Crosswise

Love is not enough

  • Autor Crosswise
  • songvote_creation_date
Diesmal wollte ich, dass es "moderner" klingt... und wo bin ich gelandet? Wieder mitten in den 80s! Ich hoffe, dass auch dieser 15-Minuten-Schrauber-Output dem ein oder anderen gefällt. :) PS: anscheinend bin ich mit meiner Meinung alleine, daher nehme ich das mit den 80s wieder zurück :)
Autor
Crosswise
Song-Veröffentlichung
Artist
Crosswise
Kategorie
Pop
Aufrufe
465
Bewertung
6,21 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Tolle Sounds ab 1:25! Auch ansonsten gut arrangiert und sounddesigned. Aber das Prinzip auf zahmen Background einfach nur eine nette Synthiemelodie zu spielen ist für mich nicht so ganz Abend füllend. Die Melodie wiederholt sich auch zu oft, finde ich. Schöne Variationen dann im fetzige-Drums-Teil. Das Piano am Ende, schöne Idee eigentlich, so zum Ausklingen.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
docmidnite
Falsche Kategorie IMHO... es plätschert, aber sicher genung Potential da. Wenn Du jetzt auch noch Zeit hättest... mach weiter ;-)
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
Wolkenfreund
Erinnert mich ein wenig an Terminator. Nicht schlecht, hab jedoch das ganze Stück lang auf nen Peak gewartet, der leider nicht kam. Vor allem die Drums sind gut, und das lockert den 80er Flair auf. Der Leadsynth ist scheinbar heutzutage mutig, ich finde, er passt gut rein.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
XCapt
Doch 80iger passt schon irgendwie. Erinnert mich an die Timm Thaler Theme...nur halt noch etwas düsterer... Auch wennich 80iger mag, muss ich sagen - Geschmackssache - so recht toucht es mich nicht.... Für die Kategorie "Pop" ist mir das Stück zu unpopig. Wo ist der Gesang? Könnte mir das Stück gut als Hintergrundgedudel für ein Spiel aber vorstellen. Schwierig für mich zu werten - tuhe es aber trotzdem - und hoffe fair gewesen zu sein.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
sanoor
Sorry, find ´s echt langweilig. Der Anfang ist gut und weckt Erwartungen. Dann passiert nix. Immer die gleich Melodiephrase. Break passt nicht wirklich. Dann geht wieder die Melodiephrase los und ein nicht passendes (zu lautes) Schlagzeug gesellt sich dazu. Kleine Variation in der Melodie und dann (schönes) Ende. Also Anfang und Ende gut, dazwischen kaum was. Bei reiner Instrumentalmusik braucht ´s mehr, um den Hörer zu fesseln. Deutliches "Potential nach oben".
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
stonyroad
Der Blade Runner Syth alleine macht noch keine 80ger. Aber ist auch kein Kriterium. ICh find die Auflösung am Ende (PIano) gut gemacht, beste Squenz für mich. Ansonsten zieht sich das Thema etwas für die Länge
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
helge1973
Stimmt - Leadsynth ist 80er - Rest eher nicht. So bis 1:35 dudelt das vor sich her, aber danach wartest Du mit anderen Sounds und Ideen auf, zumindest teilweise, aber der Leadsynth gefällt mir nicht, den hab ich zu oft in den 80er Filmen gehört. Snare ist mir, sobald se einsetzt, viiiiiel zu laut, das geht gar nicht. Drum-Auswahl endlich mal interessant und nicht das Übliche vom Markt - löblich! :right: Insgesamt sind gute Ideen dabei, doch die besagten Punkte gehen mir auf den Piss. Ach,ja - die Idee mit dem Klavier gen Ende und diesen Klavierlauf - ist ne gute Idee. Meines Erachtens einiges an Potential verschenkt.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
Marry50a
Ein recht guter Song, gefällt uns schon, sowohl von der Kompo bis zur Ausführung - aber auch uns fehlen einfach die Vocals. Bis auf ganz wenige Ausnahmen konnte ich mich noch nie für Instrumentalstücke so richtig begeistern. Ingesamt aber recht gut gemacht!!
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
speedtom
Ein Instrumental...der Leadsynth klingt für mich tatsächlich 80er-like, der Rest kommt schon etwas moderner daher. Ohne Gesang fehlt mir hier (wie immer bei Instrumentals) der Zugang. Was ist die Botschaft, die Aussage? Love is not enough - da ist was dran, und wenn mir ein Sänger die Botschaft verpackt, dann kann mich das schon mitnehmen. So plätschert die Nummer dahin.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
hopoh
Gut anzuhören das Instrumental. Synth-melodien erinnern etwas an Kraftwerkproduktionen...Die später einsetzenden Drums haben mich auch etwas irritiert, nicht der Rhtm mehr der klar analog-traditionelle Sound gegenüber der eher digital-elektronischen Musik. Aber vielleicht wolltest du das genau so ? Hat mir gefallen - nicht mehr - aber auch nicht weniger :)
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
L
Mal 30 Minuten dransetzen, dann ginge auch noch ein bissken mehr an Differenzierung und ggf. auch Dynamik. Ansonsten ist es, wenn man mal vom Leadsynthsound absieht, keine 80er Geschichte. Das später einsetzende Drumset ist aber m.E. weniger gut gelungen. Für mein Hörempfinden eher unpassend. Solide Instrumentalnummer. Nicht langweilig.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
Krax
Ein sehr schönes Instrumentalstück mit feiner Entwicklung. Prima! 80er? Ich hätte den Sound da jetzt nicht verortet. Das ist aber jetzt eine wertfreie Aussage.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
holgi
Ich mag die Stimmung die du hier produziert hast, dein Titel hat Charme, wenn die Drums einsetzen bekommt er noch mal eine völlig unerwartete Wendung. Dein Verweis auf die 80er verfängt bei mir nicht, du bist eher aktuell in einer der vielen Post-Irgendwas-Nischen verortet. Das einzige was mich etwas verwirrt ist die Richtung die der Titel nach dem Einsatz der Drums einschlägt, das wird durch die darauf folgende Kürze etwas ziellos... Der Mix passt.
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
Cathrin
Hallo! Den Sound-Mix finde ich interessant. Musik zum Entspannen! Gut gemacht. Gruß, Katrin
  • Danke
Reaktionen: Crosswise
Oben