L

Stadlrock

  • Autor Liedmacher
  • songvote_creation_date
Liebe Recording-Gemeinde, nach längerer Zeit gibt's mal wieder einen neuen Song von mir: "Stadl - Rock" . Der Song ist mein Beitrag zur Samstagabendkultur im deutschen öffentlichen Fernsehen. Der Musikantenstadl, Carmen Nebel u.s.w. gehen mir ganz gehörig auf die Nerven. Wie wäre es mal mit einer guten Rocksendung wie sie die BBC in England regelmäßig präsentiert. Deshalb meine Forderung: mehr Rockmusik im (öffentlich- rechtlichen) Fernsehen. Hört's euch an und schreibt eure Kommentare P.S. Da es wohl einige Missverständnisse bzgl. meines Beitrages gegeben hat möchte hier einige Klarstellungen vornehmen: Es war und es ist nicht meine Absicht irgendwelche Musikstile bzw. deren Musiker zu verunglimpfen. Ich respektiere jede Art von Musik, auch sog. Volksmusik. Es ist aber ebenso mein Recht als Künstler dies zu parodieren bzw. mich satirisch dazu zu äußern. Ob dies künstlerisch gelungen ist bleibt jedem selbst überlassen es zu beurteilen. l.g. Liedmacher
Autor
Liedmacher
Song-Veröffentlichung
Artist
Liedmacher
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
206
Bewertung
5,67 Stern(e)

Song-Rezensionen

M
Zum Inhalt (Text bzw. Aussage) will ich mich mal nicht äußern, das ist mir i.d.R. egal und er polarisiert sowieso, wie man hier sieht. ....(nur lustig...hab grad zufällig über ne Karnevalssendung in der Glotze gezappt, da lief soundmäßig eine 100%ige Kopie Deines Songs...nur soviel zur beabsichtigten Distanzierung von der besungenen (groben) musikalischen Ecke ;-) )... Ich stimme Wennto darin zu, das hier kaum was Neues oder Eigenständiges geboten, sondern schon 1000mal gehörte Klischees ein weiteres Mal aufgewärmt werden und somit auf rein musikalischer Ebene sehr wenig Substanz geboten wird. Satire als Motivation hin oder her, die Musik sollte trotzdem überzeugen und nicht nur wie ein (billiges) Transportmittel rüberkommen. Mix und Gesang sind handwerklich leider auch höchstens (recording.de)-Durchschnitt. Warum ausgerechnet das durchaus gekonnt gespielte GitSolo angesichts der beabsichtigte Message "mehr Rockmusik" so leise abgemischt wurde, kapier ich allerdings gar nicht.
R
Also ich hatte mächtig Spass. Gut gemacht, sowas zwischen Krautrock und den Stones. Und mal im Ernst Leute: Das hier scheint eine schwer augenzwinkernde Satire auf die oft schwer erträgliche Volksmuskwelle, die durch das Fernsehen schwappt, zu sein! Hat seine Berechtigung, fällt ein wenig aus sämtlichen Kategorien. Ich find´s gut gemacht, und ich kann nicht erkennen, dass hier Menschen runtergemacht werden.. huuhu...huhuu
SoulFrontier
Na mal abgesehen vom Text ist das doch soooo schlecht nicht gemacht! Als Persiflage ist das doch recht treffend, na klar könnte das Ding von einer Lederhosen tragenden Alpen "Rock" Kapelle gespielt werden lol und die Dirndl Görls schwingen dazu beschwingt die kurzen Röcke...hehe. Volksmusik, na ja ich stehe nicht drauf, verlogenes Zeug, aber wie bereits angemerkt es gibt in jeder Sparte sehr gute Musik und Musiker und üblen Schrott. So ist es auch mit der guten alten Volksmusik. Die gibt unglaublich vielen Menschen Spaß. Den sollen sie doch haben. Insofern Rüffel für Deinen Text.
Wennto
Da sind einige volksmusikalischen Ergüsse wesentlich kreativer als dieses Werk hier. 0815, abgenudeltes Rock'n'Roll Schema ...könnte übrigens genauso von den Zillertaler Schürzenjägern sein, nur das die es um Längen besser hinbekommen. Somit bist Du schon extrem nah an Volksmusik dran mit der Nummer hier...Mit Schifferklavier drin, könnte es so tatsächlich in einer, der von Dir gehassten, Shows laufen ;-) Mix ist auch nicht dolle. Gesang find ich stark verbesserungswürdig. Text ist komplett ballaballa und hat Ballermann-Niveau! Jau! Auch ich würd sagen, dieser versuchte Diss ging fein in die Hose und ne Werbung für gute, kreative Rockmusik war das nicht.
K
Auweia, mal ernsthaft jetzt. Wenn ich vor der Wahl stände, ob 1 Stunde Musikantenstadl oder 3 x hintereinander dieser Track... der Musikantenstadl würde bei mir die Favoritenrolle innehaben. Warum? Zigtausend mal gehörtes Standardrockakkordrumgedudel in Pseudo AC/DC Manier, suboptimaler Gesang (inkl. "Sympathy For The Devil" Nachgeeiere) und bescheidener Mix rauben mir hier wirklich den letzten Nerv. Die Gitarren klingen hier eher nach Bohrer in der Zahnarztpraxis denn nach Saiteninstrument. Das ist kein Rock, sondern 'ne Karikatur auf Rock und damit eher Antiwerbung. Wertungstechnisch sach ich mal, dass Übung den Meister macht.
dropunique
Oh du armer rocker, machens dich zu schaffen, di bösen volksmusiker. ich krieg an lachkrampf...hatte mal die ehre bei musikantenstadl zu hackeln. die waren lockerer als man denkt, sogar der moik ist mir fast schon sympatisch geworden:) (leider hat er vom schärfsten zeug nix dabei gehabt....). auch die ganzen musiker sind durch die bank verdammt gut, verdienen hald ihre brötchen mit mtata. immer noch besser als was nicht-musikalisches zu arbeiten. manchmal muß ich an meinen opa denken, dem tränen der rührung in die augen rannten, wenn er ne gute blasmusikkapelle hörte. drum find ich, es hat alles seine berechtigung, wenn es irgendjemanden gefällt, auch wenn ein anderer es noch so scheisse findet. drum würd ich persönlich jetz kein liedl schreiben, bei dem ich ne andere musikrichtung runtermach. ich hab lieber ne gutes volksmusiklied, als ne schlechte rocknummer. aber ich geb dir recht, ein zwei gute tv formate fehlen hier schon. villeicht kommt wieder ne rückbesinnung auf andere werte, wenn dieser castingshow hype( denn ich nerviger find) wieder abgeklungen ist...wenn. zu deinem stück. solide und straight. ab bissl mumpfig vom mix..oder ists nur die snare? die klingt so eingewattet. genauso das gitarrensolo. am schluss hattest wohl sympathien für den teufel?:) u uuhh u uhhhh mir gefällts aber.
Oben