D

The Prophecy

  • Autor Darkmaster001
  • songvote_creation_date
Eine meiner schönsten Balladen. Es begann mit der Flötenmelodie die mich nicht ganz befriedigte und mauserte sich nach und nach zu einer Rockballade. Erstellt mit Cool Edit Pro, Korg PA50, Novation-K-Station, Alesis Multimix, E-Gitarre Lead Star 2, Multieffekt Boss ME30... Ich hoffe es gefällt... Dark Greetings Darkmaster001 Frank
Autor
Darkmaster001
Song-Veröffentlichung
Artist
Darkmaster001
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
221
Bewertung
7,60 Stern(e)

Song-Rezensionen

stoman
Also, ich höre keine Harmonieprobleme bei 1:06 - auch nicht bei gezieltem Hinhören. :) Das Stück gefällt mir sehr gut. Schönes Arrangement, gute Klangwahl, schöne Melodien, ordentlich gemixt (obwohl es für meinen Geschmack auch ruhig noch etwas mehr stereo sein dürfte). Zu lang finde ich's auch nicht - und obwohl es "plätschert", wird es nie monoton oder langweilig. Trotzdem wäre ein Teil, der so richtig rockig fetzt, das i-Tüpfelchen. Du beschreibst ja eigentlich schon den Weg dahin, tust aber schnell wieder den Deckel drauf, bevor Du so richtig in die Vollen gehst. Ich würd's mal als Alternative probieren, so einen Höhepunkt noch einzubauen. Auf jeden Fall ist das für mich ein klarer 8-Punkte-Song. Und 8 Punkte vom stoman sind mächtig viel. :) Tu auch mal "Voll im Trend" hier 'rein! Obwohl ich Dir schon jetzt "prophezeihe" (Wortwitz, haha! :) ), was man dazu schreiben wird: Sehr schöne Idee, gut arrangiert und gemischt - aber Unsauberkeiten im Spiel, die den Hörgenuss schmälern. Oh, jetzt brauche ich's ja gar nicht mehr zu bewerten. :) EDIT: Ich sehe gerade, dass Du "Voll im Trend" ja schon im Voting hast. Ciao, Steffen
Adrian-Singleton
  • Adrian-Singleton
  • 7,00 Stern(e)
Also, das hat definitiv Potential. Wirklich gut finde ich, das sich deine Musik nicht in den dunklen Tiefen verliert, sondern in den unendlichen Weiten. Sonst hat Antares hier schon alles gesagt.
antares
Hi, + Arrangement ab 01:30 bis 02:29 + Handmade +/- Flöten-Intro lang, schön, dennoch kürzbar +/- Schnitt(linke e.Gitarre?) bei 01:59/02:29 hörbar ... hm ... ein Loop? +/- Sound/Mix rel. "spitz", ansonsten gut und druckvoll - Länge der eigentlich dominierend solierenden Gitarre, das Lied verliehrt den "roten Faden" ab 02:46, Dramaturgie-Potenzial ist nun ausgeschöpft und fängt sich ab 03:43 wieder gut ein Ein Kürzung/Überarbeitung würde den Kern des Liedes nicht schaden. Es besteht die Gefahr des "so hin plätscherns" in bekannten Gefilden. lg antares Edit: im Intro ist ein Brummen zu hören (???) und Harmonie-Probleme (sicher bei 01:06) seitens Flute/Voice-Pad ...
C
Die verwendeten Sounds wandeln immer auf dem Grad zwischen Natur und Synthetik, irgendwie ganz interessant. Zum Arrangment: Die Harmonien und die Instrumentierung geben in der Gesamtheit keinen Stoff für ein 5:51-Minuten langes Stück her. Ein gestrafftes Arrangement mit etwa 3 Minuten Länge hätte mir besser gefallen. Fazit: Idee: 6 Arrangement: 5 Sound: 8 Handwerk: 6 pers. Geschmack: 7 Grüße Cos
Marci
Hi! Schön gemacht. Trotz der Rockeinflöße,sehr entspannent.
Oben