CircleofLife

Land of nowhere

  • Autor CircleofLife
  • songvote_creation_date
Autor
CircleofLife
Song-Veröffentlichung
Artist
CircleofLife
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
335
Bewertung
5,86 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

K
Hmmm, wenn ich ehrlich bin, dann sehe ich gerade in der Gesangsperformance noch ordentlich viel Handlungsbedarf. Die Stimme ist zwar vom Timbre her okay, aber so ziemlich überall vollkommen tonal daneben. Das Backing ist medioker. Wäre der Gesang solide, dann wäre der Song aus meiner Sicht relativ solide, wenn auch eben sehr einfach gestrickt. Aber so bleibt mir nur an die Sängerin die Empfehlung "Übung macht den Meister" (wobei der Gesangsrhythmus okay ist, wenn nur die tonalen Defizite nicht wären) Insgesamt "Potential nach oben".
geebee
Wenn ich nur die Stimme bewerten würde, dann wäre das schon ganz ordentlich, wobei - zum Schluß sind echt arge Wackler dabei. Die Komposition würde wohl mit viel mehr Druck und Sound gut in die 90er Dancefloor-zeit passen. Allerdings fehlt dann noch ein cooler C-Teil ;)
popnapp
Toller Gesang
Dodo_I
Yep! Interessante Stimme. Mal was anderes = Sehr gut!! Intonation haut nicht immer hin. Scheint aber offenbar ein Hörproblem zu sein, weil es auch bei langen Tönen vorkommt, die man bei einer besseren Hörsituation "ziehen" würde. Für so was gäbe es das Feedback-Forum, wie Asli schon anmerkte. Also mich catcht das durchgehende Riff. Bisschen mehr Soundvielfalt im Arrangement wäre vielleicht noch möglich gewesen. Trotzdem schönes Ding . . .
AlecDrow
Etwas mehr Abwechslung im Beat (Filter-Automationen, etc.) wären schon wünschenswert um das Ganze kurzweiliger zu halten. Die Drums klingen zu sehr nach standardisierten Sounds. Die Stimme gefällt mir ganz gut. Auf jeden Fall kommen hier positive Vibes durch die Boxen :) Beste Grüße
misterkanister
Klingt auf alle Fälle ganz fein:) Die Vocals finde ich auch gut, ist aber für ein vier Minuten Stück zu wenig Abwechslung, für meinen Geschmack.
asli
Willkommen, CircleOfLife! Eine interessante Nummer von Dir als Einstieg hier. Hat Potential. Die vielleicht geplante hypnotische Wirkung durch das permanente Wiederholen der Riffs will sich bei mir nicht einstellen, da von der Dynamik nicht viel passiert. Es sind sehr interessante Vocalideen drin, die können aber auch nichts an der relativ spannungslosen Gleichförmigkeit in meinen Ohren ändern. Dem Arrangement fehlt es an Abwechslung meiner Meinung nach, Deine schöne Stimme wirkt an einigen Stellen nicht intonationssicher. Vielleicht ein bisschen viel Haue für Deinen Beitrag, aber ich denke, die Basis stimmt, aber da gibt es noch viel Potential nach oben. Vielleicht nutzt Du in Zukunft auch mal das Feedback-Forum hier bei Rec.de, wenn Du einen Song fertigstellst,da bekommst Du sicher viele konstruktive Rückmeldungen. "Land of nowhere" ist ein gutes Stück mit Potential nach oben. LG Asli
Oben