer Urteil da ändert. Gibt es da eine herausstechende Version (positiv wie negativ) oder ist alles extram nah beieinander?

Im Endeffekt sollen die Aufnahmen gestreamt werden. Daher wäre es schon gut zu wissen, ob es da bei Soundcloud hörbare Unterschiede gibt.

Edit in Post2 sind die Dateien nochmal direkt angehängt.


 
Zuletzt bearbeitet:
F
Fastel
Registriert
18.09.08
Beiträge
333
Reaktionen
56
Punkte
567
Irgendwelche Meinungen? Auch "keine Unterschiede hörbar" ist eine Meinung ;)
Hier zum Vergleich die Originaldateien ohne Soundcloud Flaschenhals.
 

Anhänge

  • A.mp3
    1,2 MB · Aufrufe: 0
  • B.mp3
    1,4 MB · Aufrufe: 0
  • C.mp3
    1,6 MB · Aufrufe: 0
  • D.mp3
    897,7 KB · Aufrufe: 0
  • E.mp3
    1 MB · Aufrufe: 0
  • F.mp3
    1,9 MB · Aufrufe: 0
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.159
Reaktionen
999
Ort
Freiburg
Punkte
4.178
Könntest Du zuerst mal beschreiben, was Ihr genau gemacht habt und die Originaldateien (bounces in wav, aiff oder caf) beilegen. Oder geht es ausschließlich um den mp3 Kodierer? Wenn, dann ist echt müßig ohne Original. Zumal verschiedenes Material, bei verschiedenen Enccodern zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Intensitätsstereo und Mono kann mp3 aber sowieso recht gut bei Raten ab 256 ist da in der Regel schon nichts Signifikantes mehr zu hören...
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.159
Reaktionen
999
Ort
Freiburg
Punkte
4.178
Ich habe mir doch mal kurz die Arbeit gemacht und die Files in eine Session gezogen, um sie kurz gegen zuhören.
zwischen F und E höre ich keinen Unterschied, obwohl hier die Bitrate am meisten auseinanderliegen (F mit 255 vs E mit 141 kBit/s) Danach wird es sukzessive "minimal schlechter". Ich habe daraufhin mal einen 0 Test gemacht: die ersten beiden Files haben sich fast komplett ausgelöscht. Dann kamen jeweils zwischen 5 und 10 db Unterschiede dazu.
Abgehört im professionellen Umfeld..
EDIT: mit schlechter meine ich etwas weniger Bauch zu hören... Aber mein Hörergebnis passt nicht zur Bitrate 8-/ Habt Ihr noch etwas anderes gemacht.(z.B am Samplerateconverter gespielt?) Anyways: Die Unterschiede sind für meine Ohren gering.
 
Zuletzt bearbeitet:
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.159
Reaktionen
999
Ort
Freiburg
Punkte
4.178
Ich habe gerade nochmal nachgedacht, wie das sein kann: Meine Erklärung: die niedrigeren Bitrats habt Ihr mit variabler Bitrate gemacht: So ist das F das "Original" (255 kBit/s), qualitativ aufgelistet kommt dann E mit variabler Bitrate und 141 kBit/s, danach D mit mit 121 kBt/s variabler Bitrate, danach C mit 223 Ffxer Bitrate, dann B mit 192 kBit/s fix und schließlich A mit fix 160 kBit/s.

Wenn das so ist, wäre das schon ein interessantes Ergebnis, weil es heißen würde, dass variable Bitraten viel bringen. Konkret fand ich D mit 121 kBit/s besser als C mit 223 kBit/s....

Aber vielleicht habe ich auch geträumt. Ich muss mal ins Bett ;)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.159
Reaktionen
999
Ort
Freiburg
Punkte
4.178
Hallo @Fastel ,
Magst Du noch etwas Transparenz herstellen und das hier auflösen?
Viele Grüsse, Marcus
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben