harrywepper

Summer will always be mine

  • Autor harrywepper
  • songvote_creation_date
Dieser Song wird von der Katharina gesungen. Ich habe die Musik geschrieben, der Text stammt von der Texterin Ilse Zacharias. Ich wollte mal etwas "ganz anderes" machen als die Songs davor, das ist dabei herausgekommen.
Autor
harrywepper
Song-Veröffentlichung
Artist
harrywepper
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
232
Bewertung
5,11 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Die Stimme ist schön..liegt nur tonal etwas daneben. Der Bg ist nich schlecht und auch vom Sound her nicht schlecht.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
antares
Hi Stichworte: 00:25 - 00:35 Gesang holpert in der Melodieführung, entweder zu tief oder nicht klar wo es lang geht? Schade! 00:40 interessante Rhythmus-Sektion, klingt wie aus einem Western ... und ich warte auf den einsamen Reiter welche die am Strassenrand wartende Lady von der Kutschenpanne erlöst, alle Speichen sind geplatzt, Sie nicht, Er auch nicht und alles wird gut :) Die Dame sollte vielleicht die Melo bei Phrasenende nicht "immer" nach unten fallen lassen wenn der Song harmonisch gerade aus geht. "... falling ..." 01:05 muss ja nicht etwas wirklich fallendes sein, ist doch ein Freude hier ... jaja die Panne mit der Kutsche, der heisse Tag, die Pferde beim Frisör ... ist alles nicht so einfach :) Gute solide Arbeit, nochmals heran an den Gesang, die Rhythmik (entscheiden was wo wie tigth sein soll?). Meine Hörgewohnheiten wirken auf mich manchmal narrisch.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
C
Die Sängerin singt sehr "Denglish", was mich eigentlich noch mehr stört als der oft fehlende stabile Ton. Der Song ist ja so schlecht nicht, wenn auch überhaupt nicht meine Geschmacksrichtung. Die Produktion hat aber deutlich Luft nach oben.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
E
Nun, das ist ja eine schöne Heile-Welt-Nummer. Die Stimme ist für das schlagermäßige eigentlich gut. Da sind rhythmisch aber einige Haken drin, das ist noch nicht ganz rund eingespielt. Das Feeling kommt jedenfalls rüber. Diese Art von Musik mir widerstrebt aber mir am Ohre klebt weil ich einmal angeklickt sie jetzt weiter hören ....äähh - für die Mühe 7 P.
Nightfly
Eigentlich ein ganz flockig zu hörender Song. Der Refrain ist schön. Katharina hat auch keine schlechte Stimme, doch es wackelt arg. Haben die Vorschreiber ja schon gesagt. Die Attitüde des Songs gefällt mir aber. Es hätte eben nur etwas mehr Aufwand bei der Produktion betrieben werden können. Auch das Timing der Percussion reibt sich etwas mit der Gitarre.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
Wennto
ich hätte, trotz der schwachen Mischung eine positive Wertung gegeben, wenn die liebe Katharina nicht so oft mindestens nen halben Ton danebenliegen würde.Die Stimme, nun einmal das wichtigste in diesem Track, wackelt wirklich sehr und ist mir für diese Nummer auch zu ausdrucksschwach. Sorry. Bei mir kommt leider nicht soviel an. Hätte mit der nötigen Geduld...(50 mal die Nummer singen z.B.) eine durchaus solides Stück werden können, denn die Instrumentierung, Melodie und der Text passen zusammen - zwar alles "schlageresk" , aber durchaus gut.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
Dodo_I
OK, eine Zeitreise 45 Jahre zurück. Lege ich also diese Messlatte mal an. Dann stimmen Instrumentierung, Komposition, Mix und Stimme(n). Hmmm, schade, dass heute nicht Musik von heute gemacht wird. Man kann sich ja von früher Inspiration holen, aber einfach so kopieren :-(. Ist aber allgemein ein Fazit, dass man hier ziehen kann ...
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
K
Jut, die Sängerin wirkt noch nicht ganz routiniert. Da fehlt auch 'ne gewisse Lässigkeit im Gesang, klingt etwas steif. Die Nummer an sich ist okay, allerdings etwas anämisch und ideenarm. Hier fehlt mir auch ein greifbarer Höhepunkt. Um dieses Manko zu kaschieren, hättet ihr vielleicht einfach den Refrain noch etwas weiter füllen konnen. Erinnert mich so an 'nen guten Schülerbandsong. Nicht wirklich schlecht, aber auch weit weg vom Hitfaktor. Potential nach oben.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
K
Lieber Harry, ich gestehe, mich haut`s nicht um. Es gibt viel, was ich "benörgeln" würde, vom Songwriting über das Arrangement, die Instrumentierung bis hin zur Sängerin. Alles in allem solltest Du noch ordentlich Energie und Ideen in den Song stecken, damit er über die vergebenen 3 Sterne hinaus kommt.
  • Danke
Reaktionen: harrywepper
Oben