popnapp

Provided

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Ein fröhliches Lied für den kommenden Frühling! Wenn auch unter der Oberfläche ein bisschen der Blues droht. Aber man möchte ja positiv bleiben und unter bestimmten Bedingungen klappt das auch, meistens, oft, manchmal, teilweise, quasi.

Musikalisch bin ich mit dem Lift ganz zufrieden. Der treibt nach oben, wie der Name schon sagt und dann noch hier und da ein bisschen Riser-Effekte aus dem Reason-Arsenal und schon kann der Harpo mässige Chorus loslegen. Bei den angedeuteten Violinen dachte ich ein bisschen an "Hello Goodbye" von den Beatles. Sehr vermessen und ganz so schön wie bei George Martin klingt es leider nicht.

Dafür gibt es nach hinten raus eine "Modulation". Das Wort habe ich zuletzt auf YouTube-Videos mit Rick Beato oder Andrew Huang gelernt (ich verbringe damit vermutlich viel zu viel Zeit). Modulation ist, wenn man die Tonart wechselt, in diesem Fall einen Ganzton höher, das macht der letzte Lift. Olaf Scholz würde das "Doppel-Lift" nennen. Wer noch höher hinaus will, muss eine Rakete nehmen.

Vielen Dank fürs Hören und Voten!


Provided

-verse1-
growing older I have lost some faith
in the world around me,
in the entire human race

it's getting darker if you look for ways
to get over all complaints,
to get over troubled space

-lift-
nothing's easy, not for free
and nothing comes too easyly
still I smile, that's what I do
of course because I rely on you

-chorus-
provided that you are with me
I can take it
provided that you're loving me
I can make it
it's like a gold mine
and I can feel fine
almost every other day
provided that you stay I'm okay

-verse2-
worried that this song becomes a blues
I have only one ace left
it is hidden, it is you

the ace is saving me, it's up my sleeve
and who knows what I'd become
if you ever planed to leave

-lift-
-chorus-

-lift-
-chorus-
-chorus-
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.394
Bewertung
9,06 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

hopoh
Schönes Beginning mit mit dem Klavier, der Songaufbau und Produktion erinnert mich diesmal - ich weiss nicht wie ich drauf komme - an ABBA :) ...und dann lese ich anderer Stelle das du u.a. gerne:) ABBA hoerst...wenn das kein Zufall ist :) Wie immer gut gemacht...und ich verneige mich wiedermal von solch einem enormen Output an Songs bei dir
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Beyolie
Ha ... gequält hab ich mich die letzten zwei Minuten, weil mich ein kurzer Teil (quasi der Mini-Lift) aus dem Chrous von der Melodie her an ein anderes Lied erinnerte - und ich wollte unbedingt noch einmal meinem grenzdementen Hirn beweisen, dass ich draufkommen kann, wenn ich mich konzentriere. Und tatsächlich. Bright Eyes von Art Garfunkel, da war es ... aber gut, ist vielleicht doch ein büschen weit hergeholt. Wieder schön gemacht. "Easy Listening" bei "harmonically complex pop songs" - diese Verbindung schaffst Du dauerhaft mit unglaublicher Treffsicherheit. 👍
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Leopold
Klingt gut. Insgesamt ein sehr kompakter Song!
Der Refrain ist sehr interessant mit einigen tollen
Chords -Wendungen.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
HarrySH
Das Teil groovt schön. Jo, ist fröhlich. Hab mal die Bewertungen von @Audiotic und @Turquoise gelesen. Mach ich eigentlich ungern bevor ich meinen Senf dazugebe, aber das "Gedränge" empfinde ich beim Gesang. Obwohl schön und musikalisch, fehlt mir eine oder andere Pause.

Ansonsten wieder sehr gute Production.:)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Audiotic
Schöner Song. Wie von Turquoise erwähnt fühlt er sich dank sowohl klanglicher, als auch musikalischer Komplexität ein bisschen gedrängt an. Aber das ist nun mal dein Genre! Und das beherrscht Du inzwischen meisterlich. Auch klanglich und mix-lich stimmt hier eigentlich alles. Einzig der Klang mancher Instrumente wirkt zum Teil etwas trocken bzw. undynamisch... Da macht's einem Reason (mit Stock Instrumenten) aber auch nicht immer leicht.
Great Stuff
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Turquoise
Ich finde die kompositorischen Gedanken sehr musikalisch. Aber etwas zu dicht gedrängt. Compressed to the max . . . sozusagen.

Der Song wird mMn von dem - wie unten jemand schrieb - very britischen Feeling zusammen gehalten. Noch etwas mehr Raum zur Entfaltung der einzelnen Gedanken wäre vielleicht nicht ganz verkehrt.

Ansonsten sehe ich das wie holgi.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
holgi
eigentlich müsste es hier ein Genre im Voting geben namens "Napp-Pop" :-D

bei deinem kreativen Output und der Erkennbarkeit hätteste das längst verdient

idR bin ich nicht mehr überrascht bei deiner Musik, was man zwar negativ werten könnte, aber nicht muss, denn hier bei mir ist es das erwartbar hohe Niveau welches du in Regelmäßigkeit erfüllst, aber diese Regelmäßigkeit hat eben auch Abnutzungsmomente

so geht es mir hier, bei dir ist es für mich so, als hätten die Granden der Popmusik ein paar zu viele gute Alben veröffentlicht

ich schreibe all das um dir/mir zu erklären, warum ich seltener deine Songs bewerte, hier nun also die Ausnahme :)

kurzer auf den Punkt gezockter Popnapp-Song mit allem, was dich musikalisch ausmacht, sehr gut
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Mike2009
Auch wenn ich mich wiederhole:
Mir gefallen als Erstes schon mal generell popnapp's Mixe. Das klingt seit einigen Monaten immer so schön aufgeräumt, ausgeglichen komprimiert * - "einfach stimmig". * Wie genau man sowas technisch anstellen muss um immer zu solch' einem Ergebnis zu kommen, so weit bin ich persönlich noch nicht ganz.

