retod

Time in Space

  • Autor retod
  • songvote_creation_date
Dieser Song entstand nachdem ich mal wieder einige Sci-Fi Filme reingezogen habe und ich Geistig mal wieder selbst ein Held im Weltall wurde... Ich fliege einsam in meinem Raumschiff, verloren in der weite des Weltalls. Alle Instrumente von mir. Aufgenommen mit Cubase 5 und 2x UAD2 mit diversen Plugins. Projekt Start: 7 Juli 2009 Projekt Ende: 11 September 2009
Autor
retod
Song-Veröffentlichung
Artist
Reto
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
112
Bewertung
3,75 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Der Song gefällt mir. Erinnert so'n bisschen an Genesis der 70er und hat einen Eloy Touch. Gesang erinnert an Peter Gabriel. ;) Aber das dröhnt wie Hulle. Nichts klingt irgendwo räumlich definiert. Ab und zu nimmt man Panning war und das war es dann schon. Der gesamte Mix spielt sich in den tieffrequenten Bereichen ab und in den unteren Mitten. Sehr dumpf das Ganze. Ich habe auch mal gerade auf meinen Mediaplayer geguckt. Du hast da ein extrem stark komprimiertes Format upgeloadet. Ich würde dir da empfehlen, da doch in Zukunft ein MP3 File mit mindestens 128 kbps und 44 kHz hochzuladen. Vielleicht hätten wir dann einen besseren Höreindruck. So würde ich Dir jetzt vermutlich irgendetwas um die 6 Punkte geben. Aber bei dem stark komprimierten File kann ich dir nicht ohne schlechtes Gewissen eine miese Wertung zukommen lassen. Der Song selber wäre mir um die 8 Punkte wert.
Plaudy
Muss mich da leider anschließen. Der Sound ist ein Brei. Und der Effektanteil ist mir auch für ein Sci-Fi Stück zu stark. Schade. Die Idee ist aber wirklich gut und spielerisch gelungen. Da steckt mehr drin! So leider nur 5 Punkte
geebee
So ein geiler Song!!! Leider stammt nicht nur die Stimme aus dem Weltall, es scheint auch von einem Alien gemixt zu sein, auf dessen Planeten andere Hörgewohnheiten bestehen ;) Bedrängt von 2 Raumschiffen der neuesten UAD-2-Technik verliert er schnell die Übersicht... Der Drummer sitzt irgendwo in einem schwarzen Loch und kämpft alleine gegen ein Magnetfeld, das Timingprobleme verursacht. Der Song wäre mir gut gemixt mindestens eine 9, wohl eher 10 Punkte wert. Schade! Bleib dran! ;)
Z
Hier muss man ganz klar unterscheiden zwischen gutem Song und sehr suboptimalen Klang. Dass der Gesang aufgrund des textlichen Inhalts und des Gefühls, das Du vermitteln möchtest, so verfremdet und verloren klingt, ist noch nachvollziehbar. Aber Drums, Bass und Gitarren gehen leider in einem einzigen Klangbrei unter. Schade, denn die Idee ist wirklich bombastisch und Deine Gitarrenarbeit und Bassarbeit sehr gut. Mixen lernen und Feedback Forum nutzen und den Song in das Licht setzen. Du hast gleich 2 Songs veröffentlicht. Ich werde mir den anderen mal noch zu Gemüte führen. Vielleicht ist es da ja anders ....
Oben