Information ausblenden

Barebone Biostar IDEQ 330P und Audiophile 2496

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Alaris, 23.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Alaris

    Alaris Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.03
    Punkte:
    238
    238
    Hallo liebe Kollegen,

    ich habe ein riesen Problem.

    Als neuen Recording-Computer habe ich mir einen IDEQ 330P von Biostar zugelegt-
    Er hat einen PCI-Steckplatz.
    Eingebaut: AMD64 3200 mit 1 GB Speicher, 2x IDE Festplatten

    Hier die Technischen Daten:

    Processor AMD Athlon™ 64 FX / AMD Athlon™ 64 Processors
    Support HyperTansport 1GHz
    Socket 939
    Chipset NVIDIA nForce4
    Memory 2 x DDR400 slots
    Dual Channel Memory architecture
    Up to 2GB in total system memory
    Expansion Slots 1 x PCI-E 16X
    1 x PCI
    1 x Mini PCI
    IO Ports Front
    2 x USB 2.0
    1 x S/PDIF input
    1 x Microphone
    1 x Headphone
    1 x IEEE 1394A
    IrDA Rear
    4 x USB 2.0
    1 x S/PDIF output
    1 x IEEE 1394A
    1 x RJ45
    2 x Serial port
    2 x PS/2
    7.1 Channels audio out
    WLAN 802.11g (Optional)
    7-in-1 Card reader CF1 / CF2 / CD / MMC / MS / MS PRO / SM
    IDE Accommodates up to 4 IDE
    devicesUltra DMA 33/66/100/133 Bus Master Mode
    Serial ATA 2 x SATA devices (with RAID) 0+1
    Audio Realtek ALC850
    7.1-Channel Audio
    Gigabit LAN NVIDIA Gigabit MAC + VITESSE Gigabit PHY
    --- Supports 10/100/1000Base-T Ethernet/Fast Ethernet/Gigabit Ethernet
    1394A VIA VT6307
    --- Supports 2 Ports with Transfer up to 400mbps
    Power Suppoly Internal 300Watt Active PFC
    Size 215mm x 355mm x 185mm (W x D x H)


    ---
    Eigentlich ein sehr gutes System.
    Jetzt das Problem in Stichpunkten:

    * Im PCI-Steckplatz wurde die Delta-Audiophile 2496 eingebaut.
    * On-Board-Sound deaktiviert und keine Treiber installiert.
    * Delta-Treiber installiert.
    * Karte funktioniert, Pegelbewegungen im Kontrol-Panel
    * Betriebssystem ist WinXP Professional SP2, alle neuesten Updates

    * Am Audioausgang liegt jedoch kein Signal an, Quasi tot. :|
    * M-Audio-Support kontaktiert und Test-Treiber bekommen
    * Delta-Karte funktioniert immer noch nicht
    * Delta-Karte ausgebaut und durch "billige" Soundblaster 16 - Audiokarte ersetzt
    * gleiche Problem wie mit der Delta Audiophile: Kein Ton am Ausgang :|
    * Delta-Karte in einen andern PC eingebaut: WUNDERBAR. SIE FUNKTIONIERT !!!

    * PC-Handler kontaktiert, da wir vermuten, das der Fehler am Biostar IDEQ 330P liegt
    * Antwort vom Händler: Der ist so neu das der PCI-Bus alte nicht dem PCI-Standart entsprechde Karten verträgt. :nonono:
    * Die Delta Audiophile ist von 2003 Rev. B Standard PCI 2.2 und PCIx(?), als neuester Stand
    * Desweiteren gibt es erhebliche Störgeräusche (durch die Festplatten IDE)
    * Der Händler will den PC nun kostenpflichtig überprüfen, wenn die PCI-Karte nicht funktioniert ist das nicht sein Problem, sagt er.

    Was soll ich machen? Die Audiophile 2496 gibt keinen Ton von sich, obwohl im Panel Signalpegel angezeigt werden?
    Liegt es nun am Computer oder bin ich zu doof?
    :eek:

    LG Alaris
     
  2. Alaris

    Alaris Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.03
    Punkte:
    238
    238
    OK, vieleicht habe ich mich auch mal wieder zu kompliziert ausgedrückt....;)

    Die Delta Audiophile 2496 ist richtig eingebaut, installiert und angeschlossen. Es sieht auch so aus, als ob alles in Ordnung wäre. Scheinbar.

    Nur kann ich am Ausgang kein Signal hören !!! :|

    LG Alaris
     
  3. Arndt

    Arndt

    Registriert seit:
    24.11.05
    Punkte:
    12
    12
    Hallo Alaris,
    merkwürdig ist es schon, daß ein Pegel angezeigt wird (was ja bedeutet, daß auf der 2496 ein Signal vorhanden ist). Habt ihr mal die angeschlossenen Kabel gecheckt, habt ihr an dem anderen PC andere Kabel benutzt? Manchmal sind es solche 'Kleinigkeiten', auf die man erstmal nicht kommt.

    Fest steht aber, daß es die Audiokarte an sich nicht sein kann, da sie im anderen System ja funktioniert. Es muß also die Kombination bzw. Schnittstelle Mini-PC/Karte sein, oder eben die daran benutzte Peripherie (Kabel etc.), da eine andere Audiokarte ja auch nicht funktioniert.

    Eine andere Idee wäre, den S/PDIF-Ausgang auf ein Signal hin zu prüfen, um zu sehen, ob das Audiosignal grundsätzlich vorhanden ist und nur am Analog-Ausgang nicht anliegt. Damit könnte man das Problem ebenfalls eingrenzen. Mit entsprechendem Equipment kann man sogar messen, ob am Analogausgang eine Spannung anliegt (wenn man es denn so weit treiben will...)

    Ein anderer Punkt wäre evtl. das SP2 im XP. Da kann es u.U. zu Inkompatibilitäten kommen, je nachdem, welche Software zur Audiosteuerung benutzt wird. Im Web gibt es irgendwo entsprechende Listen, die man checken sollte, wenn man SP2 benutzt.
    Ansonsten Gerätemanager: Ihr habt ja wahrscheinlich auch schon geschaut, ob es dort irgendwelche Konflikte gibt, oder :)

    Da aber auch noch Störgeräusche von der Festplatte kommen, würde ich das ganze System als sowieso als eher fragwürdig ansehen (kommt drauf an, wie heftig die Störungen sind und wann sie auftreten).

    Hoffe, ihr findet den Fehler - viel Glück

    Gruß Arndt
     
  4. Alaris

    Alaris Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.03
    Punkte:
    238
    238
    Hallo Arndt,

    lieben Dank für Deine Anworten.
    Ja, mit dem anderen PC an das gleiche kabel gegangen. Dies geht dann auf Mischpult usw. War ja dort OK.
    Da weiss ich leider nicht wie, aber mit hilfe des M-Audio-Support konnten wir aber im Panel einstellen, das am S/PDIF-Ausgang ein Pegel zu sehen war.
    Das hat mein Bekannter auch gemacht, aber da war nichts zu messen.
    Ja, da haben wir so ziemlich alles durch.
    Aber der Fehler tritt ja auch unter Linux (Ubuntu) auf. Also sollte es doch am PC liegen.
    Der PC-Händler nimmt es nicht zurück, nur weil es mit meiner angeblich "exotischen" Soundkarte nicht funktioniert.

    Gestern haben wir das System nochmal geprüft.
    Win XP Pro SP1 drauf und nur die Gerätetreiber die mitgeliefert wurden. Dann haben wir zwischen Standard-PC und ACPI :| umgeschaltet. Aber daran lag es auch nicht.
    Wenn ich den Verstärker ganz aufdrehe (bis zum Anschlag) dann höre ich ganz leise ein Signal. Nur ganz leise halt.

