Information ausblenden

Akustikschaum

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Music-Junkie, 24.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Hallo Leutz,

    hab da eine Seite gefunden.

    www.akustikschaum.de/

    Was haltet ihr davon?
    Was ich gut finde ist das die Beratung/Berechnung kostenlos ist.
    Und bei nichtgefallen kann man alles zurück schicken und bekommt seine Kohle wieder..

    Bei der Beispielrechnung des 24qm Raumes bieten sie für ca. 1300€ eine Lösung an die wohl Studioqualität entspräche!

    Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt, oder die Firma auf einer Messe begutachtet?

    Grtz
    Sven
     
  2. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    die Teile scheinen mir trotzdem noch recht teuer - aber wer auf die Optik steht, bezahlt vielleicht gerne etwas mehr - ich nicht. Scheint mir mehr für HiFi-Freaks zu passen, als in einen Regieraum. Die Sirrah-Diffusoren sähen bei mir zumindest absolut dämlich aus.

    Ich bleibe bei MB-Akustik, da ist die Top-Beratung übrigens auch kostenlos, wenn man dort einkauft.
    und wenn's nur um Basotect-Sachen geht, kauf ich im schaumstofflager.de - billiger geht's nicht.

    Micha
     
  3. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    falsch.

    Kaufe in Zukunft hier: http://www.der-schaumstoffdiscounter.de/


    die sind um einigesgünstiger als dein shop.

    grüße
    alberto
     
  4. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    wow.. das sieht gut aus.. da werde ich bald mal zuschlagen.

    danke für den tipp!
     
  5. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    bitte!
    mußt dich bei denen mal nach b-ware erkundigen, dann wirds erst richtig billig!
    haben sie aber leider nicht immer da...

    grüße
    alberto
     
  6. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    Den Discount-Laden kenn ich auch. Der Nachteil an diesem Dicounter ist, dass er leider keine Basotect-Platten in weiss anbietet; wer (wie ich) nur in weiss verlegen will, fährt mit meiner Empfehlung daher noch immer am günstigsten.

    Micha
     
  7. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Hi Micha,

    danke für die Links werde ich mal in Ruhe durchschauen und gucken
    was es da so gibt.
    Mich wundert das die Akustikschaum Leute halt jedes akustische Problem mit ihrem "Akustikschaum" lösen wollen. Könnte natürlich am Geschäftsprinzip liegen. :)

    Grtz
    Sven
     
  8. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    Bei Eigenmoden im Tiefbassbereich hört es irgendwo selbst mit den Basotect-Platten auf. Ich selbst nutze sie nur für die Decke, um nicht zuviel Raumhöhe einzubüßen; die Wände habe ich mit Breitbandabsorbern und Diffusoren von MB-Akustik 'versorgt' (das ginge aber auch noch mit Basotect), und zusätzlich werkeln noch zwei große Platten-Absorber im Bereich von ca. 35-110 Hz bei mir im Studio. Eine solche Kombination hat für mich die besten Ergebnisse gebracht.

    PS: Übrigens sind für diesen Zweck auch die billigen Plattenabsorber von t.akustik echt wirkungsvoll, habe sie selbst getestet!


    Micha
     
  9. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hi micha, hast du die gekauft oder gebaut?

    denke auch an sowas, nur die pläne von ethan winer sehen fest installierte absorber vor (ohne rückwand). ich fänds gut, wenn man die mobil hätte, also mit dicker rückwand, nur dann ändern sich wohl die maße.

    lG f
     
  10. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    Die ersten beiden habe ich bei T. gekauft (siehe oben), dann hat ein Freund der Schreiner ist noch mal einen Nachbau versucht. Im Rückblick hat sich der Aufwand aber nicht gelohnt, Hätte ich den Arbeitslohn zahlen müssen, wäre es zudem viel teurer geworden. Aus meiner Sicht kann man die Plattenabsorber von T. sehr gut nehmen, sie wirken wirklich effektiv und man kann sie quasi überall in den Raumecken platzieren. Sie müssen nicht in die Wand eingelassen werden, oder fest an der Wand verschraubt werden.

    Wer unterhalb von 40Hz noch sehr starke Eigenmoden bearbeiten will, könnte zudem z.B. einen Helmholtzresonator basteln (was aber nicht so mein Ding ist, zumal die Absorbtionswirkung halt sehr schmalbandig ist) oder direkt den großen Plattenabsorber von MB-Akustik nehmen.

    Micha
     
  11. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    dank dir! multiplex vorn wär halt schön, rückwand könnte ja mdf sein. muss wohl noch weiter recherchieren...

    - konntest du die wirkung der zwei bei dir messen?
     
  12. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    Jau, messen - und vor allem hören :)

    Mein aktuelles Messdiagramm gibt's HIER. Ohne die Plattenabsorber wäre die dortige Messkurve im Bereich von ca. 40-150 Hz ca. 4 dB höher!

    Micha
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.