Information ausblenden

Audiointerface Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Peter12, 21.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    Hallo,

    ich möchte mir ein Audiointerface zulegen für den vorwiegenden Heimbedarf. Das heißt ich möchte mit meiner Gitarre ein paar Leadspuren aufnehmen, ggf. noch etwas Gesang dazu und im entsprechenden Programm z.B. Cubase 4 verarbeiten. Zur Verfügung steht ein aktuellen High End Windows XP/bzw Vista Desktop Rechner, so das alle Interfacearten infrage kommen könnten.

    Ich habe mir Heute ein Echo Audiofire 4 für 289 Euro bei Thomann bestellt, da dieses Gerät deren Empfehlung ist für meinen Anwendungsbereich. Was haltet Ihr davon? Bin ich mit einer PCi Karte vielleicht besser dran oder reicht das genannte Interface aus und es handelt sich um ein sehr gutes Gerät in der Preisklasse?

    Als Zweitempfehlung habe ich das RME HDSP 9632 bekommen, was dann aber gleich mit weiteren 60 Euro zu buche schlägt und ich bezweilfle ob ich soviel Anschlüsse brauche.

    Vielen Dank
     
    Peter12, 21.07.08
    #1
  2. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Hi, wirf doch mal einen blick in die produktbewertungen, da wirst du geholfen :)


    Gruss
    Hannes
     
    Hannes_Meister, 21.07.08
    #2
  3. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    Danke. Da habe ich geschaut und mir wird nicht so richtig geholfen Eine Bewertung für das Audiofire 4.

    Für mich ist immernochnicht die grundlegende Frage geklärt ob ich für den Preis eine ebenwürdige PCI Variante kaufen sollte? Oder ob das für meinen Anwendungsbereich eher eine untergeordnete Rolle spielt. Das Echo wird mit sehr geringer Latenz beziffert, was heißt das in Zahlen ausgedrückt?

    Das Gerät wird ja Morgen bei mir eintreffen, doch ich habe ein weníg Zweifel, da nach meiner Internetrecherche scheinbar PCI Varianten immer ebsser sind als alle anderen Host Interfaces.
     
    Peter12, 21.07.08
    #3
  4. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Würde zur PCI-Variante raten...funktioniert mit PC einfach besser.
     
    Hannes_Meister, 21.07.08
    #4
  5. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.271
    24271
    Das ist richtig. Es gibt hier den einen oder anderen "Erfahrenen User", der sagt, dass PCI Varianten im Durchschnitt stabiler laufen (als USB oder Firewire).

    Vielleicht melden die sich ja auch noch zum Thema.
     
    MountainKing, 21.07.08
    #5
  6. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    ok, dann wäre die Frage der alternativen Empfehlung noch offen, falls das Echo nicht so gut sein soll wie eine PCi Variante.
     
    Peter12, 21.07.08
    #6
  7. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.271
    24271
    In der Preisklasse um 290 EUR sollte doch was Brauchbares zu bekommen sein.

    Ich schmeiß' mal die RME 9632 in die RUnde. Neu zwar etwas teurer, aber gebraucht auch in der Bucht zu kriegen.

    http://www.rme-audio.com/english/hdsp/hdsp9632.htm

    OK, dort ist dann noch keine Preamp mit an Bord!

    Aber mit dieser Karte bist du endgültig (!) auf hohem Niveau versorgt, würde ich mal behaupten!


    edit:
    Es gab da mal eine Aktion zu dieser Karte. Irgend(!)eine (auch billige) Audiokarte einschicken und dafür die 9632 deutlich günstiger als normal bekommen.

    Gibt es das noch?

    edit2:
    habe gerade erst gelesen, dass du die ja selbst auch in Erwägung gezogen hast!
     
    MountainKing, 21.07.08
    #7
  8. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    ja, die leigt gleich bei 349 Euro und das alles für ein wenig Gitarre einspielen? Deshalb meine Frage oben Preis/Leistungsverhältnis zum Anwendungsbereich.
     
    Peter12, 21.07.08
    #8
  9. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.546
    4546
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.271
    24271
    Nee, nee, dass muss anfangs absolut nicht sein (siehe auch meine Signatur ... hehe).


    Deswegen kann ich ....

    .... nur voll und ganz zustimmen!
     
    MountainKing, 21.07.08
    #10
  11. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    Ok, eure Empfehlung ist somit besser als die Echo audiofire 4, habe ich das richtig verstanden?


    Jetzt muss ich nochmal eine Nacht drüber schlafen was ich Morgen mache, immerhin wird das Echo Morgen eintreffen.
    Immer diese Enscheidungen....
     
