R

Pulse

  • Autor RaidShelter
  • songvote_creation_date
RaidShelter arbeitet momentan an einem neuen Album (2009). Hier eine Vorabversion vom Song Pulse. Recordings mit Magix Music Studio 16. Neues Album voraussichtlich Anfang 2010. Viel Spaß.. RaidShelter www.RaidShelter.de
Autor
RaidShelter
Song-Veröffentlichung
Artist
RaidShelter
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
252
Bewertung
5,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

Plaudy
Da steckt sicher eine Menge Potential drin, aber so geht der Mix noch gar nicht, sorry. Pegel ist insgesamt zu hoch, Lautstärkeverhältnisse passen nicht zusammen, Stimmen (gewollt?) zerren an manchen Stellen unangenehm.... Da ist noch einiges zu verbessern. Also erst ins Feedbackforum, dann nochmal ins Voting. Da steckt mehr drin, als 4 Punkte!
InSomnius
in sympathischer weise ungewöhnlich. den gitarren hätte ein stimmgerät gutgetan, die drums sind etwas kraftlos gespielt und rummsen daher nicht so, wie ich mir das wünschen würde... allerdings bin ich auch drumcomputer- und trigger-verwöhnt, es gibt also "echtes-schlagzeug"-bonus. das zusammenspiel und der groove stimmen noch nicht recht, scheint fast live eingespielt zu sein... auch mixtechnisch wäre hier noch viel mehr drin. inklusive aller sympathieboni komme ich zu song: 3,5/5 sound: 3/5
Z
Vielleicht zu früh für das Songvoting, Feedback Forum und noch etwas daran arbeiten wäre sicher besser für die Bewertung. Musik und Grundidee finde ich o.k., zwar nicht unbedingt mein Ding, aber es klingt nicht total nachgeahmt und scheint sich an ganz verschiedenen Sachen zu orientieren. Irgendwie fehlt mir aber die Energie, die Kraft und der Saft, obwohl es recht heftige Musik ist. Die Drums klingen distanziert und dünn, irgendwie stark nach Proberaum, sie haben einen sehr hohen Overhead- Anteil, während Snare, Toms und Bassdrums irgendwie untergebuttert werden und in die Ferne anstatt "in´s Gesicht" abdriften, der Gesang kommt zu sehr durch, die Gitarren entwickeln keinen Schub, und die Gitarren sind oft zu leise und sehr schneidend, insgesamt komme ich mit den Frequenzen und den Lautstärkeverhältnissen einfach nicht zurecht. Der RMS- Pegel scheint mir auch extrem hoch zu sein, ich mußte meine Boxen halb herunter drehen, obwohl sie schon sehr leise eingestellt waren. Sorry, man aber muß nicht immer gleich lautprügeln bis auch der letzte Schub und die letzte Transparenz flöten geht. Eine so starke Bearbeitung der Summe mit Limiter macht einen suboptimalen Mix natürlich schnell ganz kaputt.
Oben