News Best Service - Dark Horizon by Sonuscore


Die kosmische Finsternis!

Es wird dunkel am Horizont. Mit Best Service – Dark Horizon by Sonuscore zeigt sich eine düstere Zukunft des Klangs, deren dystopische Atmosphäre durch massive Bässe, kosmische Arps und treibende Pads untermalt wird. Mit der Ensemble-Engine von Dark Horizon werden aus einfachen Akkorden dunkle, unwirkliche “Weltraum”-Landschaften. Dark Horizon soll Subwoofer erbeben lassen und zugleich einen klaren und makellosen Klang bieten. Als bassiger Synthesizer konzipiert, setzt sich seine kantige Klangstruktur aus Synthesizern und einer Vielzahl an Sounds zusammen, die in faszinierenden Soundscapes und starken Low-Ends miteinander verschmelzen.

Dark-Horizon-GUI_Art_1-1200.png


Die dunklen Bass-Sounds von Dark Horizon erweitern die Elysion-Reihe um neue, bisher noch unbekannte Klangwelten. Sounddesign-Mastermind Tobias Menguser begab sich während der Produktion dieser ganz speziellen Klanbibliothek gedanklich auf eine Reise in einen düsteren Teil des Universums. Aus dieser Inspiration heraus entstand ein Instrument, das dunkle und tiefe Bässe bereitstellt.

Egal ob für Ambient, moderne elektronische- oder experimentelle Musik – die Klangbibliothek von Dark Horizon kann durch ihre Grinds und Grooves für kraftvolle Produktionen sorgen. Auch für eine spannungserzeugende musikalische Untermalung von Filmen, Serien und Games ist diese Library geeignet.

Resynthesierte orchestrale Klänge und Soundeffekte sorgen in Kombination mit einer Vielzahl seltener, analoger Synthesizer und Effektgeräte für überwältigende Klänge, ergreifende Themes, rhythmische Arps und wirbelnde Pads sowie eine große Bandbreite an Effekten.
  • Ambient - Resynthesized - Cinematic: Durch das Zusammenspiel analoger Rackeffekte katapultiert Dark Horizon Klänge in unbekannte Extreme. Dark Horizon ist ein perfektes Scoring-Tool für jedes Projekt, das nach einer gehörigen Dosis tiefer Bässe und düstere Klangwelten verlangt.
  • Layered - Dirty - Powerful: Mit vier Soundlayern, einem integrierten Kompressor sowie Delay und Reverb, gibt es viele Klanggestaltungsmöglichkeiten. Jeder Layer ist mit einem unabhängigen Arpeggiator und zwei Pan-Engines verbunden, so dass problemlos komplexe, sich entfaltende Pads erstellt werden können.
  • Ausdrucksvolles Sampling: Die integrierten Sounds wurden aufgenommen, gesampelt und weiterverarbeitet als wären es „richtige“ akustische Instrumente. Dies führt zu einer großen Dynamik und “echten” Sounds. Im Zusammenspiel mit der Ensemble-Engine, erweitert Dark Horizon die Kompositionsreihe die sich mit Elysion 2 und The Orchestra schon aus zwei innovativen Instrumenten zusammensetzt.
Alle wichtigen Bedienelemente befinden sich an den gleichen Stellen wie bei Elysion und The Orchestra. Dark Horizon ist ausgestattet mit einer Ensemble-Technologie, die es erlauben soll, durch das Spielen einfacher Akkorde, komplexe Klänge zu erzeugen.
  • Modifizierte Ensemble-Engine: Dark Horizon nutzt eine modifizierte Version der Elysion-Ensemble-Engine. Bis zu vier verschiedene Instrumentenmodule können gleichzeitig gespielt werden, wobei jedes Modul eine unabhängige Steuerung der Arpeggiatoren ermöglicht. Mit dem Modulationsrad lassen sich vielfältige, kinetische Filtereffekte freischalten.
  • Motion Engine: Dark Horizon verfügt über eine eigene dynamische FX-Engine. Diese erlaubt eine grundlegende Anpassung der Instrumente. So lässt sich beispielsweise eine Steuerung von Attack und Decay über MIDI CC realisieren. Neben anderen Effekten beinhaltet die Motion Engine auch zwei Pan Stepper, die jedem Pattern Leben einhauchen.
Ist ein inspirierendes Theme gefunden, kann ganz einfach das Arrangement der Performance per Drag-and-Drop in eine DAW bewegt werden. Nun lassen sich andere Sample-Libraries zur Vertonung des Arrangements verwenden. Dark Horizon arbeitet perfekt mit Elysion und The Orchestra zusammen.

