Nivek

Weniger ist größer als

Danke an Mike für die Saxophöne!
Danke an Freddy All für die Zusammenführung vom Gesang und Instrumentalpart.

Viel Spaß beim anhören !
Autor
Nivek
Song-Veröffentlichung
Artist
Vorläufer
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
420
Bewertung
9,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

hopoh
Sehr experimentell mal wieder , gefällt mir wieder gut :cool: , und wieder deine typische Sprachakrobatik "...weniger ist groesser als..." :)und die Saxe aus dem off sind von Mike ? Klasse :headbang:...hat auch was orientales in derAtmo
  • Danke
Reaktionen: Nivek
popnapp
Coole Instrumentierung, schöne Klangästhetik mit dem Saxophon. Text ist wie immer auf diesem Niveau, wo man noch richtig was lernen kann, aha-Momente hat und gerne zuhört.
Meine einzige Erbse ist diesmal die Kickdrum. Der Himmel weiss, dass ich während meiner belanglosen Existenz schon eine unübersehbare Zahl an merkwürdigen und fragwürdigen Soundentscheidungen bei der Bassdrum zu verantworten habe. Ausgerechnet ich muss nun damit kommen. Aber ich finde, diese Kickdrum ist ein bisschen zu lang und dröhnend, trockener wäre mir lieber gewesen.

Muss eine gute Nummer sein, dass ich nichts anderes zu meckern finde.
Respekt an die einfallsreiche, philosophische Synthie-Klang-Experimentier-Fraktion!
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Andi Steffen
Das ist total geil, wenn solch kreative Könner ihre Köpfchen, Händchen und Stimmchen zusammentun und dabei einen echten Kracher erschaffen... So auch exakt in diesem Werk.
Es gibt auch nur einen Nivek auf dieser Welt, der diese alte Matheformel so dermaßen intensiv, allwissend und doch bescheiden vortragen kann :).
Gar hypnotisch wirkt dieses Werk mitsamt seines Rhythmus´ und der Instrumentalisierung auf mich. Technisch ohnehin meisterlich!

Fettes Respekt und Dankeschön!!!
  • Danke
Reaktionen: Nivek
emhead
Ich bin jetzt mal richtig arrogant:
Ey Alter. Wenn du ne monotone Downtemponummer machst, dann lass den Gesang nicht klingen, als wär er spontan drauf-improvisiert. Er muss als (hüstel) Kontrapunkt (zum Ein-Akkord-Instru) Ecken und Kanten haben. Mit mutigen Tonsprüngen, die sich - Achtung! - wiederholen! Also nix Impro und so.
WENN Impro, dann stimmig, damit was im Ohr hängen bleibt.

Jetzt ohne Arroganz:
Schöne monotone Nummer mit gutem Sax-Spiel und Gesang. Deine Stimme kennt man mittlerweile; sie transportiert den lyrischen Inhalt passend gechillt und..äh ..angemessen arrogant. Passt.
Coole Sounds (Snare, Synths,...)

So oder so, mag ich.
Gruß...
Micha
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Audiotic
Wie immer schön stimmungsvoll. Den abgehangenen Drumbeat find ich sehr cool... könnte find noch prominenter sein.
Sonst alles Prima!
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Turquoise
Da war wohl wieder jemand inspiriert, oder was?

Der Song ist das 'Kiss' der Melancholiker von Station 2.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Dreamattack23
Ist ja fast ein bißchen Lebensberatung. Musik, obwohl percussionlastig, hat was hypnotisches, wohl auch wegen der extravaganten Melodien. Sax finde ich auch gut. Psychedelic Mike - jetzt neu! Räumlichkeit, schon angesprochen, auffallend gut spürbar.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
rho
Ich muss gestehen, dass ich kein Wort verstehe. Das ist aber gar nicht schlimm. Der Track hat einen Touch von Massive Attack und bei denen verstehe ich manchmal auch nix, weil es mir vermutlich zu mühsam ist. Was aber auf jeden Fall rüberkommt, ist die unterkühlte Atmosphäre an der Grenze zum Koma. Die irrlichternden Saxophon-Samples gefallen mir sehr gut und die hier schon bemerkte Räumlichkeit. Nur auf der Stimme hätte mich mir etwas weniger Hall gewünscht, etwas "weiter vorne" und näher am Hörer. Aber das ist reine Geschmacksache.
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Mike2009
Hi, Ihr Drei ..... Wieder ein NIVEK-typisches Werk. Der Mix ist wie immer gut ausgelotet, sehr gute Räumlichkeit. Wie macht Ihr das bloß ? ;)
Text wie immer mit viel Tiefsinn, wo man sich durchaus schon mal 'n bisschen länger mit befassen kann, um die Aussage komplett zu erfassen. Musik gewohnt schräg. NIVEK & Co. halt. :headbang:
  • Danke
Reaktionen: Nivek und rho
Jack Myself
Guter Song über das Leben, mit schöner räumlicher Klangwelt. Habe es genossen zuzuhören.
Vielleicht wäre ein zweiter Teil ( Refrain ) ganz nett gewesen . Ist aber nicht unbedingt notwendig.
Ist auch so abwechslungsreich. Ansonsten perfekt. 👍 :music:
  • Danke
Reaktionen: Nivek
Oben