P

Tut sterben weh?

  • Autor profisch
  • songvote_creation_date
TUT STERBEN WEH? DU LIEGST NEBEN MIR, ICH STREICHELE DEIN HAAR, WAS WAR NUR GESCHEHEN, ES IST NICHTS MEHR WIE ES WAR, DIE NACHT IST FURCHTBAR SCHWARZ, DER REGEN FAELLT ZU HART, DAS ROT DEINER LIPPEN, LÄUFT AN DIR HERAB, DU HATTEST SO VIEL VOR, DOCH NIEMALS ZEIT GEHABT, DU WOLLTEST SCHNELLER SEIN, EIN BAUM HAT UNS GESTOPT, ZEITLOS WERDEN WIR BLEIBEN, WIE DIE LIEBE UND DAS LICHT, SCHAU MIR IN DIE AUGEN, DOCH DU BEWEGST DICH NICHT ! EINGESCHLOSSEN SIND WIR, IN BLECH UND STAHL, WUNDEN, DIE WIR NICHT MEHR SPUEREN, UEBERALL, WARUM DU - WARUM NICHT ICH, SCHREITEST DU DURCH DEN TUNNEL IN DAS LICHT, SAG MIR WENN DU KANNST, OH SAG MIR WENN DU KANNST, TUT STERBEN WEH, TUT STERBEN WEH? REICH MIR DEINE HAND, OH REICH MIR DEINE HAND, TUT STERBEN WEH, TUT STERBEN WEH?
Autor
profisch
Song-Veröffentlichung
Artist
PRO Fisch feat. UNI
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
138
Bewertung
7,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

VBA
Hm, also wirklich ein sehr trauriger Song/Text. Von der emotonialen Wirkung 10 Punkte. Der Gesang ist nicht ganz perfekt, daher nur 7 Punkte. Grüße VBA
Oben