Information ausblenden

akustikgitarre doppeln und dann pannen, oder zweimal aufnehmen und pannen

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ewert, 15.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,
    ich arbeite mit cubase sx und hab ne frage zu der bearbeitung der akustikgitarre. ich möchte eine cleanen und präsenten gitarrensound
    was meint ihr:
    zwei mono spuren gleichzeitig aufnehmen (doppeln) und anschließend eine links und eine rechts pannen um raumklang und nen leichten delay effekt zu erreichen?
    oder:
    die gitarre zweimal gleich einspielen und dann pannen?
    es müßte doch eigentlich genügen, die gitarre auf zwei mono spuren laufen zu lassen, nach dem links, rechts pannen hat man doch die leichte "versetztheit" oder?
    oder ist es wichtig, die unweigerlich leicht unteschiedlichen spuren zu vereinen?
    ich hoffe, jemand weiß das?


    liebe grüße, ewert
     
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    also doppeln war für mich immer 2 ma einspielen (exakt aufeinander) und nich gleichzeitig 2 spuren aufnehmn Oo wobeis so natürlich einfacher is
    ich persönlich würdes 2 mal aufnehmen und nich beim ersten mal 2 spuren *g*
    kann aus meiner erfahrung sagen dasses so schöner klingt..(also nich so komplett gleich, das find ich interessant bei cleanen sachen)

    mfg drai

    *sry für satzbau*
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Doppeln bedeutet : 2 mal spielen
     
  4. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    mein ich ja wohl :)

    mfg drai
     
  5. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    ja, aber man hätt´s sich aus´m zusammenhang erschließen können, oder?
    ok, meine frage nochmal anders gestellt:
    gitarre einspielen, während man zwei monospuren in cubase laufen lässt und danach links rechts pannen?
    oder:
    gitarre zweimal hintereinander auf je eine monospur einspielen und dann pannen?
    ist das dann nicht zuviel des guten, weil die spuren ja durchs panning sowieso schon leicht versetzt sind?
    dann würden ja zusätzlich noch die beiden (natürlich nie genau gleichen) spuren aufeinander kommen....
     
  6. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moin!

    Also wenn du die Gitarre nur mit einem Mikro abnimmst, nur eine Aufnahme machst und dann die gleiche Aufnahme einmal nach links und einmal nach rechts pannst, dann hast du davon gar nichts. Denn dann liegt links und rechts exakt das gleiche Signal an, und damit hast du genau so mono, als wenn du eins in die Mitte getan hättest. Durch das Panning wird keine Spur zeitlich versetzt.
    Wenn du Stereo haben willst, dann macht nur doppelt einspielen Sinn (wobei du dabei wirklich exakt spielen musst, ohne Klick wird's schwer), oder du nimmst einfach zwei Mikros und pannst dann eine nach links und die anderen nach rechts. Wie du die Mikros aufstellen kannst, wurde hier schon häufig diskutiert.

    Gruß,
    -Froschbrocken-
     
  7. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.246
    17246
    hi

    wenn du ein signal auf zwei spuren aufnimmst und dann link und rechts pannst haste immer noch ein mono-signal, sprich keine links/rechts-information.

    und durchs pannen alleine entsteht keine zeitlicher versatz.

    also definitv zwei mal einspielen, alles andere ist pipi.

    natürlich kannste z.b. zwei miks gleichzeitig aufnehmen und dann pannen, aber das ist immer noch nicht der gleiche effekt wie wenn du wirklich zweimal einspielst.

    des weiteren kannste natürlich auch bei jedem mal einspielen zwei oder mehrere miks verwenden, das hat dann aber andere gründe, als ein stereo-effekt. so ist eine soundmanipulation ohne equing möglich. zur erläuterung: ein mik liefert ein basslastiges signal, das andere ein mittiges, ein weitereein eher höhenlastiges. so kannste durch das mischverhältnis der einzelnen miks den sound quasi eq'en.

    ums doppeln kommste damit aber auch nicht herum.

    mfg SOS
     
  8. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey froschbrocken,
    wenn links ein signal liegt und rechts eins, ist es doch unweigerlich stereo, es müßte doch dabei egal sein, ob sich das signal vom anderen leicht unterscheidet, oder nicht?
    das ist doch nicht damit zu vergleichen, daß man ne mono spur in der mitte hat!?
     
  9. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo Ewert
    Du stellst hier Fragen, die im Heft 3/2006 der Keys beantwortet wurden.

    Ohne Fachzeitschriften wirst Du nicht weit kommen.
    Das sage ich einfach mal so ganz knallhart.
    Mir ist auch völlig egal was die anderen jetzt noch zu meiner Bemerkung sagen werden, aber es gibt Dinge, die müssen einfach mal ausgesprochen werden.

    Du quälst Dich hier jetzt schon seit Wochen durch das Forum .
    Mit den simpelsten Fragen.

    Ich hatte Dir ja auch schon meine direkte Hilfe angeboten.
    So, wie ich es schon mit vielen HR-Mitgliedern getan habe.
    Für Dich war das nicht interessant.
    Warum ?
     
  10. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    wenn man Akustikgitarren doppelt (also zweimal HINTEREINANDER einspielt), macht es Sinn, die beiden Gitarren unterschiedliche Aufgaben erledigen zu lassen, z.B. eine schrammelt, eine pickt, oder eine Picking, eine nur Flagoletts und Schnickschnack, etc. Denn bei Akustikgitarren hört man es viel eher, wenn sie nicht völlig exakt gedoppelt sind, ist auch schwierig, finde ich. Und das klingt immer bißchen daneben. Außerdem bekommst du mehr "Hörerlebnis", wenn die beiden Gitarren leicht unterschiedliche Sachen machen.

    Grüße

    hirse
     
  11. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moin nochmal!