Dark Horizon enthält 180 komplex animierte und vollständig anpassbare Themes, die sich auf fünf verschiedene Kategorien verteilen. Jede Kategorie hat ihren eigenen Charakter und verfolgt ihren eigenen Nutzen. Es gibt entweder rhythmische Elemente, dunkle Texturen oder Sounds, die sich zum Spielen von Melodien eignen.
  • Poly Animations: Komplexe Rhythmen für Akkorde, die den Klangteppich mit Dynamik und Vibration beleben. Das Modulationsrad verändert die Arps und Filter, steigert die Spannung und fügt Bläsersätze, Braahms und Drones hinzu.
  • Rhythmic Pulses: Tief pulsierende Bässe mit komplexen Arpeggios offenbaren eine große dynamische Bandbreite, indem man mit dem Modulationsrad die Rhythmen morphen und die Filter anheben kann.
  • Mono-Arpeggios: Legato-Arpeggios, die in tanzbaren Grooves angeordnet sind, wobei das Modulationsrad die Frequenzen verdichtet und einen viel schärferen Klang erzeugt.
  • Tiefe Texturen: Dunkle, spannungsgeladene Drones, die durch kreischende Impulse, Filter-Swipes und stellare Reverb-Effekte beim Drehen des Modwheels ergänzt werden.
  • Spielbare Sounds: Breite kosmische Pads und sanft gleitende Legatos, dieses Set enthält den Großteil des spielbaren Inhalts.
Tobias Menguser arbeitet seit den 1990er Jahren als Sounddesigner und war an der Programmierung von Synthesizern für Firmen wie Waldorf, Ensoniq und Clavia beteiligt. Zu dieser Zeit leistete er Pionierarbeit bei der Produktion von Sample-CD-ROMs für Ensoniq EPS16+ und ASR10. In den frühen 2000er Jahren arbeitete Tobias über 10 Jahre für Native Instruments, half die KOMPLETE-Reihe zu dem zu machen, was sie heute ist und hat in den letzten zehn Jahren Sounds für über 450 US-Filmtrailer beigesteuert. Tobias' aktuelle Projekte setzen sich hauptsächlich aus der Entwicklung von Software-Instrumenten und weiteren Arbeiten für Sonuscore, Softube, Heavyocity, Steinberg, Presonus und Arturia zusammen.



Key Features
  • Bebender, bassiger Synthesizer für einen außergewöhnlichen und dunklen Bass-Sound
  • Entwickelt von dem Sounddesigner Tobias Menguser
  • Basiert auf der gleichen Engine wie Elysion mit einer modifizierten Ensemble-Engine, der Motion-Engine und der Pan-Engine
  • Intuitive Benutzeroberfläche
  • 180 komplex animierte und vollständig anpassbare Themes mit bis zu 4 vollständig steuerbaren Instrumenten
  • 80 sofort spielbare, bassige Instrumente.
  • 765 einzelne Samples. Alle sorgfältig aufgenommen, gesampelt und manuell weiterverarbeitet.
  • MIDI-Export: Erstellung von persönlichen Templates.
Preis und Verfügbarkeit
Dark Horizon wurde von Sonuscore / Dynamedion, den Machern von The Orchestra, ELYSION, Trinity Drums, Strings Of Winter, Horns of Winter sowie NI Action Strings, Action Strikes und Emotive Strings, für Best Service entwickelt. Dark Horizon funktioniert mit dem Free Kontakt Player Version 6.6.1 oder höher.
Dark Horizon gibt es für 99 €.




Quelle: Best Service
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
Viele Presets hier sind teilweise leider so dermassen überfrachtet und vollgeballert, dass kaum noch Platz für andere Instrumente/Spuren bleibt. Quasi ein One-Note-Song Player VSTi, man spielt fertige Songfragmente ab, könnte man sagen. Kein bis kaum Raum für eigene Kreativität und Soundfrickeleien, man wird diese Player LoopArp Geschichten überall raushören. Schwierig. Hm.
 
aground
aground
Registriert
27.08.15
Beiträge
1.607
Punkte Reaktionen
757
Ort
Hamburg
Punkte
4.126
Solche Sounds bastel ich mir lieber selber.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
Tascany
Tascany
Registriert
21.11.20
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
123
Punkte
640
Ist auch eher für Game- bzw. Filmmusik-Schaffende gedacht, die schnell fertige Ergebnisse abliefern müssen. Für normale Musiker, auch im elektronischen Bereich, eher schwierig einzusetzen.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
News Elysion 2
Antworten
1
Aufrufe
906
helge1973
helge1973
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
453
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
1
Aufrufe
539
montybunker
montybunker
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
858
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Oft gelesene Themen

Oben