FredTadge

I.I.t.y.w.y.b.m.a.d.

  • Autor FredTadge
  • songvote_creation_date
Einer meiner liebsten Songs von unserem dieses Jahr erschienen Album "Closetophobia". Liegt vielleicht daran, dass es einer der wenigen ist, für die ich fast gänzlich alleine verantwortlich bin ;-)

Hier der Text, basiert auf einer wahren Geschichte:

Somewhere on the beaten path between Cork and Skibereen,
we stopped into a humble pub to drink and watch the scene.
The barman filled a dirty glass with muddy lukewarm ale,
but after hours on the road ist was my holy grail.

We talked and drank a little while before I looked around,
a band was playing on the stage with tasty irish sound,
behind the bar I saw a sign, as far as I could see,
it said: "I.I.t.y.w.y.b.m.a.d."

And I asked the bar man: "What does it say?
Would you please tell me?" but he said: "Nay"
While he was washing the dishes in the sink,
he said: "If I tell you would you buy me a drink?"

It went on to be a night we won't ever forget,
the sun was shining pretty bright the time we went to bed.
While having breakfast 3pm the barman looked at me
and said: "I.I.t.y.w.y.b.m.a.d."

And I asked the bar man: "What does it say?
Would you please tell me?" but he said: "Nay"
While he was washing the dishes in the sink,
he said: "If I tell you would you buy me a drink?"

Musik, Text: ich
Lead Gesang: Arne und ich
Gitarre: Reini und ich
Bass: Pan
Drums: Fabi
Akkordeon: Ferdy Doernberg
Master: Benedikt Hain
alles andere: ich


View: https://open.spotify.com/intl-de/album/5N6vx5PNfdWfoorHoNVWGy
Autor
FredTadge
Song-Veröffentlichung
Artist
Ladies Room
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
484
Bewertung
9,25 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

KascheK
Jo, ein Song mit Akkordeon! Da gibbet natürlich schon mal Extrapoints. Hat ne schöne "Live"-Atmosphäre.
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Andi Steffen
Die Idee, bzw. die Story dahinter ist genial und witzig. In dieser Kneipe wird der Barmann wohlverdientermaßen der Vollste von allen sein.
Wenn dann dort dieser schmissige Track von Euch auch noch rauf und runter läuft, dann läuft der Gerstensaft sicher auch in rauhen Mengen. Der Song schreit förmlich nach Kaltgetränk, Kippe und ausgelassenem Getanze. Man könnte meinen, Ihr habt nie andere Musik zelebriert!!
Absolut gelungener, fetziger Track!!!
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
speedtom
Sehr schön! Gut gesungen, mit Kraft vorgetragen und mit der perfekten Länge für solch einen Song (viele würden vermutlich noch ein Solo und dann zwei Refrains hinterdran hängen, was natürlich auch geht, aber so ist das einfach cooler! ;-).
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Crosswise
Toller Mix, cooler Song. Da passt von vorne bis hinten alles zusammen. Nicht ganz meine Musik, aber zu gut gemacht, um es nicht zu bewerten :)
*********
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
jet2
der dezember 2023 war für mich der gedenkmonat an die pogues.
das stück passt hervorragend dazu.
klasse!
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Klaus-die-Maus
Das ist cool. Wenn man das bei einer Veranstaltung hört sucht man gleich nach der Band.... so richtige Live Kneipenmusik.
Da kann man mit Bier in der Hand einfach mitfeiern.... Also mir gefällt das gut!
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Dreamattack23
Nennt man das Folk-Punk? Egal. Ein kurzer, knackiger Song der treffsicher das rüberbringt, was er wohl rüberbringen möchte. Aber nicht nur die Musik macht gute Laune, sondern auch der Text. Schick!
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Souljacker
Moin Fred.

Ein richtig schöner, gradliniger, bierdurchtränkter Pub-Song.
Zu Beginn des Songs bin ich etwas ungeduldig geworden, da der Gesang erst nach 30 Sekunden eingesetzt hat...was mir bei der kurzen Laufzeit des Liedes wie eine halbe Ewigkeit vorkam. Als es dann aber erstmal richtig losging, war ich vollkommen hin und weg. Für meine Ohren passt hier alles. Gesang, Instrumentierung, Atmosphäre...ich hab mich direkt an meinen Dublin Urlaub von vor 5 Jahren erinnert. Dort ists zwar garantiert nicht so Rustikal wie in Skibereen, aber das Bier hat da trotzdem geschmeckt.

Der Text ist auch sehr schön geschrieben. Trotzdem kann ich nicht anders und muss etwas kleinkarierte Kritik anbringen. Die dritte Strophe geht rein textlich nicht so gut in den zweiten Refrain über. Wenn dir der Barman "I.I.t.y.w.y.b.m.a.d." sagt und du wissen möchtest, was das bedeutet...hättest du dann nicht "what does that mean?" fragen müssen? Du beziehst dich dann ja nicht mehr auf das Schild, oder? Wie gesagt...sehr kleinkariert. Aber so funktioniert leider mein Kopf. -_-;;

Alles in allem hat mir das Lied sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn du bis zum Schluss nicht aufgeklärt hast was "I.I.t.y.w.y.b.m.a.d." bedeutet. Ein sehr gewagter Storytelling-Move. ;)

Ich hau mal 9 von 10 Sternen raus und wünsche dir frohe Weihnachten.
Gruß
Daniel
  • Danke
Reaktionen: FredTadge
Zurück
Oben