    Falsch. Das ist eines der größten Fehldenken, die es unter den Anfängern gibt. Wenn aus beiden Lautsprechern das gleiche Signal kommt, dann ist es Mono, so einfach ist das. Dabei ist es egal, ob da virtuell nun eine mittige Spur oder zwei Spuren Links/Rechts dahinterstecken. Solange links und rechts das gleiche Signal wiedergeben, hast du kein Stereo.
    Also: entweder zwei Mikros, oder doppelt einspielen.

    Gruß,
    -Froschbrocken-
     
  12. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das ist falsch.
    Wenn 2 identische Signale gleichzeitig abgespielt werden,
    wird das Signal mittig abgebildet werden.

    Die Datei ist selbstverständlich eine Stereodatei.
    Die akustische Anmutung ist aber dieselbe wie bei einer Monodatei.

    Stereo bedeutet vereinfacht ausgedrückt :
    Auf beiden Seiten muß etwas unterschiedliches zu hören sein.
     
  13. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey fmo,
    ich quäle mich nicht seit wochen durchs forum, sondern ich stelle fragen zu dingen, die mir nicht so klar sind. ich verstehe diese forum so, daß es genau dafür da ist. wissen zu teilen und weiterzugeben. es ist ja schließlich nicht so, daß ich ständig nach irgendwelchen sachen frage und von mir aus nix kommt. ich leiste meine persönlichen beiträge zu diesem forum, da kannst du dir sicher sein. es ist natürlich immer leicht gesagt: "mann, stellt der blöde fragen"wenn man wie du jahrelange erfahrung mit homerecording hat. ich hätte gerne mal deine ersten fragen in diesem forum gesehen, fmo!!!
    die frage, die ich eben gestellt habe, bezieht sich übrigens auf ein problem, auf das ich beim LERNEN und LESEN gestossen bin.
    ich finde, du bist unfair in diesem punkt, fmo!!!
    wie heißt noch eine grundidee dieses forums?
    "es gibt keine doofen fragen, nur doofe antworten"


    libe grüße, ewert
     
  14. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    ...kein Streit Jungs. ;-)
     
  15. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Richtig. Und deswegen kann man das auf zwei Arten machen, um einen "räumlicheren" Gitarrensound zu erhalten:

    Man nimmt zwei Mikros, eins Richtung Hals, eins Richtung Steg und nimmt gleichzeitig auf, pannt dann aber das ganze auseinander (oder man macht das mit noch mehr Mikros oder richtet sie anders aus oder was auch immer).

    Man spielt zwei (oder noch mehr) Mal ein. Weil du niemals hundert Pro das gleiche spielen kannst (was auch gut ist) ergibt sich ein breiterer Sound als einmal gespielt.


    Ach ja, und falls dir das noch nicht klar ist: Du hast zwei Boxen. Bei Mono kommt das gleiche Signal links und rechts aus der Box. Jetzt teilst du die auf und pannst, und...? Es kommt das gleiche Signal links und rechts aus der Box.

    Gruss
    Mad
     
  16. boerge

    boerge

    Registriert seit:
    09.08.05
    Punkte:
    589
    589
    mal noch ne kurze frage...

    manche gitarren haben ja auch direkte tonabnehmer...
    ist es unüblich die zu recordingzwecken zu benutzen???

    denn man könte doch einfach 1x den tonabnehmer aufnehmen und dann noch 1x mit nem mic.
    und das dann pannen oder nicht!?
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    @ Ewert
    Du verstehst mich völlig falsch.
    ich hatte Dir meine Hilfe angeboten.
    Du hast Dich daraufhin nicht gemeldet.
    Warum ?

    Ich habe schon Homerecording betrieben, als es noch garkein Intenet gab.

    Ich möchte mein Wissen auch weitergeben.
    Darin besteht die Grundidee eines Forums.
    Das siehst Du ganz richtig.

    Ich bin nicht unfair.

    Ich bot Dir uneigennützig meine Hilfe an und Du hast
    noch nichteinmal darauf geantwortet.
    Das wäre doch kein Beinbruch gewesen.
    Ich wundere mich halt darüber.
    Du hast eine hohen Bedarf an Grundwissen.
    Den hätte ich Dir problemlos (und schnell !) vermitteln können.

    Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, daß Deine Fragen dumm wären oder ähnliches.
    Ganz im Gegenteil.
    Ich wollte Dir nur helfen.
    Mehr nicht.


    Und das ist nun dabei herausgekommen. :)
     
  18. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.848
    11848
    NEIN! weil das hastgdu 2 identische Spuren die du einfach pannst,dadurch erreichst du nichts.

    Du musst 2 verschiedene Spuren aufnehmen,
    aber darauf achten das sie vom Timing her exakt zu einander passen.
    Wenn du dann pannst erreichst du einen räumlicheren breiteren Sound.

    mfg
    Torn;)
     
  19. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Klaro, das ist auch durchaus üblich.
    Aber mit dem Pannen sollte man erstmal probieren. Tonabnehmer klingen doch schon sehr stark unterschiedlich.
    Das TA-Signal wird oftmal einfach noch dem Mic-Signal beigemischt. Also nicht unbedingt in der Art, daß ein Signal komplett links und das andere komplett rechts wäre.

    Nebenbei gesagt : Man muß das Panorama der gedoppelten Spuren nicht
    unbedingt bis auf Anschlag nach außen drehen.
     
  20. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    @boerge
    Ne, das ist ganz und gar nicht unüblich. Allerdings wird der Piezo-Sound meist mit dem Mikro-Signal gemischt, wie du das auch vorschlägst... Den Piezo-Sound alleine mag eigentlich niemand so wirklich, aber hörs dir halt an.

    Gruss
    Mad
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.