Information ausblenden

Arturia gibt 50 Prozent Rabatt auf Analog Lab und Soundbänke

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von MartyK, 17.10.19.

Schlagworte:
  1. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.612
    4612
    pitto, dhinda, NiCKEL und 3 andere bedanken sich.
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Das Teil klingt wirklich klasse!
    Alles drin, was Arturia an Synths am Start hat. Alle wichtigen Analogsynths, Fairlight, Synclavier, DX7, Flügel, EPianos...
    Nur oberflächliche Bedienung, aber rundumfassende Presets dabei. Das Ding macht einfach Spass.
    Für den Preis zudem der Oberhammer... lohnt.
     
    NiCKEL bedankt sich.
  3. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.008
    8008
    Wow. Verstehe ich das richtig, dass das Ding die Original Sounds der einzelnen Instrumente der V-Serie abfeuert, halt nur Preset bezogen, mit weniger Möglichkeit zu tweaken?
     
  4. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.612
    4612
    So wie ich gelesen habe, sollen die Sounds wirklich gut sein, dafür seien die Umschaltzeiten besch...eiden.
     
    NiCKEL bedankt sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    So ist es.
    Auch ich war zuerst skeptisch... Bis ich das Teil bei einem Musikerkumpel im Einsatz sah. Der Mann ist nämlich ein totaler Null-Schrauber. Aber Sounds braucht er immer...
    Den AnalogLab kann man wirklich super einsetzen, Bedienung mit Tagging-System absolut top, Sounds oberklasse (im Unterbau sind wirklich all die Aturia Synths dabei! ich konnte es nicht glauben, habe die gut gemacht)
    und mal ehrlich: auf die wichtigsten Parameter wie Filter, Attack/Release, auch Effekte uvam. hat man schließlich auch noch Zugriff. Was will man mehr.
    Zumindest ein Rundumsorglospaket. Und der Preis erst...Ein echter NoBrainer.
    Okay, klingt fast nach Werbung, haha. Von mir aus. ;) Na, falsch kann man echt nichts mit dem Teil machen.
     
    NiCKEL bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Geht eigentlich soweit klar... kommt wohl zum einen auf die im Plugin verwendeten Synths an. Da das im Hintergrund wohl verschaltet oder geladen werden muss oder so. Zum anderen natürlich auf die vorhandene Rechnerpower. Manche Synths sind halt aufwändig in der Emulation. Vielleicht daher das teilweise mal verzögerte Umschalten, keine Ahnung.
    Also, ich konnte beim Testen ganz gut damit leben. Der Sound ist´s wert, finde ich. Am besten vielleicht selber probieren.
     
  7. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    3.710
    3710
    Leider sind die Sounds nur bis zum DX7 komplett, alles andere danach gibt es nur in kleiner Auswahl, deshalb ist AnalogLab für mich gestorben.
     
    TheSarge bedankt sich.
  8. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    15.126
    15126
    die Bugs mit mehreren sich selbstständig hochschaukelnden Sounds sind nach 1 Jahr immer noch da :sauer:
    ist halt ärgerlich, wenn die Bugs von mehreren hier reproduziert werden und dann der deutsch Arturia-Vertrieb rumnölt, ich hätte halt sehr gezielt schlecht programmierte ausgesucht :gaga: Wahnsinnsunterstellung als Unternehmer gegenüber nem Kunden! :smil47eddbd8e1ae8:
    hier doch noch das Zitat gefunden:
    somit geh ich davon aus, daß meine weiteren gemeldeten Bugs (z.B. das paar Presets im AnalogLab4 doch anders klingen als im zugehörigen Synth) auch noch drin sind :schulterzuck:

    von den in der 7er-Collection hinzugekommenen Synths sind nur max. je 20 Presets da, also nicht wie bei AnalogLab3 das ja alle Presets der 6er-Collection enthielt. Wer also alle Sound von den Neuen der 7er haben will muß dann halt auch die 7er kaufen, was ich völlig i.O. finde.

    für mich, obwohl Presetjunkie, ist AnalogLab keine Option mehr, gehe trotz des tollen Layer-Features lieber in die einzelnen Synths

    @rkdk
    fein, daß Du mal einer reinen Presetschleuder 3 Lobpostings widmest :verbeug:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.19
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Das hat sich nun mal ergeben. Schau mal genau hin.
    Ich sehe hier vor allem eines: den Preis und den Hammersound !
    beides ist klasse....

    Wie du längst weisst, bin ich selber Intensiv-Synthschrauber -
    aber AnalogLab ist auch für mich ideal für schnelle Ideen und für unterwegs, wo man eben nicht alles installieren will. (und eh auch, auch weil ich keine Lust hab alles von Aturia zu kaufen...)

    Und ja, ich bin nicht umsonst überzeugt von dem Ding! Schlimm für dich, was...
    Mir egal, ob da manche Preset länger laden.
    Mir egal, ob nicht alles am Start ist.
    Mir egal, dass eher wenige Sounds je Synth dabei sind. (es gibt eine handvoll stark beienflussbare Parameter, reicht durchaus aus)
    Das erwarte ich bei dem Preis ja auch nicht.
    logisch??? eben. :rolleyes:

    Mein Kollege hat keine Ahnung vom Synthschrauben und kein Bock drauf, und für solche Leute ist das Ding Gold wert und kommt genau richtig: eben mit fettem Sound und ner tollen Auswahl! .
    Akzeptiere dies alles bitte, ja. o_O

    Ach, was will man hier überhaupt Quatschen. Lohnt ja nicht. Wie immer typisch diese Foristen. Sachlich geht einfach nicht und nur ihr Zeugs ist supercool. Schon klar. (Der Falcon ist auch nicht gerade toll, ist buggy und klingt tatsächlich oft zu steril, aber das schreib ich ja auch nicht rein, man weiss ja was passiert mir dir...)

