Information ausblenden

Analoges Kleinpult für Monitoring und Summierung?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Gambit, 12.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    hallo liebe leute.
    ich wollte euch nach empfehlungen fragen:
    ich möchte mir ein analoges kleinpult zulegen, welches in erster linie nur für monitoring zwecke da ist. das heißt kein audiosignal, welches durch das mischpult läuft, geht auf die festplatte in meinen sequencer. es ist nur für die lautstärkeregelung auf kopfhörern und regieraum zuständig...

    nun habe ich mir folgendes überlegt:
    wenn ich ein kleinpult mit ca. 8 bis 12 kanäle kaufe, hätte ich
    1. auch mal die chance mehrere instrumente gleichzeitig aufzunehmen (bisher nehme ich nur gesang auf). und
    2. wenn das mischpult von guter qualität ist, gute vorverstärker hat und rauscharm ist, könnte ich die digitalen mixes mal da durch jagen um einen analogen touch reinzubekommen oder auch gewollt analog zu übersteuern...

    versteht ihr, was ich vorhabe?
    ich dachte halt an ein hochwertiges kleinpult, etwa von mackie.
    könnt ihr mir etwas empfehlen?

    danke euch im vorraus, ich freue mich über antworten und empfehlungen.
     
    Gambit, 12.09.08
    #1
  2. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Da würd ich eher so Sachen wie das M-Patch 2 empfehlen. Das ist extra zum Monitoring da und färbt wirklich so gut wie garnicht den Sound.

    Ich persönlich halte nichts von analoger Summierung und von Übersteuern auf dem Masterbus schon garnicht.

    Wieviel Sinn das mit der analogen Summierung macht, davon kannst du dir hier selbst ein Bild machen:
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?viewmode=flat&topic_id=99955

    Weiter hinten im Thread gibt's ein paar Vergleichsfiles von Analog-Summierern opposing DigitalMix.
     
    Kuno, 12.09.08
    #2
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    ich sehe das genauso wie Kuno. Summieren macht nur Sinn, wenn du ne richtig gute Soundkarte hast, und dementsprechend ein richtig gutes Pult. In der unteren- bis mittlerenPreisklasse macht das wirklich keinen Sinn.

    Der Tipp mit der M-Patch2 ist auch ok, das Ding ist zumindest klanglich verlustfrei... weil passiv.

    Ansonsten, die kleinen Mackie Pulte wie das 1202VLZ ist schon ganz ordentlich, damit machst du eigentlich auch nichts falsch. Gute Preamps und ganz funktionabel, aber nix zum Summieren!!!
     
    popsta, 12.09.08
    #3
  4. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    hey kuno:
    danke, für die empfehlung.
    aber ich will doch gerade eine schöne analoge färbung.
    also nicht fürs monitoring, da ist es fast egal, da könnte ich auch ein behringer nehmen.
    aber für die summierung darf ruhog eine schöne färbung da sein, bzw. auch mal eine leichte übersteuerung, die man mit plug ins ja so nicht original hinbekommt...

    @popsta:
    im endeffekt ist ja auch keine summierung, sondern nur nochmal durchs pult jagen.
    meint ihr wirklich das würde den sound eher verschlechtern?
     
    Gambit, 12.09.08
    #4
  5. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    hat sonst noch jemand rat für mich?
     
    Gambit, 12.09.08
    #5
  6. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    So weit ich weiß bringt da nur richtiges HighEnd-Zeugs was. Mackie-Pulte a´la VLZ sind nett (ich benutze auch eines als Vorstufe vor meiner Recordingkarte), aber den von dir gewünschten Effekt kann man damit glaub ich nicht erzielen.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 12.09.08
    #6
  7. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Bei einem Kleinpult in Deinem Budget?
    JA, auf jeden Fall.
    Wenn Du einer fertigen, digitalen Produktion ein bisschen Analogsound aufdrücken willst, nimm einen guten Kompressor oder EQ (Avalon, Manley, etc.)
    Damit könntest Du Deinem Wunsch evtl. näher kommen.
    Aber mit einem Kompaktmischer sehe ich da keinen Sinn.

    Grüße

    Markus
     
    marcoustic, 12.09.08
    #7
  8. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Wenn Du nur den Sound färben willst, kannst Du ja die Summe durch einen normalen 2-Kanal Preamp jagen. Wofür ein Mischpult oder ein Summierer?
     
    MrSmith, 12.09.08
    #8
  9. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit "ja".

    Ne, das ist ganz und garnicht egal beim Monitoring. Gerade das sollte so clean wie möglich sein ... sonst hörst du am Ende ja garnicht, was du eigentlich mischst (mal drastisch ausgedrückt).
    Und die Färbung von billigen Kleinpulten macht sich da imo garnicht gut. Hatte das mal mit nem Phonic ausprobiert ... das konnte man wirklich deutlich hören.

    Wegen der "schönen Färbung". Lies dir wirklich mal den verlinkten Thread aus meinem Vorpost dazu durch. Da wurden zwei extra Analog-Summierer mit dem ITB Mix verglichen. Meiner bescheidenen Meinung nach klang der eine (der Tegeler) tatsächlich ein kleines bisschen besser als der ITB-Mix, der andere (auch nicht gerade billige) Summierer hat das Signal imo eher verschlechtert.
    Und das sind beides Geräte, die extra nur für die Summierung da sind und 669€ und 1444€ kosten!

