shadowmonkz
  • Autor shadowmonkz
  • songvote_creation_date
Mein erster Track im Songvoting, da die anderen hundert nie fertig geworden sind :) Der Track ist absichtlich ein wenig monoton gehalten, da ich oft solchen Sound höre und es mal selbst versuchen wollte. Der Stil geht Richtung langsamer Dubstep aber ohne typische Wobblers. Viel Spass !
Autor
shadowmonkz
Song-Veröffentlichung
Artist
shadowmonkz
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
330
Bewertung
7,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

L
Vollkommen okay, das Dingen. Kein Hit, aber solide.
R
Erinnert vom Stil an Tympanik Releases. Ich find die Atmosphäre durchaus fesselnd und die spärischen Sachen gut eingesetzt. Nur die Drums könnten sich besser einfügen.
M
Ich mag die Atmo, wie bereits im FB Forum erwähnt. Der Beat wirkt nicht unbedingt unterstützend für den "Puls" des Tracks. Ist aber auch keine Tragödie. Ich find die Nummer vom Qualitätslevel hier im Songvoting jedenfalls nicht fehl am Platz.
hopoh
Ich mag so psychodelisches Zeugs, hatten schon die frühen Pink Floyd drauf , aber das hier ist natürlich moderner , Electro wie ich es mag , du schaffst da eine eindrückliche Atmosphäre , die Drums sind eher noch der Halt in der Reality um nicht ganz weg zu driften, daher find ich das kein Gegensatz sondern eher genial diese Dualität. Guter Sound...hör ich nicht oft so Musik seit das "elektrische Schaf" nicht mehr soviel postet - hat mir aber gut gefallen. Und Congratulations zu deinem ersten Song hier im Voting. Guter Einstand :)
speedtom
Ich habe zuerst dein Stück tagsüber um die Mittagszeit gehört. Und das stocknüchtern. Das war unfair. Ich wusste: das höre ich mir nochmal später an, viel später, und viel dunkeler. Und siehe da: die Kraft deines Liedes entfaltet sich wunderbar, jetzt wo es dunkel ist. Und stocknüchtern ist auch nicht mehr. Sehr hypnotisch, fast schon zu kurz. Da drück ich gleich nochmal auf Play!
musicdevil
Mir gefällt das "Düstere" an dem Stück. Irgendwas fehlt mir aber noch, vielleicht ne Melodie, also was Lead mäßiges. Die Drums empfinde ich eher als suboptimal, wäre mit nem schnellen Breakbeat vielleicht interessanter.
helge1973
Hat auf jeden Fall was Anziehendes, die Idee ist nicht schlecht. Schlecht sind nur die Drums: da passiert fast vier Minuten das komplett Gleiche und im Misch sind se übersteuert. Da hätte ich mir diesen bedrohlichen Sound im Background räumiger gewünscht UND lauter gedreht, hätte da - wenn schon minimal - mit Verzerrungen, Fades, etc. am Sound gebastelt. Das ist das Dingens bei solchen Tracks: die Soundbastler vergessen am Sound zu basteln. Hört sich aber vielversprechend für die nexten Tracks an - in denen dann bitte MEHR von weniger zu hören ist. Got it? ;-)
stonyroad
Spannendes Into und dann der tiefe Synth - very unheimlich Drum Teil kommt mir ein bischen zu "harsch" Hätt ich mehr Aufbauen lassen. HI-Hat, dann Kick oder ähnlicher Art EQ-Spielerei gefällt mir, die Sample-Mieze die ins Mikro haucht. Leicht Monoton auf die dauer, hast recht. Aber so schlimm find ichs nicht. Spielst ja immerhin mit den Klängen rum. Ende: Ganz gut, den Donnerschalg am Ende hättts nicht gebraucht . Einfach den Vogel wegfliegen lassen, so klingts als wär er abgeschossen worden. Dufffff. Alles passt schön zusammen, hat mir ewig Vorjahrzehntrigen gefallen :D
Oben