Nobieesd

Willing to cry

  • Autor Nobieesd
  • songvote_creation_date
Ein schöner Indiesong der Band Sunset Supernova, Der song wurde die letzen tage bei mir im Schlafzimmer aufgenommen und erinnert einwenig an fröhliche Menschen und Sommerwiesen :) Kritik ist immer gern erwünscht, nun viel spaß beim hören
Autor
Nobieesd
Song-Veröffentlichung
Artist
Sunset Supernova
Kategorie
Independent
Aufrufe
257
Bewertung
5,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

T
Ist das Indie?
Fabfabian
Der Gesang denglischt schon ziemlich. Leider groovt es nicht so richtig, die Snare klingt wie ein Plastikeimer. Ich finde auch, dass zu viele Gitarren auf dem Song drauf sind. Den Song selbst find ich nicht schlecht, vllt. nehmt ihr das Ding nochmal auf? Und beim Solo schließ ich mich profhoell an, das könnt' ihr weglassen...
P
Nun ja , Gesang : ist nicht wirklich gut Timing : holperig.... Sound : transparent Solo : so wie es jetzt ist..lasst es weg....kommt besser ohne MfG Chris
jimpanse111
Also ich muss sagen, ich finde diesen Song mal richtig gut gelungen! Er bringt viel gute Laune und Spaß rüber, und das Solo hat mich sofort in seinen Bann gezogen.
geebee
Das ist doch ein richtig guter Song! Ein bisschen zu laut für meine Ohren. Gute Gitarren, Gesang OK. Sicher geht da mixtechnisch auch noch ziemlich was, aber der Song bringt gute Laune rüber!
stringsurfer
Der Refrain catcht ganz gut, der stärkste Part ist für mich der ruhigere ab 1:38. Ansonsten, wenn ein Indie-Sound gewünscht ist schon net sooo schlecht. Bei den Drums und am Bass ist aber noch einiges rauszuholen. Ich glaube rauszuhören, dass da schon Elan und Freude am Werk ist. Falls ich da richtig liege, prügelt das doch mal dem Sänger ein, ich glaube, der könnte noch einiges mehr bringen, wenn er mal richtig loslegt,
casimono
Song Eindruck Hier macht sich ein junger Mensch Luft. Nimmt nicht so richtig mit, ist aber nett. Stern. Arrangement Sehr lebhaft, und strahlt viel Spielfreude aus. Speziell das Schlagzeug finde ich cool. Doppelstern. Gesang Ist mir zu unengagiert. Mir darauf angelegt alle zum Mitmachen zu bewegen, als Emotionen zu wecken. Da geht bestimmt mehr. Keinen Stern. Text Ich glaube, der sagt dir selbst am meisten. Für außenstehende nicht so interessant. Keinen Stern. Aufnahme Nach meinen Geschmack tut sich hier einen Lücke zwischen den höhen und den Tiefen aus. Und vom Raumklang bleibt das Ding auch zum Teil in den Boxen stecken. Beim Bass hat man das Gefühl, dass er sich vergleichsweise anstrengen muss, um Gestalt anzunehmen, während sich die Gitarren eher zurücknehmen aus Rücksicht auf die anderen (was für Gitarristen eher ein Kompliment ist :) ). Ich meine, hier sollten die Spuren nochmal durch den EQ gejagt werden, trotzdem es ja jetzt schon ein hörbares Ergebnis ist. Stern.
Oben