Information ausblenden

Alternative zu Powerbook+Cubase auf der Bühne ???

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von floxe, 18.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    Hellau,

    im Auftrag meines Bruders - es geht grad um die Live-Umsetzung unserer vor kurzem fertiggestellten Debutplatte, bei der auch einiges an Elektronik zum Einsatz gekommen ist:

    momentan arbeiten ich mit einem Powerbook+Cubase SX3 auf der Bühne, wobei 4 Mono Spuren über ein Motu828MKII zum Mischpult ausgegeben werden; nun ist es so dass ich eine Möglichkeit suche die Computer+Cubase Komponente durch einen Sequencer/Sampler/Workstation zu ersetzen; wobei es auch noch interessant wäre dabei auch live auf der bühne dann zugriff auf das audiomaterial zu haben und dieses eventuell auch durch effekte oder realtimestretching oder ähnliches verändern zu können; bei den 4 spuren handelt es sich dabei aber nicht um kurze samples oder ähnliches sondern um orchesteraufnahmen,... um die anschließend die livemusiker ihre songs stricken;

    falls jemand von euch in diese richtung arbeitet oder Hardware kennt die dazu gut zu gebrauchen ist, wäre mir sehr geholfen!

    besten dank!

    lg
    der flox + der michi
     
  2. florida

    florida

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    1.654
    1654
    Vielleicht ne Akai MPC mit viel Speicher, also eher ne 1000er voll augestattet.
     
  3. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    also quasi eher in die klassische sampler richtung? wie siehts mit den vereffektierungsmöglichkeiten bei der MPC aus? qualitativ und quantitativ? kann die mpc derarte lange samples speichern und abspielen?

    lg
    flox
     
  4. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    vielleicht kennst Du den muse research receptor? ist nicht unbedingt 100% Deine frage, aber das ist halt ein 19"-teil, das vst-effekte und -instrumente besonders für den live-einsatz bereitstellen kann. Du brauchst nun ja einen sequencer, aber vielleicht funktioniert ja die geschichte mit energyxt? also energy als vst implementieren, aber als sequencer verwenden? weiterhin könntest Du natürlich auf den receptor genausogut soft-sampler laden und damit samplen und wärst ultimativ flexibel was die effektierung angeht, weil Du da auch aufs vsts zurückgreifen kannst.....


    Der Gruß

    Griffin


    EDIT: der thomann-link: Muse Research Receptor
    gibts auch noch in der teureren 160er version.
     
  5. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    danke insomnius, aber ich glaub der preis steht nicht wirklich dafür meines erachtens. dann würde ich ja ausserdem trotzdem weiterhin powerbook und cubase benutzen oder?

    lg
    flox
     
  6. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    gut, der preis ist definitiv ein großes manko. ich wollte das auch nur mal in die runde werfen, hätte ja sein können dass Du den noch nicht kanntest und dachtest "hey, sowas habe ich SCHON IMMER gesucht!!!" ;)

    das ding braucht aber keinen computer. lediglich zum draufladen von vsts kannst Du den receptor an den rechner anstöpseln, ansonsten kannst Du die kiste komplett autark betreiben. Du kannst allerdings auch bildschirm, maus und tastatur anschließen und hast dann eine art kleinstrechner.
     
  7. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ok, dann ists natürlich was anderes, jedoch an sich auch kein wirklicher vorteil zum laptop oder? an sich könnte ich mir ja auch einen behringer controller mitnehmen und damit plugins oder vsti's bedienen!?

    lg
    flox
     
  8. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    WARUM willst du vom Laptop weg?
    Sampler sind zu teuer oder haben zu wenig Möglichkeiten, Digitale Multitracker würden vielleicht noch gehen, haben aber meist auch nicht die besten FX eingebaut und nur begrenzte Möglichkeiten.
    Ich hab mittlerweile auch ein paar Auftritte mit Rechner hinter mir, zuerst war es ein 19 Zoll kiste, jetzt ein Laptop. Software war teils Samplitude, teils Fruity Loops. Hat wunderbar geklappt.

    Ich bin ja aktuell kein Cubase Nutzer, kenne das SX also nicht so gut, vielleicht wäre auch Ableton Live besser geeignet? Software + Controllermäßig gibt es sicher viele Möglichkeiten, aber von der Hardware sehe ich kaum eine sinnvolle Alternative zum Rechner auf der Bühne für den angesprochenen Einsatz.
     
  9. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    grund wäre etwas variabler zu sein und sounds verfremden zu können, im computer geht das natürlich auch, nur ohne controller machts keinen sinn, dann wäre zumindest so einer notwendig.

    fallen euch sonst noch lustige spielzeuge a la kaoss pad oder ähnliches ein, mit dem man eben einfach in echtzeit spielereien machen kann?

    lg
    flox
     
  10. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Das da vielleicht?

    Gruß stevo
     
  11. floxe

    floxe Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hey stevo,

    danke für den tipp... is irgendwie so ähnlich wie bei der groovebox von roland/boss die wir mal hatten... eine art effekt-theremin :D

    blöd nur, dass das so wie das kaosspad wieder so eine unprofessionelle variante mit cinch-eingängen ist, die wieder schwer einzubinden ist im setup...

    dennoch danke.
    lg
    flox
     
  12. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    ...für unsere DJ-Freunde konzipiert.

    Gruß stevo
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.