C

Spire of Reverence

  • Autor crazyalex
  • songvote_creation_date
Hi, das (vielleicht) bekannte Instumental nun als Song "Spire of Reverence". Mitwirkende: Luke Stephenson, Brisbland/Australia (Lyrics, Vocals) Alex, Augsburg/Germany (Synth, Guitar, Bass, Mix)
Autor
crazyalex
Song-Veröffentlichung
Artist
Garden of Ashes
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
317
Bewertung
3,75 Stern(e)

Song-Rezensionen

Soundscape
Tja, der Garten der Asche, wie Ihr Euch nennt... Der Song ist wirklich nah an der Asche. Klingt wie die ersten Elektronic Pop Projekte Ende der 70er. Da hat die "internationale Besetzung" des Projekts offenbar nicht viel geholfen. Klingt grau in grau, wie das Wetter in Bitterfeld.
A
G
Gefaellt mir nicht. Weder der Song noch die Instrumentierung.
A
Leider nur 5 punkte von mir. Obwohl ihr euch bestimmt viel mühe gegeben habt. Aber der Track klingt einfach wie von vor 10 jahren. Die Melodie ist zu schwach und ist zu weit im Hintergrund. Eine bassspur existiert garnicht. Der Beat ist viel zu lasch und hat kaum Druck. Die Vocals sind ganz gut aber wie gesagt der rest klingt einfach viel zu lasch und unmodern. Heutzutage wird sehr viel wert auf einen geilen Sound und gute Qualität gelegt. Darauf solltet ihr das nächste mal achten. Mein Vorschlag - Masterd den Track nochmal richtig da kann man bestimmt noch eine Menge rausholen. Am besten mit einem EQ die Mitten und den Bassbereich anheben und einen Limiter einsetzen. ;) cu
Zurück
Oben