Akustik Bass für max. 500 Euronen

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Sheva-no_quam, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sheva-no_quam

    Sheva-no_quam Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    36
    36
    Hi Leute!

    Ich wollte mir einen Akustik Bass mit integrierten tonabnehmern besorgen, der einzige Laden in meiner Nähe hat aber keine vorrätig, weshalb ich nix austesten kann.

    Deswegen wollte ich hier mal nach euren Erfahrungen fragen.

    Hier erstmal der Input:
    a) Maximal 500 Euronen. Kann auch etwas drüber gehen, dann handle ich eben runter *g*
    b) Der Bass sollte gute Tonabnehmer haben (Für seinen Preis)
    c) Das ich das Baby nur im Studio einsetzen will, ist mir das Aussehen relativ egal. Nur pink oder so sollte es nicht sein
    d) 4 oder 5 Saiter ist egal. 5 Saiten wären gut, ist aber keine Bedingung
    e) Sollte auch von Natur aus einen guten Klang haben, da ich ihn auch zusätzlich durchs Mikro indirekt abnehmen will.

    Also Jungs und Mädels, was könnt ihr mir empfehlen?
    Ich bedanke mich schon mal ganz dolle für kommende Antworten und wer lieb ist, kriegt n Schoko-Eis *g*

    Liebe Grüße,
    Sheva
     
  2. understood

    understood

    Registriert seit:
    15.06.03
    Punkte:
    237
    237
    Hallo,

    wenn du einen guten 5-Saiter Acoustic-Bass willst, dann muß man wirklich tief in die Tasche greifen! Die meisten Hersteller bauen nur 4-Saiter.

    Für ca 600€ gibt es einen von Cort. Er hat einen schönen voluminösen Klang, der schon unverstärkt eine gewisse Lautstärke hat. Leider habe ich ihn nur unplugged gespielt.

    Ich hatte eine Zeit lang einen Vester VAB 358 EQ. Eingebaut war ein Shadow-Tonabnehmersystem. Sehr druckvoll, jedoch unverstärkt kann er sich nur schwer gegen Acc-Klampfen ankämpfen. Vom Sound her aber wirklich sehr schön.

    Mittlerweile nehme ich nur noch einen Fenix B-20 ( fretless. Er hat auch ein Shadow-System. Der Output-Gain ist extrem hoch! Sehr warmer Kang. Er ist untenrum stärker als der Vester, hat aber nicht ganz die Durchsetzungskraft.

    Die letzten Beiden habe ich gebraucht gekauft und lagen zwischen 200€ und 300€, aber wirklich nicht schlecht!

    So long...
     
  3. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    5seiter hab ich noch nie gesehen. ist ja schon bei 4seitern so, dass die e-saite überhaupt nicht gscheid rüberkommt.

    ansonsten ist der beste tipp bzgl akustik-bass sich keinen zu kaufen. wenn du irgendwie was besonderes haben willst kauf dir einen fretless oder gleich einen kontrabass (überleg mal warum der kontrabass so groß ist, nur so nebenbei).

    ist nur meine meinung.
     
  4. Sheva-no_quam

    Sheva-no_quam Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    36
    36
    Wenn ich für 500 Euro einen Kontrabass bekomme, bin ich dabei ;o)
     
  5. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    <-- auf jeden fall nich, um sich gegen läppische akustik-klampfen durchzusetzen...wo spielt man kb am häufigsten? genau, orchester ;)
    und mit 500 (t-)euronen isses bei nem kontra nich getan...da brauch man schon fast s doppelte um n einsteiger-kontra zu bekommen..dazu muss man super intonieren können, da er ja keine frets hat...aber n kontra is schon echt was geiles

    mfg drai
     
  6. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    unser bassist hat sich einen harley benton 5 saiter für unter 200 öcken gekauft - für das geld kriegst du nichts besseres - abgesehen davon klingt das teil nicht schlecht und als fretless gibt es das teil auch - auch als 4 saiter

    die gibt es alle bei thomann



    5-saiter

    5-saiter fretless
     
  7. understood

    understood

    Registriert seit:
    15.06.03
    Punkte:
    237
    237
    @ruecking,

    es gibt auch 5-Saiter, aber wie geschrieben kosten die dann wirklich Geld. Meist ab 1500€, wenn sie was taugen sollen.

    Der Klang eines Acoustik-Basses ist nicht vergleichbar wie der eines Kontrabasses. Auch ist die Art des Spielens etwas anders.

    Es ist klar, daß ein 200€ Bass nicht gegen eine Gitarre von der Lautstärke her mitkommt, aber verstärkt ist das kein Problem mehr. Und die Dinger klingen einfach besser, als diese Holzbretter mit Saiten bespannt ;) Ist meine Meinung! Es kommt natürlich immer darauf an, für was man es einsetzen will. Für Rock, Punk, Metal ist das klar nichts, aber wenn man mit Westerngitarren zusammenspielt will ich keinen E-Baß.

    Zum Thema Kontrabass für 500€ kann ich nur sagen, daß man die am besten auch verstärken sollte um etwas am Klang verändern zu können.

    So long...

    p.s.: @ Mark,

    ist der 5-Saiter einfach, der alte Thomann Bass mit ner Satie mehr? Die Harley Benton Dinger finde ich vom Klang her nun wirklich sehr, sehr dünn! Nur die beiden Modelle, die du verlinkt hast kenne ich noch nicht. Muß ich wohl die Woche mal wieder hinfahren ;)
     
  8. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
  9. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    ich muss da auch wieder mal hin, habe die neue gitarrenabteilung noch nicht gesehen :D

    ich finde den sound an sich nicht schlecht - gerade mit pickup setzt er sich sehr gut durch

    ohne stöpsel hat er gegen meine acoustic klampfe schwer zu kämpfen
     
  10. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    Kontrabass für 369 Euro

    Kontrabass für 499 Euro

    es war mehr eine rhetorische frage, aber ich erklärs gerne:
    der kontrabass ist deswegen so groß, weil so tiefe bass töne mit einem kleineren korpus garnicht erzeugt werden können. dein posting lässt mich vermuten, dass du noch nie eine richtige western-gitarre gehört hast, sonst würdest du nix von wegen läppisch schreiben. ;)

    aber wer meint, dass ein akustik- bass für 200 euro klanglich irgendwas bringt, der soll sich gerne einen kaufen.
    ich würd sagen es ist halt optisch eine feine sache, wenn alle anderen instrumente auch akustisch sind. aber soundtechnisch/musikalisch -> sehr geschmacksabhängig!
     
  11. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    ich bin bassist, das is mir klar

    ich besitze eine

    und wenn du ma n paar posts weiter oben guckst wirst du feststelln dass ich die ganzen billigen thomann-kb's schon aufgelistet hab ;)

    ich persönlich würde mir keinen 500€ kontra kaufen...da ich fan von "klassischer" musik bin, bin ich da pingelig ;) ich kann die akustischen von ibanez empfehlen, hab selber schonmal einen gespielt...die kommen auch unverstärkt ganz gut rüber und klingen un- und verstärkt gut :) (und kosten teilweise unter 500€)

    mfg drai
     
  12. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Yep die Ibanez kann ich auch empfehlen ich find Sie Klasse !
     
  13. ProToolz

    ProToolz

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    255
    255
    Also ich schwör ja auf Cort Bässe. Die Acoustischen sind auch sehr fein.
     
  14. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    *thumbs up*
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.