Abspielgeschwindigkeit (Audio-Tracks) temporär ändern Cakewalk By Bandlab

  • Ersteller StevieRay999
  • Erstellt am
S

StevieRay999

Registriert
30.11.23
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Hallo zusammen,
hier mein erstes Posting bzw. eine Frage, zu der ich bei der Suche nichts (passendes) gefunden habe.
Vorab: vielleicht benutze ich CWbBL (nennt man das so?) etwas anders/ungewöhnlich, aber das kann sich ja noch ändern.
Ich bin Hobby-Gitarrist und habe mit "Splitter" (und anderen AI-Tools) einen neuen Weg gefunden, meine Lieblings-Songs zu erlernen, Gitarrenspuren sowie auch Vocals selbst einzuspielen. Das geht schön einfach :)
Um einzelne Solo-Passagen zu üben, erstelle ich dann kleine Segmente und loope die. Soweit so gut.
Nur zum Üben würde ich die Passagen gern auch mal langsamer abspielen - aber das ist mit CWbBL (mit Audiosnap) eine echt komplizierte Angelegenheit, führt nicht immer zu den erwarteten Ergebnissen und ist schwer bis gar nicht reversibel :(

Was ich hier gelesen habe: CWbBL benutzt die gleichen Algorithmen für Strechting&Co wie z.B. Reaper.
Aber...
in Reaper habe ich einen kleinen Drehregler (vorher "Tonhöhe bei Änderung... beibehalten" setzen) und ich kann beim Abspielen in Echtzeit (!) die Geschwindingkeit beliebig verändern. Gibt es diese Möglichkeit in CWbBL tatsächlich nicht oder hab ich das Feature nur nicht gefunden?

Ich freue und bedanke mich für jeden Tipp und wünsche einen schönen (kalorienreichen) Nikolaustag!
Wilfrid
 
Hallo Stevie Ray, wenn ich dich richtig verstanden habe, dann öffne dein Gitarren-Track, in Cakewalk nach dem Öffnen kannst du das Tempo mit Tempospur in Cakewalk an den gesetzten punkten ins Plus oder minus ziehen. Was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein.
 

Anhänge

  • Tempospur.jpg
    Tempospur.jpg
    302,3 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:
Update:
Hab Deinen Anhang nicht gesehen, sorry

Mit der Tempospur hab ich bislang meine Tracks immer zerschossen, aber ich Versuchs nochmal. Danke!

Hi und danke für Dein Feedback!
Stehe etwas dolle auf dem Schlauch - habe Melodyne 5 Studio als separate Installation (was wohl für Effekte innerhalb von Cakewalk benutzt wird), aber ich verstehe nicht "öffnen in Melodyne in Cakewalk..." und auch nicht "mit plus oder minus..." Tempo ändern :schulterzuck:
Die BPM-Eingabe in CW hat erstmal null Effekt, nur wenn ich auch noch Snapaudio benutze.

Das "plus und minus" kenne ich vom VLC-Player - das wäre mal was ;-)

Sorry, vielleicht kannst Du mir das nochmal genauer erklären.
Merci vielmals!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das "plus und minus" kenne ich vom VLC-Player - das wäre mal was ;-)
Moin,
Bitte auch Anhang beachten.
Mit der Maus wie auf der Abbildung rechts oben dann Doppel klick mit linker Maustaste so erscheint die Plus-Minus Darstellung in Cakewalk Transporter. Bei der Tempospur ist die Plus-Minus Anzeige schon zu sehen wie auf der Darstellung Links unten so kannst du das Tempo auch Bpm Plus, Minus Schneller oder Langsamer einstellen.Wobei das geht bei Tempospur auch Rechts an der Line wo du durch Klicken mit der Maus die Line hoch und runterziehen kannst also das Tempo Schneller oder Langsamer machst.
 

Anhänge

  • Tempo.jpg
    Tempo.jpg
    113,9 KB · Aufrufe: 28
Moin,
hab das nochmal mit der Tempospur versucht:
Egal, was ich als BPM eingebe, +/- oder auch innerhalb der Tempospur durch Events einfüge (neue BPM wird links neben Tempospur und auch oben durchaus angezeigt), aber auf die Abspielgeschwindigkeit hat das alles absolut keine Auswirkung.
Ich hab das auch mit zuvor extra markierten Tracks versucht, auch mal mit einem neu importieren Audio-Track - nothing happens :schulterzuck:

Wie schon gesagt, mit Audiosnap würde es gehen, aber das macht man vielleicht 1x und dann dauerhaft, nicht aber für meinen "Übungszweck". Ich habe ein Plugin probiert, wo ich CW-Projekte in Reaper einlesen kann - für meine Zwecke OK, aber mehr als umständlich. Ich verstehe es irgendwie nicht: sowohl der VLC-Player, als auch Reaper kann Audiodaten ohne Probleme und ohne Rechenzeit "on the fly" in der Abspielgeschwindigkeit verändern - CW ist doch ein viel mächtigeres Werkzeug...
 
Alter! Du machst das easy im Spur bzw clip Inspektor! Da kannste den clip anpassen, auch Haken setzen bei "clip folgt song Tempo". So klappt das auch.
Guck Dir das in Ruhe an.
Klick Deinen Clip an, dann kannste rechts für diesen in Inspektor verschiedene Ansichten wählen. Bin jetzt nicht am Rechner. Grooveclip etc. Da kannst Du Tempo des clips eingeben etc und auch "clip folgt song Tempo". Oder kannst dann auch den clip stretchen = word langsamer bzw stauchen=wird schneller
 
Moin - woher weißt Du ;)

Sorry, ich habs versucht, klappt nicht. Bin wohl zu blöd - oder eben einfach zu alt :oops:
Ich kann das Tempo mit Audiosnap ändern, wobei dann die Audiotracks (habe immer alle markiert) heftig neu berechnet werden - was OK ist, wenn man das einmalig und final zur Anpassung macht.
Aber einmal ist das Verfahren etwas umständlich und zudem ich bin ziemlich sicher, dass bei mehrmaligerm hin- und herrechnen die Qualität sicher auch nicht besser wird.
Egal, CW hat und kann vieles einfacher und besser, als Reaper, aber ich denke wohl doch beides einsetzen zu müssen. Nach wie vor kann ich nicht nachvollziehen, wie Reaper die von mir gewünschte Funktionalität "einfach und beliebig mit einem Drehregler" in Echtzeit, ohne Verzögerung durch Rechenzeit erreichen kann - das auch in Kombination mit dem Parameter, ob die Tonhöhe beibehalten werden soll (eigentlich der Normalfall) oder auch nicht.

Aber vielen Dank für Eure Mühe! Ich werde mal alle Tutorials von Anfang an anschauen - bin immer noch Novize in der Benutzung von CW.
Euch eine gute Zeit!
 
Servus schau dir das Video mal an ist nur auf Englisch aber das Handling bleibt sich gleich.
 

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben