montybunker

not a living soul

  • Autor montybunker
  • songvote_creation_date
Leider nie veröffentlichtes Lied meiner alten Band "Monty burns." Ich wollte die beklemmende Stimmung einer festgefahrenen Beziehung umsetzen und "explodieren" lassen. Insbesondere mit dem Mittel der Wiederholung für die Hook. Wie die wiederkehrende Tristesse eben ;-) Außerdem hat unser Sänger mir damals den Vorwurf gemacht, dass wir ja keine Soli haben. Am Ende des Liedes habe ich mir dann mal was einfallen lassen :) Danke!
Autor
montybunker
Song-Veröffentlichung
Artist
montybunker
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
378
Bewertung
8,13 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Soundkraft
Verdammmt, hat das Power im Refrain. Aber leider die Wiederholungen....das gefällt mir nicht so. Die Snare scheint mir ein bisschen überkomprimiert. Aber sonst verdammt guter Mix. 9 Points
  • Danke
Reaktionen: montybunker
stonyroad
Hat aber eine gewisse "Beliebigkeit" im Sinne - Habe ich das nicht unlängst gehört ?. Da ist dein anderer Song besser. Die Slide ist gut gelungen, die hat mir gut gefallen. Ist das das "Jazz-Cover" auf deinem Leiberl ?. Das war die erste LP von Queen die ich mir gekauft habe.
  • Danke
Reaktionen: montybunker
TheButcher
Jo jo; Das was ihr macht ist super - hier stören mich die Anleihen aus der Vergangenheit auch weniger; weil geil klingt, wenn die E Git bei 1:00 reinkommt. Der Chorus is bissl abgedroschen aber halt "fett" - passt
  • Danke
Reaktionen: montybunker
helge1973
Akkord in der Stophe erinnert an so ziemlich jedes Lied dieses Genres. Aber egal. Mich hast Du auf Deine Reise am Anfang mitgenommen und der Sänger ist astrein. Dann jedoch folgt die ständige Wiederholung (ich hab verstanden, was Du damit bezwecken wolltest) des Songtitels, die nervt und zeugt für mich eher für Einfallslosikgeit und dann wird alles im Großen und Ganzen immer und immer wieder wiederholt und die kahlen Stellen der wackeligen Kompo werden immer deutlicher. Schade, denn das Lied entwickelt sich bis zur x-ten Wiederholung des Refrains beim ersten Hören verdammt gut.
  • Danke
Reaktionen: montybunker
hopoh
Schöner Refrain ! der geht gut ab und ist auch gut gesungen ! Auch das zweistimmige-Git-Solo als Zitat aus den 70ern passt da gut hin. Strophe ist etwas einfach-und-schon-oft-gehört gestrickt mit 2 Akkorden im Intro , aber dafür eine schräge Bridge bei 0.58 und dann kommt ja auch power in der Strophe dazu und dann eben dieser wirklich schöne Refrain, der Live bestimmt gut kommt...
  • Danke
Reaktionen: montybunker
SoulFrontier
Spitzenklasse. Super gespielt und gesungen, alles aus einem Guss, geile Hook. Astreiner Sound dazu. Besser geht glaub ich auch nicht. :) Hut ab die Herren!
  • Danke
Reaktionen: montybunker
misterkanister
  • misterkanister
  • 10,00 Stern(e)
Extraklasse!
  • Danke
Reaktionen: montybunker
speedtom
Akkorde in der Strophe erinnern an Fehlfarben's "Paul ist tot". ;-) Die Bridge ist stark mit dem zweiten Akkord, den ich so nicht erwartet hatte! Der Refrain ist so lala, ist in sich stimmig, aber schon oft gehört. Der Sound ist gut, habt ihr das noch selbst produziert?
  • Danke
Reaktionen: montybunker
Oben