Information ausblenden

Analoges oder digitales Recording-Pult

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Burkie, 02.02.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    ich suche ein analoges oder auch digitales Mischpult mit eingebautem Mehrkanal-Audio-Interface.
    Der Anschluß an den Laptop soll mit Standard-Schnittstellen (USB, FireWire oder Netzwerk) gehen.

    Wichtig ist, dass auf den Laptop Pre-Fader aufgenommen wird.

    Was kennt ihr, was könnt ihr empfehlen?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.19
    Burkie, 02.02.19
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    hast du mal beim großen t analoge recording mischpulte gestöbert? da findest du eine menge. was ist dein preisrahmen?
     
    leary, 02.02.19
    #2
  3. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    danke, ich weiß, dass es dort oder in Köln eine Menge gibt.;)
    Deswegen frage ich ja nach Empfehlungen.
    16 kombinierte Kanäle, also ca. 8 Mikrofon, 8 Stereo-Kanäle wäre ganz OK.


    Gruß
     
    Burkie, 02.02.19
    #3
  4. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
     
    leary, 02.02.19
    #4
  5. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.251
    47251
    Evtl Allen & Heath ZED (gibt versch. Grössen) etwas für dich?
     
    RefinedRough, 02.02.19
    #5
    Burkie bedankt sich.
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.088
    36088
    Also die Einteilung ist ja wohl ein Witz.
    Kilometerweise Behringer - von Yamaha die Mini-Dinger und dann ab in die höheren Preisregionen.
    Kein Mackie, kein Soundcraft, kein Allen&Heath, nix aus der Yamaha MG-Serie.

    Also die Definition von Recording-Pult scheint SEHR fliessend zu sein.

    Von Midas gab es in der Pre-Behringer-Zeit mal eine Serie Namens Venice. Die hatten ein relativ ausgefuchstes Routing, was die Rechnerschnittstelle (Firewire + USB) anging.
    Sind aber dem Namen nach Live-Mixer.
    Also zum Recorden anscheinend schlechter geeignet als ein Behringer Xenyx 302 USB ...


    Dürften wohl nur noch gebraucht zu kriegen sein - hier ein Testbericht:
    https://www.amazona.de/test-midas-venice-f16-professional-audio-mixing-desk/


     
    clemenserwe, 02.02.19
    #6
    Burkie bedankt sich.
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    Yo, lasst uns mal seinen Preisrahmen abwarten, dann fällt sicher schon einiges raus.
     
    leary, 02.02.19
    #7
  8. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    es sollten so um die 16 Kanäle sein, davon so um die 8 bis 12 auch für Mikros. Der Rest darf Stereo-Line sein.
    Natürlich soll es in den PC mehrspurig gehen, und zwar Pre-Fader (und Pre-EQ). Cool wärs, wenns auch mehrspurig, vielleicht 6-spurig (3 mal stereo) rausginge ans Pult, und man es dort auf AUX-Busse oder Gruppenbusse routen könnte.

    Der Preisrahmen sollte weniger als 10000 sein.
    Damit wäre das dann ein Live- oder Proberaum-Pult, mit dem man gleichzeitig auch mehrspurig aufnehmen kann.

    Gruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.19
    Burkie, 02.02.19
    #8
  9. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.929
    4929
    :LOL:
     
    Steffi_Weigelt, 03.02.19
    #9
    Entone bedankt sich.
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.283
    22283
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.19
    MountainKing, 03.02.19
    #10
    Burkie bedankt sich.
  11. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Zwischen 1000 und 10.000 ist ja doch ein himmelweiter Unterschied. Würde mal nach TL Audio Tubetracker M4 Ausschau halten, aber ob das Ding als Interface fungiert, weiß ich nicht. Notfalls eben nen Ferrofish AD dahinter, und gut ist.
     
