1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

separation Thoughts

Song in 'Pop' von blackrose gepostet, am 03.11.04.

  1. blackrose

    blackrose

    Registriert seit:
    05.05.04
    Punkte:
    102
    102
    Datei löschen
    7.4/10, 10 Stimme(n)
    Titel:
    separation Thoughts
    Dauer:
    00:00:00
    Datum:
    03.11.04
    Interpret:
    Cojo
    Kategorie:
    Pop

    Ein chilliger Popsong mit einer wunderschönen (Frauen)stimme...
     
    blackrose, 03.11.04
  1. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.083
    15083
    8/10,
    leute lasset euch von jemandem produzieren! da ist unglaublich viel potenzial drin. musikalisch: 10 pt produktion: 6pt - das ist einfach zu dünn, ihr habt alle "schöpferische kräfte" bei der produktion auf die stimme verlagert, aber das reicht nicht... so gute musik muss bis ins kleinste detail ausgearbeitet werden. insgesamt: 8 pt. ich mag euch, diagnostix
     
    diagnostix, 06.06.05
  2. tschuli

    tschuli

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    6
    6
    10/10,
    10 Punkte, was sonst?! Ein ziemlich schönes lied- oder besser: ein schöner SONG ;-) (wirklich nicht rockig, aber dafür poppig;-)) die 10 punkte bei eurem anderem meisterwerk (masterpiece) wurden leider gleich wieder durch 0 punkte ausgeglichen, was ich überhaupt nicht verstehen kann...so eine perfekte performance und so stereo;-) ich bin dafür!
     
    tschuli, 13.11.04
  3. Alcamar

    Alcamar

    Registriert seit:
    21.09.04
    Punkte:
    143
    143
    6/10,
    Guter Sängerin, aber etwas zu gerade. Scheint mir zwar eine trainierte/geschulte Stimme zu sein, aber nicht in diesem Genre Musik. Die Musik ist etwas eintönig. Trifft nicht ganz mein Geschmack
     
    Alcamar, 13.11.04
  4. HenningW

    HenningW

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    276
    276
    8/10,
    Hallo, sehr schöner Song. Diese ruhigen Sachen mag ich einfach. Die Sängerin hat eine super Stimme, sie könnte damit sicher noch mehr aus sich rausgehen. Der Mix gefällt mir soweit gut bis auf die Drums...sie kommen etwas zu dünn daher. Gruß Henning
     
    HenningW, 11.11.04
  5. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    7/10,
    Hi was mir gleich auffällt die Liebe zur Chromatik. Die Dame singt gut!, doch verhalten, ich finde es zum Teil sehr erotisch, doch wirkt Sie wie mit Brille und Blümchen beim ersten Date! Ich denke Sie kann deutlich mehr, Sie hört sehr gut, das merke ich an der harmonisierung zu den Chören! Wow! Liebe Dame, ein Kompliment will ich nicht verwehren, schöne gefühlvolle Darbietung. Zum Ernst der Sache, die Musik&Gesang als solches...heheheh! Tonale Fehler (darf ich?) - bei 00:06 darf die Gesangs-Melodie nicht auf die "verbotenen" Noten runtergehen, kann korrigiert werden ab 00:11 wird klar wohin die Reise führt, es öffnen sich die Ohren für den Genuss! ab 00:31 herrlich die Streicher-Adds. tonal genial! Passt zum angehauchten Thema! ab 00:45 die erhoffte Dur-Auflösung wird Mol-mässig geistreicher erweitert, einfach schön! ab 00:55 bringt der Song die Medusa bestimmt zum SlowDance...muss einfach..mir fehlt zu dieser Dramatik das Drum, welches sicherlich Akzente setzen darf/sollte (bitte kein CowBell Triolen-Solo) ab 01:11 man wartet förmlich auf die weitere Entwicklung...und ihr erlöst uns damit...Danke! 01:22 falsche Harmonik, nicht primär durch die Streicher, eher synergetisch Voice/Streicher ... Thematik (Kadenzen) ab 01:35 überaschende Piano-Einlage...gute gemacht! 01:40 Die Sängerin bleibt zu fest basisch, sie dürfte ruhig, wenn möglich die Register mit Falsett/Oktave ziehen! (sie kann das bestimmt!, liebe Sängerin, meine Kritik soll kreativ wirken) ab 01:50 stereophones doubling mit tonalem down beinhaltet Power, zumindest deutet es darauf hin, mehr Kraft aber gehalten ;), errinert an Cranberries, nur Du, liebe Sängerin, kannst mehr! Du hast eine wunderschöne Stimme ... ups ist keine Liebeserklährung ... lach ab 02:21 wunderschön! Die Streicher sind mit den Wechselspiel Dur/Moll gut eingebetet! ab 02:47 Der Song fällt etwas zusammen! ab 03:03 Der rhytmische Wechsel etwas zu zaghaft! ab 03:31 Der Song überzeugt mich, mehr dahinter zu hören Idee: 7 Pt. an der Umsetzung darf gerne weiter gearbeitet werden Klang: gute 8 Pt. hauptsächlich wegen der zu dominanten Voices vs Instrumente, die leider im Hintergrund verschwinden! Ein zu vorsichtiger Mix, ist bestimmt nicht einfach, doch habt ihr nun gute Meinungen gelesen, nemmt das beste für Euch heraus. Arr.: 7 Pt. der Song leidet, er will nicht wirklich aus sich herauskommen, es liegt sehwahrscheinlich nur an der Instrumentierung/Mix pers. Geschmack: 8 Pt. jepp! Fazit: >7, bleibe aber bei der 7!
     
