Information ausblenden

2 getrennte Systeme auf einem PC?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von Mac_Calien, 30.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    Hi,

    ist es möglich zwei komplett getrennte Windows XP´s auf einem PC zu betreiben?

    Ich habe mir überlegt, dass ich mir dafür noch ne zusätzliche Festplatte einbau auf der dann das Internet System läuft.

    Derzeit hab ich 2 PCs einen für alles fragwürdige, also Internet, unseriösere Programme, Viren ;) etc.
    und den anderen nur fürs Recording.

    Leider ist mir der 1. "unseriöse" PC viel zu laut geworden und ich will ihn nicht mehr benutzen das geht zu arg auf die nerven.
    Ihn leiser machen wäre glaub ich auch teurer als ne zusätzliche Festplatte für den andern, da er so Kraftwerk-mäßig laut ist, dass das leiser machen wohl ziemlich aufwendig wäre.

    Daher würde es sich eignen beides auf den recording PC (der zudem auch leistungsstärker ist) zu verlagern.

    Meine Frage ist nun: geht das gut?

    Ich meine die beiden systeme müssen wirklich komplett voneinander getrennt sein, sodass auf dem internet system durchaus massenhaft fehler, viren, fragwürdige programme, trojaner etc (theoretisch) sein können ohne dass das Recording System auf den anderen 2 Platten davon irgendwie berührt werden kann.

    Also ich habs mir so vorgestellt:
    2 Platten fürs recording-system
    1 platte fürs fragwürdige Zeug, internet etc.

    Über Tips und Infos freue ich mich sehr.

    mfG Mac_Calien
     
    Mac_Calien, 30.11.08
    #1
  2. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.245
    3245
    Na klar, das geht. Ich habe mit Paragon Festplatten Manager 2008 ein Multibootsystem mit 2 x Win XP auf meinem Läppi installiert, funktioniert tadellos. Ich bin sehr zufrieden.
     
    unifaun, 30.11.08
    #2
  3. gisogrisu

    gisogrisu

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Hatte sogar mal 3 Systeme auf einem Rechner, ist alles kein Problem. Brauchst halt nur getrennte Systemfestplatten/-partitionen.
     
    gisogrisu, 30.11.08
    #3
  4. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    danke!

    Und wie geht das?

    Kenne mich damit leider gar nicht aus.
     
    Mac_Calien, 01.12.08
    #4
  5. blacklight77

    blacklight77

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    426
    426
    Einfach ne Wechselplatte reinbauen und bei Bedarf wechseln. Kann ich nur empfehlen. Das hat den Vorteil, dass man die unbenutzte Platte auch nicht unnötig abnutzt weil sie sich gar nicht dreht. Beim Defekt einer Platte funktioniert die andere noch - was will man mehr?

    Die Wechselrahmen gibts für nen Zehner. Ne Zweitplatte hat man meist rumliegen oder holt sich halt eine im Discounter. Ein freier Laufwerksschacht ist allerdings nötig.
     
    blacklight77, 01.12.08
    #5
  6. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    danke,

    würde das auch ohne Wechselplatte oder mit ner externen Platte gehen?
    Das wäre mir lieber.

    Und ist die Trennung der beiden Systeme denn auch sicher, wenn ich nur verschiedene Partitionen erstelle?

    Eigentlich sind die 2 Platten die ich derzeit drin hab groß genug für beide Systeme, dann könnt ich mir sogar die neue platte sparen.
     
    Mac_Calien, 01.12.08
    #6
  7. gisogrisu

    gisogrisu

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    ob du nun partitionen oder festplatten hast ist dem rechner egal. von ner externen festplatte zu starten würde ich aber vermeiden, da du recht lange zugriffszeiten hast.
    du musst einfach nur einmal windows auf partion/festplatte c installieren, und dann machste das gleiche nochmal mit partion/festplatte d. dann kannst du beim hochfahren immer aussuchen, welches system du starten willst.
     
    gisogrisu, 01.12.08
    #7
  8. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Ich habe das vor einigen Wochen genauso gemacht, weil sich "Gaming-Relevantes" und das Recording Gedöns irgendwie nciht vertragen haben.

    Ich arbeite mit zwei fest eingebauten Festplatten. Ich würde die "unseriöse" Festplatte aber nicht mehr in den guten PC einbauen - kauf ne neue.
     
    SunSpire, 01.12.08
    #8
  9. blacklight77

    blacklight77

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    426
    426
    Von externer Platte kann man kein Windows starten. Weil M$ das explizit nicht will. Linux ist kein Problem aber was will man damit im Musikbereich?
     
    blacklight77, 03.12.08
    #9
  10. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    hey leute,

    also ich hab das jetzt so gemacht, mit den 2 getrennten systemen.

    Hat super geklappt.

    Aber standardmäßig ist am Anfang (da wo man wählen muss/kann welches windows man will) das windows eingestellt, was ich viel seltener brauche.

