Ableton Intro für Live- Anfänger?


H
HR
Registriert
26.03.13
Beiträge
14
Reaktionen
2
Punkte
24
Moin,

ist es sinnvoll, statt mit einer 30 Tage Demoversion von Suite, sich Intro zu kaufen,
um das Programm zu lernen?

Grundsätzlich möchte ich erstmal selbst erstellte Loops aus sehr alten Zeiten reanimieren
und zu Dosen-Drumloops aus Ableton synchronisieren, bzw. auch umgekehrt.
Taugt hierzu der Funktionsumfang von Intro?

Habe insgesamt noch ein Verständnisproblem was Ableton angeht:
Ist Ableton konkurrenzlos, was das "on the fly"-Warping von Loops angeht?
Beispiel: Ich habe eine Synthsequenz (mono) von Cassette von ca. 110 eiernden BPM.
Diese lade ich in Ableton, das 120 BPM vorgibt.Läuft das dann annehmbar synchron
als Arbeitsbasis?

Wär dankbar für Erhellendes.Bin seit ca. 10 Jahren raus, will aber wieder rein.
 
T
toba303
Registriert
02.10.12
Beiträge
312
Reaktionen
112
Punkte
688
Ich kenn mich mit der Intro-Version nicht so recht aus und muss mich daher auf den Funktionsvergleich von der Webseite verlassen (https://www.ableton.com/de/live/feature-comparison/) aber demnach fehlen der Intro-Version ein paar Features im Bereich Warping, die für deinen Anwendungsbereich sehr interessant sein könnten.

Auf der anderen Seite bringt die Suite soviele gute und nützliche Sachen mit, dass du dich nach Ende der Demophase vermutlich nur wieder schwer an die abgespeckte Version gewöhnen willst. Daher mein Tipp: Wenn du in absehbarer Zeit sowieso nicht auf eine teurere Version gehen kannst/willst, nimm die Intro und schau, wie weit du damit kommst. Ansonsten kannst du mit Standard oder Suite nichts falsch machen.

Um ggf. die fehlenden Funktionen aufzustocken, empfehle ich kostenlose Plugins, die es im Netz zu Hauf gibt und die auch von ordentlicher Qualität sind. Hier mal die Best-Of-2013-Liste eines Blogs, das auch sonst regelmäßig gute Sachen postet: http://bedroomproducersblog.com/2013/12/26/top-20-free-vst-plugins-best-2013/
 
H
HR
Registriert
26.03.13
Beiträge
14
Reaktionen
2
Punkte
24
Danke für den Freeware-Link.
Ich nage zwar nicht am Hungertuch, will aber nach fast 10 Jahren Auszeit
wieder einsteigen und das haut finanziell schon rein: Neues Audiointeface,
neuen Musik-PC, neues (kleines) Mischpult und eben vor allem neue DAW-Software.
An Ableton habe ich mich als ewiger Cubase-User schon damals nicht rangetraut.
Das macht mich etwas nervös, da ich das Gefühl habe hier gewaltig was zu verpassen.

Und noch mal ne doofe Frage: Wenn ich mir erstmal Live 8 gebraucht auf ebay kaufe,
kann ich dann ohne viel Hin-und Her später auf Live 9 upgraden?
 
T
toba303
Registriert
02.10.12
Beiträge
312
Reaktionen
112
Punkte
688
Klar kannst du von 8 auf 9 upgraden. Das ist an sich kein schlechter Plan, da Ableton gelegentlich Rabatt-Aktionen für Upgrades fährt. Blöd nur, dass die letzte seit gestern vorbei ist und die nächste nun wieder etwas auf sich warten lassen wird ;)

Der Umstieg von Cubase auf Live ist nicht so schlimm, da du ja auch in Live ganz klassisch arbeiten kannst, wie in Cubase, also im Arrangement-View. Es lohnt sich aber, mal ein paar Tutorials zu studieren, um den Session-View zu verstehen, da dort das eigentliche kreative Potenzial von Live liegt.

Ich war vor zwei Jahren in einer ganz ähnlichen Situation wie du, hab dann aber gleich die Suite gekauft und es bis heute nicht bereut. Da ist sicher auch ein Grad Bequemlichkeit dabei: Suite bedeutet, viel Funktionalität von guter bis sehr guter Qualität aus einer Hand. Man muss sich nur die Zeit nehmen, zu lernen, wie alles funktioniert. Intro oder Standard bedeutet, dass man sich die Funktionalität extern zusammen suchen muss, was möglich ist, fast nichts kostet aber eben viel Zeit und Willen verlangt. Das Lernen, wie das am Ende alles funktioniert kommt dann noch obendrauf.
 
M
mfshva
Registriert
27.10.08
Beiträge
36
Reaktionen
3
Punkte
53
ich besitze Ableton 9 Intro und für deine Zwecke ist die Version mehr als ausreichend , genau für solche Sachen Loops aneinanderreihen und in ein Tempo bringen ist Live9 Intro wirklich Top

Das einzige was dir für deine Zwecke an Funktionsumfang fehlen könnte ist der Complex Warp Modus , aber wenn du nicht gerade komplette Titel oder sehr sehr komplexe lange Samples benutzt reichen dir die in Intro enthaltenen bestimmt aus
 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Testberichte Ableton Live 8
Antworten
0
Aufrufe
13K
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben