Information ausblenden

Band sucht Rechtsberatung!

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von DieYvonne, 24.09.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DieYvonne

    DieYvonne Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    10
    10
    Hallo ihr. :)

    Ich komme mit folgendem Problem. Wir sind eine fünfköpfige Band, die erst seit kurzem komplett ist. Es exisitiert ein Plattenvertrag und Management. Das Management besteht quasi aus 2 Leuten, die bisher unabhängig voneinander gehandelt haben (Besorgung der Gigs, Fotoshootings etc.), einer der beiden begleitet die Band schon seit 2 Jahren. Wir möchten gern beide Manager behalten, da sie für uns einfach wichtig sind. Die Zusammenarbeit soll über Verträge geregelt werden. Nun gibt es aber leichte Komplikationen, deren Erläuterung jetzt den Rahmen hier sprengen würde... Wir haben als Band für uns jetzt beschlossen, jeden Vertrag, den wir vorgelegt bekommen, durch einen Anwalt prüfen zu lassen, da wir gern das "Nevada Tan- Phänomen" von uns fernhalten würden...

    Nun meine Frage: Wenn wir einen solchen Anwalt haben wollen, müssen wir als Band eine Rechtsschutzversicherung haben? Muss irgendwer aus der Band rechtsschutzversichert sein? Wie genau funktioniert das alles und was kommt kostentechnisch auf uns zu?

    Ich wäre für Hilfe dankbar!

    Falls irgendwas unklar ist, einfach fragen.
     
    DieYvonne, 24.09.08
    #1
  2. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Wende dich doch einfach mal an den User Earl Grey. Der ist hier im Forum unterwegs und hat beruflich soviel ich weiß irgend was mit Rechtsanwalt oder so zu tun. Vielleicht kann er dir da weiter helfen.
     
    djsky, 24.09.08
    #2
  3. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Was würdest Du denn davon halten, wenn Du das mal einen Anwalt fragst?


    Oder kaufst Du Deine Schuhe auch immer beim Bäcker??
     
    HipHop0815, 24.09.08
    #3
  4. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    Die Band ist eine GbR soweit nichts anderes festgelegt ist (siehe BGB).

    Eine Rechtsschutzversicherung braucht man nicht, wenn man einen
    Rechtsanwalt beauftragt. Dann muß man halt alles selber zahlen.
    Die GbR beauftragt den RA. Jedes Mitglied der GbR haftet
    gesamtschuldnerisch für die Bezahlung des RA.

    Aber lies einfach mal alles im BGB zu GbR. Und dann gibt's auch noch
    Kommentare zu Gesetzen. Die kannst Du auch noch lesen.
     
    karaokenico, 24.09.08
    #4
  5. DieYvonne

    DieYvonne Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    10
    10
    An DJSky: Danke für den Tipp. ;)

    An HipHop0815: Äußerst sinnvoller Beitrag. Danke dafür. Wenn du nicht wirklich helfen kannst, lass das antworten doch einfach. Zu irgendwas muss dieses Musikrecht- und Finanzenforum ja schließlich da sein.
     
    DieYvonne, 24.09.08
    #5
  6. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Aber das habe ich doch gerne getan.

    Manchmal sind es eben die ganz einfachen Dinge, auf die man selbst als Student manchmal nicht kommt ...


    :)

    Ich würde mich mit sowas jedenfalls an einen Anwalt wenden.
    Und an niemanden sonst!

    Und Deine dämlichen Kommentare kannst Du Dir sparen.
     
    HipHop0815, 24.09.08
    #6
  7. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.163
    22163
    An deiner Stelle würde ich ganz dringend mal von deinem hohen Ross runterkommen.

    Noch großkotziger geht's wirklich nimmer! Naja, bei dir scheint der Name wohl Programm zu sein.


    Wie ihr wisst, bin ich sonst keiner, der gleich solcherlei Kommentare hier loslässt, aber in diesem Fall konnte ich nicht anders.
     
    MountainKing, 24.09.08
    #7
  8. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.246
    3246
    @HipHop0815:

    Das ist hier noch die Frage, wessen Kommentare hier dämlicher sind!!
     
    unifaun, 24.09.08
    #8
  9. DieYvonne

    DieYvonne Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    10
    10
    @ HipHop: Sorry, aber sei nicht böse, wenn ich auf deine Beiträge nicht mehr reagieren mag. Die sind mir als Studentin ein bisschen zu doof. Auf Provokationen lasse ich mich nämlich nur gaaaaaanz ungern ein.

    ...

    :)

    ----------

    An Karaokenico: Danke. Werde gleich mal in die Bücherei gehen. :)
     
    DieYvonne, 24.09.08
    #9
  10. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    @dieYvonne:
    es wäre vielleicht noch ganz interessant zu erfahren, ob Ihr eine
    Rechtsschutzversicherung bekommen könnt, die für Euch ab sofort
    die Rechtsanwaltskosten übernimmt und was Ihr dann so zahlen
    müßt.
    Also frag mal bei verschiedenen Versicherungen an und poste dann
    Deine Ergebnisse hier.
     
    karaokenico, 24.09.08
    #10
  11. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Ihr seid doch nur neidisch.
     