    Und das kleine bisschen "besser klingen" des Tegelers ist nach dem Mastering imo eh verschwunden und kann wahrscheinlich mit leichter Kompression relativ gut simuliert werden.
     
    Kuno, 12.09.08
    #9
  10. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    nochmal moin,

    ... eben nicht, wenn du schon Monitorig machst, dann sollte das so verlustfrei wie möglich sein. Voraussetzung ist wie gesagt eine gute Soundkarte und gute Abhörlautsprecher.

    Unter Monitoring meinst du jetzt aber nicht das Monitoring für z.B. die Musiker im Auffnahmeraum mittels Kopfhörer, sondern wirklich das Control Room Monitoring?


    Billigmischpulte bis Kleinkonsolen färben gar nicht, jedenfalls nicht positiv! Da brauchst du schon was richtiges um den Effekt zu erzielen der dir vorschwebt.

    Andere Alternative wäre ein altes Mischpult zu nehmen... die färben natürlich. Preiswert findet du bei Ebay etwa das Tascam M520, oder Fostex 820. Die färben ziemlich extrem, aber du musst den Sound wirklich mögen.
     
    popsta, 12.09.08
    #10
  11. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.343
    4343
    Hallo Gambit,

    da Du von einem analogen Mischpult mit 8 - 12 Kanälen geschrieben hast verweiße ich mal ganz frech auf meine aktuelle Kleinanzeige mit dem USB-Mixer von Yamaha, den MW12cx. Das Teil ist sicher kein Mackie, aber bei dem angebotenen Preis vielleicht eine Lösung für Dein Anliegen. Und wenn nicht immer noch ein sehr gutes analoges Live-Mischpult.
    Wenn Du Interesse hast melde Dich einfach bei mir.

    Zu den Aussagen der Vorredner bzgl. Sound usw. kann ich nichts sagen, da ich mich da zu wenig auskenne.

    Gruss Timo
     
    musikertimo, 12.09.08
    #11
  12. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    @all:
    danke euch für die meinungen, hat mir sehr geholfen!

    @popsta:
    sicher miene ich mit monitoring die abhöre für regie und kopfhörer in der gesangskabine während der aufnahme. wenn ich dann mische läuft der sound nicht mehr übers pult...

    was ist aber mit einer bewussten analogen übersteuerung des sounds?
    das kann doch kein plugin, meines wissens nach, emulieren...
     
    Gambit, 12.09.08
    #12
  13. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    du brauchst ein mackie 1604 pro, wo eine der vier subgruppen manchmal nicht richtig geht, welches aber sonst top ist.
     
    -HP-, 12.09.08
    #13
  14. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    vieleicht wär das TLA fat track was für dich?
     
    naseweis, 12.09.08
    #14
  15. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    @ naseweis:
    den hab ich auch schon in den augenschein genommen... aber leider zu teuer für mich...

    aber so ein altes pult reizt mich ja auch extrem.
    ich mag's dreckig :-D
     
    Gambit, 12.09.08
    #15
  16. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Da is der Tegeler billiger, wenn mich nicht alles täuscht... und der hat weniger Brimborium aussenrum, also keine Mic Pres etc.
    Dedizierte Geräte machen auf mich immer einen seriöseren Eindruck als All-in-one-Lösungen.
     
    caleb, 12.09.08
    #16
  17. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Heiligs Blechle, da hast du dich aber mit Höchstgeschwindigkeit in diese Idee verrannt...

    Wie bereits erwähnt: Ein Pult in deiner Preisklasse wird dir für die analoge Summierung nicht das bringen, was du dir so sehnlichst erhoffst. Am ehesten verhaust du dir den Sound wegen der (überflüssigen) Wandlung von Digital zu Analog und wieder zurück, zudem wird dir ein Pult in dieser tiefen Preisklasse sicher keinen Soundgewinn bringen.

    Ich habe das Gefühl, bei dir haben die Marketingabteilungen ganze Arbeit geleistet: Analog = fett, warm, seidig (und was zum Henker noch mehr); digital = kalt, steril, hart. Komm mal bitte von diesem Schema weg. Wenn du unbedingt etwas Färbung willst, zieh dir einen PSP Vintage Warmer oder Magneto auf die Spur und hör rein, ob du das magst.

    Und hör zusätzlich noch in diesen Vergleichsthread mit den Summierern rein. Wenn du dann immer noch über ein kleines Mackie summieren willst, können wir dir leider auch nicht weiterhelfen ;)
     
    mad, 12.09.08
    #17
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Kauf Dir die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Sound&Recording, da erfährst Du etwas über Sättigung und Hardware/Software die helfen kann.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 12.09.08
    #18
  19. Gambit

    Gambit Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    @mad:
    wie kommst du darauf, ich hätte mich in der idee verrannt oder wäre geblendet?
    ich wollte doch nur meinungen einholen.
    das ist immer das problem hier. die leute hier glauben immer zu wissen mit was für einer type sie es zu tun haben...
    nimms nicht persönlich, ist nur ne anmerkung. natürlich gibt es auch viele pfeifen hier, bei denen sowas stimmt...

    wie auch immer, ich danke euch allen für die tips und meinungen
     
    Gambit, 12.09.08
    #19
  20. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ich versuch's einmal:
    Weil du dir diese komische Idee offenbar nicht ausreden lassen willst? ;)
     
    kickback, 12.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.