1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.

Instant

Song in 'Electronic, Experimental' von Nivek gepostet, am 09.01.19.

  1. Nivek

    Nivek

    Registriert seit:
    26.12.15
    Punkte:
    20
    20
    Nivek, 09.01.19
    holgi bedankt sich.
  1. biofader

    biofader

    Registriert seit:
    14.12.12
    Punkte:
    557
    557
    Das was der Text beschreibt finde ich nicht in der Musik wieder , du hättest auch gegen den Wind singen können....
     
    biofader, 14.01.19 um 10:14 Uhr
  2. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    3.688
    3688
    Die Synth-Teppich-Atmosphäre find ich stark. Funktioniert gut genug mit den 2 Akkordfolgen.
    Der Rest hält aber soundmäßig leider nicht mit.
    Die Drums bzw. percussions wirken recht dünn, die Akzent-Instrumentierung wirkt außerhalb des Geschehens.

    Die Vocals passieren leider immer noch in diesem Bedroom-producer Hallraum den man auch aus deinen letzten Stücken kennt. Wenn du die ordentlich einbindest geht's richtig los bei dir!!
    Der Bass am Schluss ist cool.
    7
     
    Audiotic, 11.01.19 um 21:54 Uhr
    Nivek bedankt sich.
  3. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    12.306
    12306
    Gefällt mir nicht so sehr. Sounds, Samples usw sind schon ok. Aber es fehlt dem Song an Dynamik. Spielt sich alles auf einem Level ab. Und das zieht sich dann. Du hast da auch so einen durchgehenden Pad-Sound. Schöner wäre es, wenn dieser mehr rhythmisch kommen würde. Es fehlt der Höhepunkt im Song. Drum-Abteilung ist mir auch zu dezent. Das könnte alles mehr wumms vertragen. Stimme ist ok. Ja, ein bissl mehr Distortion Richtung M.Manson würde hier passen. Atmo geht schon in die richtige Richtung. Ist aber insgesamt für mich noch nicht ausgereift. 6/10
     
    Bordon, 10.01.19
    Nivek bedankt sich.
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    40.809
    40809
    Wow, geil. Hast du mal versucht den Gesang ein bissel heftiger zu deessen? Mir ist da obenrum noch zu viel Zischel drauf. Die Stimmung erinnert mich sehr positiv an Spät80er/Früh90er deutschen Elektrogoth (Bayreuth), das hab ich damals heftig gefeiert.

    Die Hihat (?) zischelt mir auch etwas zu sehr.

    Klasse Song, hat mir super gefallen.
     
    holgi, 10.01.19
  5. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    36.571
    36571
    Deine Instrumentals finde ich konstant gut; deine Texte ebenso.
    Was ich etwas schade finde, ist, dass gelegentlich die Textverständlichkeit nicht so gut ist. Die Stimme könnte durch den Einsatz eines Kompressors weiter nach vorne geholt werden, und mittels EQ liessen sich maskierende Frequenzen herausfiltern.
    Das Arrangement wirkt hier etwas starr auf mich. Deutlichere Schlenker in den Akkorden könnten womöglich dienlich sein..
    Ausdruck und Atmo dagegen sind wie immer gelungen; auch das Zusammenspiel zwischen Instrumental und Klangfarbe der Stimme.
     
  6. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    11.579
    11579
    ich finds spannend.
    stimmung und text gefällt mir.
     
    jet2, 09.01.19
  7. TGud

    TGud Außensaiter

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    11.048
    11048
    Schon recht kühl. Der Gesang könnte für meinen Geschmack noch mehr in Richtung Marilyn Manson gehen. Also so Sound/Effekt technisch. Gefällt mir.
     
    TGud, 09.01.19
  8. Dreamattack23

    Dreamattack23

    Registriert seit:
    22.08.17
    Punkte:
    266
    266
    Bis 48sek. finde ich es toll. Danach wirkt es nicht mehr so schlüssig auf mich.
    Kann aber auch daran liegen, dass das Playback aus meiner Sicht so gothic-düster-dicht ist. Ist mir dann doch etwas zu mächtig, obwohl ausgeklügelt. Gesang und Text überzeugen mich wieder. Holt mich aber insgesamt nicht so ab, wie das famose Vorgängerstück.