    HipHop0815, 24.09.08
    #11
  12. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Das wäre ja dasselbe, als würde man kurz vor seinem Selbstmord noch eine Lebensversicherung abschliessen.
    Da freut sich bestimmt jede Versicherung, wenn sie erstmal sofort für euch in Vorleistung gehen darf.


    Mal ganz davon abgesehen, was hier schon an Ratschlägen gegeben wurde:
    Wenn Ihr eine Band seid und ihr habt irgendwelche Plattenverträge oder was auch immer, dann solltet Ihr sowieso schon längst einen Anwalt haben.
    Ihr spart da am völlig falschen Ende. Das ist ziemlich "unprofessionell"
    um dieses überstrapazierte Wort mal zu benutzen.
    Du darfst auch gene "dilettantisch" dafür einsetzen.

    Eine Rechtsberatung bei einem Anwalt kostet soviel, dass sich das jeder leisten kann.
    Und in eurem Fall solltet ihr einen aufsuchen, der sich mit den Gegebenheiten der Musikbranche bestens auskennt.

    Und wenn Ihr mittelfristig in der Musikbranche tätig seid, braucht ihr einen.
    Denn offensichtlich kennt sich von euch selbst keiner ausreichend aus in diesen Dingen.

    Die Frage hier im Forum kann also folgerichtig nur so lauten:

    Hallo, wir sind eine aufstrebende junge Band aus xxxxx und wir wollten mal fragen, wer uns hier einen guten Anwalt empfehlen kann, der
    im Grossraum xxxxxx tätig ist und sich mit Musiker-Recht gut auskennt.

    Wenn Du aus Berlin kommst, kann ich Dir gerne einige Namen per PM schicken.
    In anderen Regionen kenne ich keinen.

    So. Zufrieden? :D
     
    HipHop0815, 24.09.08
    #12
  13. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.962
    16962
    Würdet Ihr bitte das gebashe lassen und zum Thema zurückkommen?

    HipHop0815 hat nicht unrecht, wenn er sagt man soll sich an einen Anwalt wenden.
    Und trotz allem hat auch DieYvonne recht: Es gibt hier nun mal den Bereich "Musikrecht- und Finanzen". Deshalb hat die Frage hier durchaus ihre Berechtigung.

    :focus:
     
    Grummelrocker, 24.09.08
    #13
  14. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Dann erklär auch bitte mal, was dieses Phänomen
    bitte jetzt mit dem Thema zu tun haben soll und um
    welches Phänomen es sich in eurem Zusammenhang
    überhaupt handelt.

    :huh:
     
    HipHop0815, 24.09.08
    #14
  15. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Hallo Yvonne,

    eine Rechtsschutzversicherung macht bei Fragen der Rechtsgestaltung eigentlich keinen Sinn. Sie übernimmt nur die Kosten in einem Rechtsschutzfall, d.h. vereinfacht gesagt, wenn jemand einem anderen Unrecht tut. Wenn es aber darum geht, Verträge zu prüfen oder zu gestalten und zu sagen, wo die Vorteile und Nachteile liegen, dann sind das Kosten, die nicht von einer Rechtsschutzversicherung erstattet werden.

    Natürlich braucht Ihr einen Anwalt, der im Musikrecht bewandert ist und seine Sache gründlich und engagiert macht. Evtl. Stundensätze ausmachen, wenn Ihr nicht für jede neue Problemstellung Extragebühren bezahlen wollt. Stundensätze sind aber auch sehr verschieden. Je besser, desto höher, dazu korrelierend je bekannter, desto kulanter.

    Gruß Rainer
     
    EarlGrey, 24.09.08
    #15
  16. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Insane, 24.09.08
    #16
    EarlGrey bedankt sich.
  17. DieYvonne

    DieYvonne Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    10
    10
    Huch... Hier ist ja n bissl was anders als vorher... Da ist man mal ein Jahr nicht online... [​IMG]

    Hatte ja noch gar nicht geschrieben, wie das alles ausgegangen ist... Wir hatten uns eine Anwältin genommen, die den Vertrag geprüft hat. 500 EUR hat das pauschal gekostet. Der ging dann hin und her, bis alle zufrieden waren und gut war's. Gar nicht so schwer.

    @Rotten: Danke! Wir hatten den DRMV auch gefunden, allerdings zu spät... Aber beigetreten sind wir trotzdem. =)

    Yvonne
     
    DieYvonne, 11.02.10
    #17
    EarlGrey bedankt sich.
  18. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Dieses Phänomen bedeutet im Prinzip nichts anderes als die Tatsache, dass bestimmte 0815 User über nicht mehr als einen Hilfs-Schulabschluss verfügen.
     
    SynthRock, 11.02.10
    #18
  19. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    EarlGrey, 12.02.10
    #19
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.