    Kurzum noch zum AnalogLab:
    tu meine Meinung und meinen Gefallen an diesem Teil bitte mal nicht wieder ab, nur weil du anderer Ansicht bist. Danke. o_O o_O o_O
     
  10. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    15.126
    15126
    häh, ich lobe Dich und Du stänkerst deshalb? :confused:

    alles aufgezählte finde ich gut, hab nur gegen Arturia selbst gemotzt, daß die Bugs nicht beheben!
    und wenn ich Arturia nicht gut finden würde, dann hätte ich mir ganz gewiß nicht die 6er-Collection gekauft, oder?
    aber nett, daß Du wieder nur gegen mich schiesst und wieder den terrablue "verschonst"...

    und auch da hab ich nichts derartiges was Du jetzt behauptest geschrieben! geht ja auch nicht, weil ich den Falcon nicht besitze!
    daß Du einfach durch YT usw. allerdings sagen kannst, daß er tatsächlich zu steril klingt finde ich seltsam, aber ist halt Deine Meinung und vollkommen in Ordnung :jawohl:
     
  11. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.175
    8175
    Mein Preis ist €69.-.
    In meinen Augen ein No-Brainer, fehlendes Budget hin oder her. Kommt auf die Warteliste für nächsten Monat. Das Angebot läuft heute noch 18 Tage.
     
  12. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.612
    4612
    Wieso zahlst du nur 69 Euro dafür? Update?
     
  13. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.612
    4612
    Stimmt, die Verzögerung ist doch nicht so schlimm, hatte das anders in Erinnerung. Ich habe die Demo von Analog Lab 4 auf Platte und sie nach längerer Zeit wieder ausprobiert.
     
  14. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.674
    5674
    Ich habe mir mal die Depeche-und Analogsounds gegönnt, für zusammen nen 10er.
    Arturia hat immer noch zu viel CPU-Hunger (auch die Soloinstrumente) und manche Sounds (hängen) sich auf, was nur durch beenden des PlugIns gestoppt wird.
    Klang ist gut, aber gegen U-he, Synapse Audio oder den bekannten Sampleplayern, chancenlos.
     
    rkdk, TheSarge und Glutamatjunkie bedanken sich.
  15. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.175
    8175
    Weil ich schon irgendwann mal was von denen gekauft habe. Wenn du ein Login hast, Versuch es mal.
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Das ist uns sicher allen klar. ;)
    Da stimme ich uneingeschränkt zu, keine Frage, Northern.
    Aber diese genannten VSTis sind um ein Vielfaches teurer.

    Wie gesagt - ich sehe einzig beim Aturia AnalogLabs den sehr günstigen Preis, vor allem aber auch die umfassende Auswahl der Klangerzeuger (nicht der wenigen Presets!) und den wirklich guten Sound weit vorne.

    Abstürze hatte ich keine und was CPU Verbrauch ansich betrifft, so schmerzt es mich nicht. Auch ziehe ich nicht x Instanzen davon auf.
     
  17. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.674
    5674
    Hi, rkdk!
    Was hast Du denn für einen Rechner? Also selbst eine Instanz (nicht Lab) vom Jupi8 oder SEM bringen je nach Sound das ganze System in den tiefroten Bereich!
    Meins siehst Du ja in der Signatur.
    Und das muss an Arturia liegen, denn jedes andere PlugIn (ausser einige Reverbs), juckt meine Systemleistungsanzeige in C10 und S1 nicht im Geringsten.o_O
     
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Das war auf meinem i7 9700K, 32 GB Ram. Aber selbst mein Kumpel auf seinem Notenbook (i5 irgendwas) kommt gut mit dem AnalogLab klar. Wobei er keine ausschweifenden Synths davon benutzt. Vermessen habe ich es noch nicht. Ich sehe du bist mit AMD ausgestattet? erst neulich las ich wieder wo, dass man doch lieber eine Intel CPU für Audio nehmen sollte. Aber da habe ich keine weiteren Erfahrungen mit und will mich hier nicht weiter rauslehnen.

    Dass Aturia ansonsten landläufig recht viel CPU verbraucht, das ist klar und bekannt. Die emulieren halt alles, das kostet (leider) Rechenpower.

    Ach so, ich möchte hier am Rande nochmal die E-Pianos des diskutierten Plugins anpreisen, die sind nämlich wirklich hervorragend!. Mit denen arbeite ich gern, vielleicht haben die auch weniger CPU Verbrauch, keine Ahnung. (die Synths ansich interessieren mich nicht sonderlich, ich habe genug VSTi Stuff, wie du weisst Northern)

    Das Ding ist ja - einfach selber ausprobieren.
    Wenn´s auf dem eigenen Rechner paßt und man Gefallen an den Sounds hat, dann ist doch alles gut. Wenn nicht, dann läßt man halt die Finger davon.
     
    notebynote bedankt sich.
  19. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.612
    4612
    Ach so, das macht Sinn. Ich musste mir ja auch für die Demo von Arturia einen Account erstellen, gekauft habe ich von der Firma bisher aber nichts.
     
  20. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.204
    4204
    hab das teil seit jahren, benutze es aber nicht. bei jedem update wurden meine favoriten-kennzeichnungen der sounds, die ich mir in stundenlanger fummelei angelegt hatte, gelöscht. nachdem damals zum dritten mal meine soundsortierung auf diese weise platt gemacht wurde, hab ich es nicht mehr angefasst.
     
    TheSarge bedankt sich.