fulanito84

Weit Weg

  • Autor fulanito84
  • songvote_creation_date
Hier mein 2. Song den ich komponiert und eingespielt habe. Die Qualität läasst natürlich zu wünschen übrig. Dennoch würde ich gerne die Ergebnisse meiner Ideen mit Euch teilen wollen..... Der Song wird demnächst nocheinmal komplett neu bearbeitet, eventuell denke ich noch an eine spanische Version..... Viel Spass beim hören......
Autor
fulanito84
Song-Veröffentlichung
Artist
Fulanito ochenta y cuatro
Kategorie
Pop
Aufrufe
105
Bewertung
4,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

T
Wie zehnvorsechs schon sagte, es gibt viele gute Sachen an dem Song, die aber nicht gut umgesetzt wurden. Alles ist ziemlich leise. Vorallem die Gitarre. Schade, es wär mit nem guten Mix viel besser. Gruss tsbmusic
Z
Da sind gute Ansätze, aber wie Du schon selber andeutest, Du bist noch an einem (guten) Anfang. Was prinzipiell schon mal auffällig ist, über 5 Minuten auf einem einzigen Schema rum zu machen, das ist viel zu lang. Die Soli sind nicht virtuos genug, um sie so lang zu spielen, kurze Passagen würden locker reichen. Den ganzen Inhalt auf 3, vielleicht noch 3,5 Minuten gerafft, das würde locker genügen. Der Gesang könnte mehr gerade aus sein, da wird zu oft und zu heftig und grenzwertig gezogen und nachgelassen und gepresst. Er ist auch häufig schwer verständlich. EQ´ing und Kompression stimmen da auch noch nicht, neben gesanglichen Problemchen bzw. Unerfahrenheit, denn die Stimme an sich hat schon ein sehr angenehmes, manchmal raues Timbre, da kann man sehr wohl was draus machen. Zur Soundauswahl und zum Mixing und Arrangement : Die Drums sind immer gleich und mit nur wenig Dynamik gespielt. Die Gitarren wirken häufig verstimmt. Die A- Gitarren bzw. cleaneren Gitarren sind schlecht hörbar Der Bass klingt wie von A bis Z kopiert und roboterhaft, immer gleich und könnte etwas getragener gespielt sein und hier und da auch mal eine Bewegung mehr machen. Die Snare ist sehr patschig und höhenreich, und bei so langsamen Stücken könnte man ihr sehr viel Dynamik und einen großen Raum geben, damit sie für etwas Atmosphäre und Dimension sorgt. Die E-Gitarren klingen recht schneidend und haben wenig klanglichen Gehalt, sägen so herum. Oft sind sie auch und vielleicht gerade deshalb sehr leise, weil sie lauter wirklich sehr störend wirken würden. Aber so fehlt natürlich Emotionalität und Klangfarbe und etwas, was man zur Steigerung des sehr langen Songs benutzten könnte. Auch die Töne der Soli klingen so natürlich sehr eckig und kantig, sie verbinden sich nicht wirklich zu einer fließenden Abfolge von Tönen, denn das fehlende Mittenspektrum, die fehlende "singende "Kompontene, führt schnell dazu, dass der Ton abstirbt und zum nächsten Ton hin nicht gut gebunden werden kann. Potential ist da, aber evtl. wäre eine intensive Auseinandersetzung und ein paar Tips aus dem Feedback Forum hilfreich gewesen, bevor der Song im Voting landet.
Oben