Information ausblenden

Apollo Twin Duo (2 Kopfhörer anschließen)

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Phelice, 28.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Phelice

    Phelice Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    794
    794
    Hallo zusammen,

    bin gerade ein wenig am Grübeln, wie ich hier am geschicktesten vorgehe mit meinem Interface.

    Also ich nutze derzeit ein Apollo Twin Duo als Interface mit einem AKG 271 mk2 als Kopfhörer am vorderen Kopfhörerausgang...jetzt bin ich gerade dabei mir einen 2en Kopfhörer, den Sony MDR 7506 anzuschaffen und überlege welche Möglichkeiten ich habe um beide KH simultan am Apollo zu nutzen und was ich hierfür ggfls. noch an Adaptern mitbestellen muss.

    Meine erste Idee war hier einfach ein Splitterkabel (1x 6,3mm Stereo-Klinke Male auf 2x 6,3mm Stereo-Klinke Female) an den Kopfhörerausgang am Apollo zu stöpseln, damit ich das Signal einfach für beide KH parat habe. Hier weiß ich jedoch nicht, ob ich mit Signaleinbußen rechnen muss und ob hier die unterschiedliche Impedanz der Kopfhörer irgendeine spürbare Auswirkung hat (bspw. Kopfhörer mit geringerer Impedanz immer viel lauter o.ä!?).

    Der zweite und womöglich auch bessere Ansatz wäre die Line Outs 3&4 am Apollo als zusätzlichen Stereo-Out zu nutzen und mit diesem Kabel (2x 6,3mm Mono-Klinke Male auf 1x 6,3mm Stereo-Klinke Female) anzuschließen. Hier wäre sozusagen auch der Vorteil, dass ich für beide KH individuell die Lautstärke einstellen kann (gerade wenn ich wg. der Impedanz gravierende Unterschiede hätte) und was noch wichtiger ist, der Person die gerade etwas einspielt auch gezielt einen eigenen KH-Mix basteln kann. Nachteil bei der Geschichte wäre halt, dass die Buttons zum Muten des Kopfhörerausgangs nicht für die Lino-Outs 3&4 klappen und ich eben nur 2 Line-Out Ausgänge nutze und ggfls. noch einen KH-Verstärker (den ich ebenfalls noch nicht besitze) dazwischen schalten muss.

    Ich hoffe jemand hat bereits vor selber Problematik gestanden und kann mir mit Rat zu Seite stehen... evtl. gibts ja auch noch einen dritten Lösungsansatz, den ich jetzt nicht auf dem Schirm habe.
     
    Phelice, 28.08.19
    #1
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.797
    8797
    Hi,

    ich mache das manchmal so was du als zweiten Ansatz beschrieben hast (2. KH über Line Outs + Y-Kabel).
    Das Ding ist dass da halt Line Pegel rauskommt und kein KH-Verstärker davor liegt, es also ein Stück leiser ist als über nen KH-Ausgang, zumindest isses bei mir so. Aber da würde ja der erwähnte KH-Verstärker Abhilfe schaffen.
    Für meine Zwecke hat's aber ausgereicht, vllt. einfach mal ausprobieren.
     
    suboptional, 28.08.19
    #2
    Phelice bedankt sich.
  3. Phelice

    Phelice Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    794
    794
    Hi @suboptional ... Danke für die schnelle Rückmeldung. Gut zu wissen, dass du auch ohne KH-Verstärker über die beiden Line-Outs deine KH nutzen kannst. Hast du dafür irgendwelche speziellen Einstellungen in der Console-Software/DAW vorgenommen? Die Lautstärke kannst du dann aber vermutlich nur über die Console anpassen, oder ist Line-Out 3&4 ebenfalls mit dem normalen Stereo-Out gekoppelt?

    Ich denke ich hole mir dann wohl die beiden Adapter mal mit und kann dann je nach Verwendungszweck entscheiden, ob ich 2 mal den gleichen Output auf den KH´s haben will, oder einen speziellen Mix, angepasst auf die Anforderungen der Person die gerade was einspielen darf.
     
    Phelice, 29.08.19
    #3
  4. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.797
    8797
    Ich mache das über sends in der DAW.
    Also die tracks die ich auf 3/4 hören will bekommen einen eigenen send der an hardware out 3/4 sendet.

    edit:
    Genaugenommen gehen die sends an einen extra receive Track und dieser geht dann an hardware out 3/4.
    So kann ich die Lautstärke der sends auch im Gesamten regeln (durch den Track fader), muten etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.19
    suboptional, 29.08.19
    #4
    Phelice bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.