Nun aber zum Eigentlichen, zum Song selbst:

Da hört man nach wenigen Takten: Wo popnapp drauf steht, da ist auch popnapp drin. Immer. Diese ganz besondere Art und Weise seiner Kompositionen. Unverkennbar und hier wieder einzigartig die Chordsverläufe, das Arrangement, auch die Machart seiner Texte und natürlich obendrauf die "tricky" Gesangsstimme(n).

Mangels meines kaum tiefergehenden Musiktheorie-Wissens kann ich das nicht entsprechend "klug" aufdröseln, wie sowas gemacht wird. Aber als in diesem Fall "einfacher Musikkonsument" (ohne Bauch, aber stattdessen mit viel Bauchgefühl...) kann ich nur sagen, dass mir diese leichtfüßige-happy-style Musik immer guttut, weil das Ganze jedesmal "unaufgeregt und unangestrengt" daherkommt.

Wieder mal ganze Arbeit geleistet!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
emhead
Du erzählst von technischem Gedöns und nennst Referenzen. Hast du gar nicht nötig. Das Ergebnis zählt. Nix anderes. Find ich.
Und das ist bei dir wie so oft total überzeugend. Sehr viel Herzblut und Ideen hört man. Liebe zum Detail auch mal wieder. Ich erkenn dich sofort. Deine Stimme kann ich gar nicht mehr beurteilen. Hab mich dran gewöhnt. Das mein ich natürlich positiv.
Zum Text könnte man glatt einen Darkwave Song machen. Richtig düster. Dann würde der Refrain schön ironisch klingen.
Hat Spaß gemacht. Danke .
Möge deine "Goldmine" nie versiegen.
Viele Grüße
Micha
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Andi Steffen
Als am 15. dieses Monats noch nichts von Poppi und Mike kam, habe ich mir schon Sorgen gemacht.. Sind dem guten Popnapp etwa der Hang zu obergenialen Harmonien, das Gespür für wunder- und stimmungsvolle Instrumentalisierungen oder gar seine hypersympathische Stimme abhanden gekommen???

Nö.
Gottseidank.

Am 16. März kam die Erlösung und man wurde für das laaaange Warten belohnt. Mit einem Popnapp-Song wie ihn die Welt sich wünscht:
Gut gelaunt - gekonnt - genial.

Ich bin sehr froh über die Songs von Dir und Mike. Vielen Dank 😌
  • Danke
Reaktionen: popnapp
noteveryonesdarling
  • noteveryonesdarling
  • 9,00 Stern(e)
... hab ich sehr gerne in Schleife gehört. Geht wieder toll ins Ohr und ich werde den Song wohl heute immer wieder mal vor mich hinpfeifen. Dein Sinn und Deine Kreativität in Bezug auf Melodien, die so einfach klingen aber mit immer wieder spannenden Harmonien gekoppelt sind - was wollte ich sagen?... bin schon wieder am Pfeifen... ach ja, find ich super! Toll hätte ich noch einen Instrumentalteil gefunden, der die Melodie variiert -
Geh jetzt los... und nehm den Ohrwurm mit :jawohl:
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Crosswise
Ich mag es. Ich mag es wirklich. Ich mag es leider nicht ganz so sehr wie die meisten anderen Deiner Lieder. Aber ich mag es für mindestens ******** und ich hoffe, ich habe jetzt genug geschrieben. Bin nämlich faul.
PS: Sehr mag ich Deine Beschreibung und neben Rick Beato halten mich persönlich noch hunderte andere sog. Content Creatoren vom Musizieren ab...
  • Danke
Reaktionen: popnapp
jet2
movie star...
mit "harpo" hast du das stichwort gegeben...
nicht ganz meine musik,
aber ich bewundere immer deine tollen arrangements
und die spannenden harmonischen wendungen bei deinen songs.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
asli
Gefällt mir sehr gut!
Herausragend der Pre - Chorus.
Alles in Allem ein wunderschöner "Easy Listening" Song. :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
pivo7
Süßes Teil!! Beschwingt und positiv!!
Die "Modulation" ist ein extreeeem effektiver Effekt!! Was ich übrigens schon seit Jahren predige, wie Du Dich vielleicht erinnerst!! Es geht übrigens auch mit 1 oder 3 Halbtönen!!

Dann kommt man nicht so direkt wieder bei Dur raus (wenn man denn bei Dur startet)!

Der Halbtoneffekt ist irgendwie auch sehr interessant!! Musst Du mal ausprobieren!!

Es geht natürlich auch 2 Halbtöne hoch und nach Strophe und Refrain wieder zwei zurück!!

Wie wär's, wenn Du Marie öfter singen lassen würdest???

Mit Rick Beato kann man eigentlich nie zu viel Zeit verbringen!!
Er ist wohl der Beste!!

Volle 10/10 (mit Marie wären es wahrscheinlich eher 12)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Teestunde
Gewohnt kurzweilig. Erreicht mich sofort. Besonders die leichte Wehmut, die (für mich) mitschwingt.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Zurück
Oben