    Mein Bekannter meint, das es an der Grafikkarte liegt. Es ist eine GForce 6500 PCIe und liegt direkt neben der Delta Audiophile. Es könnte sein, das diese Einstreuungen auf das ganze System macht. :eek:

    Das Dumme ist nur, das ich meinen alten Computer schon verschenkt habe :(
    LG Alaris
     
  5. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Kannst noch probieren eine aktuellere Soundkarte einzubauen.
    Vielleicht leiht dir ja jemand eine.
    Die Soundblaster 16 ist ja nicht gerade das Modernste das es gibt.

    Sonst kannst du nur noch auf USB/Firewire hoffen, allerdings mit etwas schlechterer Performance.
     
  6. Arndt

    Arndt

    Registriert seit:
    24.11.05
    Punkte:
    12
    12
    Ja, das wäre auch eine Idee: alles deaktivieren, was man nicht unbedingt braucht (e.g. Grafikkarte, Onboard-Grafik vorher aktivieren) und eine moderne andere Soundkarte einbauen (woher nehmen, wenn nicht stehlen:|).

    Wenn sich mit der auch nichts tut oder andere Komponenten die Funktion stören, dann ist eindeutig das System defekt. Die Störgeräusche sind schon ein eindeutiger Hinweis, daß mit der Kiste etwas nicht stimmt. Dann wäre das sowieso ein Gewährleistungsfall, den der Händler bearbeiten muß!

    Das einzige, was mir noch einfällt: ich würde auch mal ein Diagnose-Tool (z.B. TuneUp) benutzen, um zu schauen, ob das irgendwelche Fehler zutage fördert. Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber evtl. gibt es in der Registry irgendwelche Einträge, die über zwei Ecken das System beeinträchtigen. Im Bios würde ich auch mal schauen, ob da nicht vielleicht irgendein Mainboard-Element deaktiviert wurde. Ein Versuch ist es wert...

    Den Stress kenne ich übrigens und ich beneide dich nicht....

    Gruß Arndt
     
  7. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    frag mich bitte nicht nach dem zusammenhang, aber:
    ein freund hatte probleme mit einer pci-karte. hat dann die grafikbeschleunigung runtergedreht und... juhu..

    probier's eimal, mehr, als dass es auch nix hilft, kann nicht sein:

    rechte maustaste auf desktop -> eigenschaften -> einstellungen -> erweitert -> problembehandlung

    lg,

    kickback
     
  8. Arndt

    Arndt

    Registriert seit:
    24.11.05
    Punkte:
    12
    12
    Kleiner Nachtrag: in der c't 3/06 gibt es einen Test von 6 Barebones, u.a. zwei Biostar (deines ist allerdings nicht dabei, es waren 350G und 330N). Bei beiden funktionierten die Audioeingänge nicht. Es ging zwar um die systemeigenen Anschlüsse, und eben die Eingänge, aber m.E. läßt das Rückschlüsse darauf zu, daß bei den Biostar-Geräten etwas mit der Audio-Konfiguration nicht stimmt...

    Gruß aus Hamburg

    Arndt
     
  9. Alaris

    Alaris Themenersteller

    Registriert seit:
    21.03.03
    Punkte:
    238
    238
    Ich glaub ich weiss wo der Hund begraben liegt.

    Der PCI-Slot erkennt nur PCI-Karten mit einer Kerbe(5V ?) und keine mit zwei Kerben(3.3V ?) Kann das sein? Mit einer uralten Terrateck-Karte (1 Kerbe) funktioniert es.

    ???????????????????????????????????????????????????????????ßßßßß

    Jemand noch einen Tipp für mich?
    Der Händler nimmt das Gerät nicht zurück. "Mein Problem wenn ich so exotische Audiokarten habe. Mit Terratec hätte ich keine Probleme".
    Bitet mir für meine HDSP eine Teratec als Ersatz an.:D :D :D :D :D :D

    Ok, der kennt ja weder M-Audio noch RME.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.