    Laber Rhabarber, 03.02.19
    #11
  12. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    Danke für die Antworten.
    Ich hätte gerne Empfehlungen aus der Praxis, nicht aus dem Online-Katalog oder vom Hörensagen. Kataloge lesen kann ich selber. ;)

    Wenn du so ein Gerät nicht selber hast oder mal ausprobiert hast, brauchst du dazu nichts schreiben.
    Zum Zoom steht gleich in der ersten Bewertung bei Thomann, dass hochfrequente Störgeräusche über das USB-Kabel an den PC übertragen würden.
    Damit ist das Gerät als Interface praktisch nicht nutzbar. (Der wirklich Schuldige ist wohl die schlechte Abschirmung bzw. Filterung der USB-Spannungen am PC. Aber als Interface-Hersteller müsste man eigentlich mit sowas rechnen... Und Gegenmassnahmen ergriffen haben.)

    Welche Pulte gibt es denn, die einfach funktionieren ohne Störgeräusche?

    Gruss
     
    Burkie, 03.02.19
    #12
  13. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.283
    22283
    Danke für die Erkärung. Wird nicht wieder vorkommen. Ich verkneife mir solche Hinweise zukünftig besser. Das tut dem Forum an sich auch gewiss viel besser. Dieses ganze Geschreibsel hier ... nee, nee. Völlig unnötig.

    Viel Erfolg bei der Suche.
     
    MountainKing, 03.02.19
    #13
    Laber Rhabarber und Burkie bedanken sich.
  14. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    ich meinte damit eher den Tipp für TL Audio Tubetracker M4, wo er dazu schrieb, "aber ob das Ding als Interface fungiert, weiß ich nicht."

    Was soll das denn für ein Tipp sein, wenn es um Pulte mit eingebautem Interface geht?

    Das Zoom-Gerät ginge schon so in meine Richtung, von Presonus gibt es was ähnliches.
    Die Frage ist halt immer nur, wie gut ist es denn? Macht es Störgeräusche, ist guter stabiler ASIO-Treiber dabei.

    Vielleicht sollte ich die Frage nach digitalen Mixern, die auch als Interface dienen können, ausweiten.

    Gruss
     
    Burkie, 03.02.19
    #14
  15. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.572
    12572



    Unglaublich billig.
    Hab ich selber; in der Preisklasse gibt es praktisch nix vergleichbares.

    Ich nutze es live für unsere Band und mittlerweile auch als Recording Interface.

    Das Ding kann praktisch ALLES für 379 Euro.

    Vg
     
    TheButcher, 03.02.19
    #15
    Burkie bedankt sich.
  16. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.360
    12360
    Das digitale Pult in Studio One 4 finde ich spitze. Das funktioniert bestens.
     
    flipnaut, 03.02.19
    #16
  17. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Wie bedienst du es?

    Gruss
     
    Burkie, 03.02.19
    #17
  18. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.767
    3767
    wenn du wert auf höchstmögliche audioquali fürs recording legst würde ich pult + interface getrennt kaufen. z.b. D&R vision + antelope orion. ich meine, dass man das D&R zwischen pre/postfader für den direct out umjumpern kann. müsste ich aber im manual nochmal nachschauen. die preamps sind sehr gut und der orion ein toller wandler. geht auch mit USB treiber, ist dann aber zumindest bei mir nur mit 24 kanälen gelaufen. die antelope treiber sind manchmal wohl zickig. habs jetzt via madi angeschlossen.

    wenn du eher wert auf gute livetauglichkeit legst - dann ein digipult. damit habt ihr halt die möglichkeit livepresets zu speichern/abzufahren. da wären die midas m32 top, wenn etwas weniger geld zur verfügung steht tuts auch das behringer x32
     
    electrisizer, 03.02.19
    #18
    Burkie bedankt sich.
  19. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.572
    12572
    Software am mac/laptop
     
    TheButcher, 03.02.19
    #19
  20. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Gebrauchtes X32 Producer. Kriegt man für 850€ und bietet extrem viel.
     
    tylerhb, 03.02.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.