Information ausblenden

Akustikoptimierung einer gesangskabine

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Modo, 19.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Modo

    Modo Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    645
    645
    hi!

    ich hab mir vor geraumner zeit ne kleine gesangskabine in mein zimmer gebastelt. maße wie folgt
    ca 1,5m breit ca. 1,5m lang und ca. 2 m hoch.

    als wandmaterial dienen recht dicke osb platten, genaue stärke weiß ich jetzt nicht ausm kopf, waren aber die stärksten die im baumarkt zu haben waren.

    zwei der wände sind wie gesagt aus osb platten und die anderen beiden sind normales mauerwerk mit tapete überzogen.

    damit die mickammer mir nicht zuviel platz aus meinem zimmer nimmt hab ich obendrauf gleich n hochbett draufgesetzt wodurch die decke der kammer also aus einer schaumstoffmatratze besteht die auf einzelnen holzbrettern liegt. ich sag mal grob geschätzt 50% der deckenoberfläche sind matratze der rest ist eben wie gesagt holzbrett.

    die winkel der kammer sind alle *oh schreck* rechtwinklig... ließ sich nicht anders machen. hab keine lust auf ner schrägen zu pennen....

    nun habe ich akustischen noppenschaumstoff zur halldämmung eingesetzt und damit relativ akzeptable ergebnisse erzielt. der schaumstoff ist so angebracht das er variiert, sprich abgenommen und woanders hingehängt werden kann.

    problematisch sind natürlich wie erwartet die tiefen frequenzen. ich habe eben gerade die recht günstigen basstraps im shop entdeckt und mir überlegt mir welche von denen zuzulegen.

    meine frage vorweg wäre wie dämme ich am effektivsten bzw. wie würdet ihr dämmen, basstraps und noppenschaum und gegebenenfalls auch diffuser mit eingeschloßen. bis jetzt habe ich immer die gesammte sofakissenmontur meines sofas einfach mit in die kammer geschleppt und auf dem boden n netten haufen daraus gebaut, sieht komisch aus, ist aber so.
    hat auch eine gewisse akustikverbesserung mit sich gebracht.. ist nur halt nichts dauerhaftes.

    naja wie gesagt ihr habt jetzt die daten der kammer, vielleicht wäre ja einer von den spezies hier im forum so nett und würde mir evtl. bei der halldämmung helfen, bzw. einen vorschlag machen.

    schonma vielen vielen dank im vorraus! ich hab keine lust mir was zu bestellen und dann ersma zwei wochen rumzuprobiern und hunderte von aufnahmen zu machen bis ich zufriedenstellende ergebnisse habe...

    edit: um probieren werd ich nicht rumkommen.. ist mir bewußt, allerdings wäre n kleiner stupser in die richtige richtung nicht verkehrt ;)
     
  2. Modo

    Modo Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    645
    645
    na hier ma wieder dieses "ignorieren von tausend mal gestellten fragen" ?

    kann ich ja ganz gut verstehn.. dacht mir nur das der eine shopmensch hier auch recht häufig reinguckt und da ich die sachen bei ihm kaufen würde könnt er ja ma seine meinung posten und mir somit n bischen die entscheidung erleichtern und mir evtl. fehlkäufe und ihm umtauschaktionen ersparen...

    naja.. wenn nich ruf ich halt an.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.