    Peter12, 21.07.08
    #11
  12. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Das Thema kommt wöchentlich auf, eigentlich solltest du über die Forensuche bzw. beim Durchstöbern der "Newbie Kaufberatung" und des "Audiointerface"-Subforums einige Threads dazu finden.
    Jedenfalls meine Meinung und Erfahrung: Es ist auch eine grundsätzliche Frage, was einem "lieber" ist. Es gibt durchaus HRler, die "keinen Kabelsalat wollen", gerne möglichst wenig Gerätschaften auf dem Tisch stehen haben oder aber auch mit ihrem Audiointerface mal mobil / an anderen Rechnern arbeiten möchten ---> da ist ein Audiointerface ne gute Wahl.
    Wer Wert auf maximale Qualität fürs Geld legt, ist immer besser beraten, sich sorgfältig ausgesuchte Einzelkomponenten zu kaufen. Der Vorteil dabei ist auch, dass man nach und nach einzeln updaten kann (mal den Preamp upgraden, mal die Wandler, mal die Abhörmatrix).

    Für deine Ansprüche sollte die Audiofire passen, qualitativ sehe ich die genannten Komponenten als nicht höherwertiger an, allerdings bietet eine PCI-Lösung natürlich immer geringere Latenz - ob die Latenz bei der Audiofire störend ist, musst du selbst ausprobieren.
    Probleme könnten beim Firewire-Chipsatz auftreten. Das ist noch die einzige Hürde, die manche bei externen Audiointerfaces unter Windows zu nehmen haben. Wenn man einen inkompatiblen Firewire-Chipsatz auf dem Mainboard oder auf seiner PCI-Firewire-Karte hat oder der PC sonstige "Konfigurationsprobleme" aufweist, gibt es Aussetzer, Knacksen und ähnliche Probleme mit dem Interface. Dann solltest du mal meinen Ratgeber durchgehen:

    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=58714&forum=10
     
    bensummerfield, 22.07.08
    #12
  13. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    Danke. Also das echo ist jetzt da und alles funktioniert esrteinmal wie ich das möchte. Was mir noch fehlt sind dann die passenden Lautsprecher für die Line Out des Interfaces.

    Aber ich werde die trotzdem zurückgeben, weil ich immer ein knacken habe und die Latenzzeit doch nicht das Optimum ist. Das merke ich vor allem bei GTR3.

    Jetzt muss ich mich erneut umschauen. Diesmal werde ich zu PCI greifen.
    Wenn ihr für mich gute Empfehlungen habt, dafür wäre ich sehr dankbar.

    Eine Empfehlung habe ich bekommen: EMU 1212M +Microdock für 393 Euro
    oder Emu 1616 PCi für 348 Euro.

    Was haltet ihr von dem Produkt, oder doch etwas anderes?
     
    Peter12, 22.07.08
    #13
  14. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    Ok, ich werde mich für die EMU 1616m PCI entscheiden. Zum einen finde ich die geringen Latenzzeiten von Vorteil, ebenso den 5.1. Suroundsound , das mir ein ständiges Umstecken meiner 5.1 Aktivlautsprecher vermeiden lässt. Zum anderen finde ich interessant, das ich Mittels PCMCIA Karte das System auch mittels Laptop in den Proberaum tragen kann.

    Was haltet ihr von meiner Entscheidung, ist das ein vernünftiges System? der Preis 448 Euro

    mfg
     
    Peter12, 23.07.08
    #14
  15. Producer100

    Producer100

    Registriert seit:
    24.07.08
    Punkte:
    4
    also ich kann dir das E-MU nur empfehlen. Habe damit beste Erfahrungen und für den Preis unschlagbar. PS: Bei Thomann gibt es das Emu 1616M derzeit im Bundle mit zusätzlichem MidiInterface und Kabel.
     
    Producer100, 24.07.08
    #15
  16. Peter12

    Peter12 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    22
    22
    So, Heute ist meine 1616M angekommen. Und bis jetzt bin ich begeistert. Ich wusste gar nicht das meine Lautsprecher so gut klingen können. Wahnsinns Bass, ausgewogene Mitten und Höhen. Das heißt, onbord wir für immer von Bord gehen.
    Selbst 5.1 Surround ist kein Problem und ich kann meien DVD´s schauen ohne umzustecken. Genial!

    Aber das beste ist die geringe Latenzzeit. GTR3 ohne Knacken und das bei 4ms. Das ist fantastisch. Jetzt werde ich noch ein wenig experimentieren und schauen was noch so geht.



    Danke
     
    Peter12, 26.07.08
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.