    antares, 11.11.04
  6. Adrian-Singleton

    Adrian-Singleton

    Registriert seit:
    16.11.02
    Punkte:
    534
    534
    8/10,
    Ja der Gesang ist manchmal etwas zu sehr angestrengt "klassisch" im klassischen Sinne. Etwas mehr LET IT GO LET IT FLOW wäre der Dame hilfreich, dann wäre das perfekt. Singen kann sie unbestritten sehr, sehr gut. Nur wir hören dies auch so, ohne dass frau so singt, als müssten dass nun auch alle endlich begreifen. Das wirkt manchmal krampfig. Sonst kann ich hier nicht viel meckern, für mich passt die Instrumentierung und der Sound gut zum Stück. Also, ihr mach schön entspannende Musik, dafür ist aber Voraussetzung, das die Musiker selbst entspannt sind, sonst gibt es Unstimmigkeiten im emotionalen Gefüge der Musik (was fürn Ausdruck, gibts das überhaupt? Na ja, sollte irgendwie klar geworden sein, was ich sagen will.....) Gruss Adrian
     
    Adrian-Singleton, 08.11.04
  7. RNB

    RNB

    Registriert seit:
    31.08.04
    Punkte:
    135
    135
    5/10,
    Hmm, die Sängerin hatte klassische Gesangsausbildung. Schade, man hört es zu sehr. Zu kontrolliert, zu verbissen den Ton zu halten. Sound passt nicht, zu nasal. Stimme könnte Ausdruck gebrauchen. Drums gehen total unter, durch die niedrige Bitrate gehen bei den Hihats die Details flöten. Im Chor, Verzerrungen. Wenig Überraschungen im Aufbau.
     
    RNB, 05.11.04
  8. mathew

    mathew

    Registriert seit:
    31.12.03
    Punkte:
    3.628
    3628
    6/10,
    Nun, ja Stimme gefällt mir. Besonders die Chöre sind sehr schön. Der Groove hingegen gefällt mir überhaupt nicht, ist mir zu statisch, vielleicht würde ein gutes Percussion-arrangement dem song besser zu Gesichte stehen. Ansonsten ist das Arrangement imho sehr gelungen, wird aber auf die Dauer zu langweilig. Ist wie gesagt sehr schön, mir fehlt nur etwas der Spannungsbogen. Gruß Mattes
     
    mathew, 04.11.04
  9. Good4u

    Good4u

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.106
    3106
    8/10,
    Wunderschöne Stimme und der Vergleich mit den Cranberrys musst du auch nicht scheuen, das hat was.
     
    Good4u, 04.11.04
  10. Kesse

    Kesse

    Registriert seit:
    25.09.04
    Punkte:
    1.278
    1278
    8/10,
    kommen mir Cranberries in sinn... die Dame solltest du festhalten... feiner zarter song... farben sind grün... gelb... rosa, in rot tendierend... mit schwarz-weisen einschlägen... 0:28 streicher (leicht dunkler hintergrund)... 1:35 kla4 (zartes rosa)... 2:22 streicher (wechselt die farbe ins güne, dunkel verliert sich) 2:48 doch da ist der geiger (gräulich wieder) 3:04 das Kla4 (rosa) fegt dem streicher (das schwarz läuft in weiss hinüber) hinweg... es ergibt ein freundlich zartes farbenfrohes bild welches in harmonie dahingleitet (zartes bunt).... das ende gefällt mich natürlich nicht... farben kann man nicht ausblenden... es sollte ein ergebnis geben... (tendenz zu zarten grün) mach weiter... gruss kesse... die*farbmischerin*
     
    Kesse, 03.11.04