    Kann man das noch umdrehen?

    Ich will nicht immer beim PC bleiben müssen, wenn ich ihn einschalt.
     
    Mac_Calien, 04.03.09
    #10
  11. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.245
    3245
    Mit welchem Bootmanager arbeitet dein System denn aktuell?
     
    unifaun, 04.03.09
    #11
  12. dark-arbiter

    dark-arbiter

    Registriert seit:
    04.03.09
    Punkte:
    7
    7
    Hmmm
    @ Mac_Calien:
    Klar geht sowas, wobei da auch der Sinn nicht einleuchtend ist, da Dir klar sein muss, daß sobald die andere Platte fest eingebaut wurde, und Du ein MS-Produkt installiert hast (Auf beiden) nen guter Trojaner die andere auch sehen kann *ggg*

    Wenn Dein System ,,fett'' genug ist, wäre eine virtualisierung denkbar, mit sowas arbeite ich hier z.b. seit 2 Jahren, und habe keine spürbare Einbuße, hat mich aber mal eben kopfschmerzbereitende Nächte der Konfigurationsarbeit gekostet... Bis es mal endlich lief.

    @unifaun:
    Thema Sicherheit wird bei Dir groß geschrieben ???

    @blacklight77:
    Hmmm... Nen Festplattenrahmen für nen Zehner??? OK. Sach ma wo... *ggg*
    Das mit der Abnutzung sehe ich bei heutigen Festplatten nicht mehr als Problem an, da sehe ich die Belastung durch die miesen Lüfter der Festplattenrahmen eher als zerstörend an... Thema Magnetfeld-Aufbauen...

    Ich kopier mal deine eher scherzhafte Aussage (Weil anders kann diese nicht gemeint sein):
    Von externer Platte kann man kein Windows starten. Weil M$ das explizit nicht will. Linux ist kein Problem aber was will man damit im Musikbereich?

    Wo haste das denn her???
    Also von MS gibt es da def. keine Beschränkung (Davon wüßte ich) und naja, Livetests haben genau das Gegenteil bewiesen...

    Was man mit Linux im Musikbereich will? Musik machen??? HD-Rec... Kein Problem.. Für den Homebereich reicht nen Ubuntu-Studio definitiv aus, sofern man sich (wie es auch unter Windows notwendig ist) reinarbeitet... Und genug angebot ist bei der Studio-Version von Ubuntu auch dabei...

    Worauf stützt Du eigentlich deine Thesen ???

    @gisogrisu:
    Hmmm. externe Festplatten per USBII sind zu langsam? Wohl kaum, da der Datentransfer hier um ein weites höher als der interne ist... Sofern richtig konfiguriert... Und ab USBIII sowieso...
     
    dark-arbiter, 04.03.09
    #12
  13. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.245
    3245
    Jedenfalls so groß, dass mein System läuft und am Laufen bleibt. Dazu gehören aktuelle Virenscanner, Firewalls, Windows-Updates und regelmäßige Backups!

    Seit Einrichtung des Multibootsystems laufen sowohl die Office- als auch die Musik-Partition problemlos. Insofern ist mir Sicherheit wichtig!
     
    unifaun, 04.03.09
    #13
  14. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Ja - zumindest bei Verwenden des XP-Bootmanager geht das sehr einfach:

    1) Suche (mit Adminrechten) die versteckte Datei "boot.ini" auf C:\ und entferne in den Datei-Attributen das "schreibgeschützt" (dafür muß in den Windows-Explorer Anzeige-Optionen "Zeige versteckte Dateien" aktiviert sein)
    2) Trage in Zeile 3 ("default=...") bei der Zahl in Klammern hinter "partition" statt 1 eine 2 ein, wenn Du normalerweise von D: anstatt von C: starten willst (siehe Bild - Markierung)
    3) Trage hinter "timeout" in Zeile 2 die Sekundenanzahl ein (etwa 5 bis 10), bis das Default-XP starten soll (im Beispiel 10 sec) - der Defaultwert 30 ist viel zu groß bzw. zu lang
    4) Auch die Bezeichnungen der beiden XPs im Boot-Startmenü kannst Du beliebig ändern - im Beispiel werden für das XP auf C: "Microsoft Windows XP Musik" und für das XP auf D: "Microsoft Windows XP Spiele" beim Starten angezeigt
    5) Speichere die Datei und setze sie wieder auf "schreibgeschützt"

    Mit den Einstellungen vom Bild fährt also das XP auf Partition 2 (sprich D:) mit der Bezeichnung "Microsoft Windows XP Spiele" automatisch nach 10 sec. hoch.

    Gruß
    Werner

    (Bitte auf das Bild klicken damit es lesbar wird)
     

    Anhänge:

    werner_o, 04.03.09
    #14
  15. Mac_Calien

    Mac_Calien Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.06
    Punkte:
    387
    387
    Danke Werner!

    Das hat astrein geklappt.
     
    Mac_Calien, 07.03.09
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.