sebuko

Hideican-Worlds

  • Autor sebuko
  • songvote_creation_date
Autor
sebuko
Song-Veröffentlichung
Artist
Peter Skutecki (Sebuko)
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
455
Bewertung
6,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

stoman
Nachdem ich Deine anderen Songs gehört habe, habe ich etwas Melodischeres erwartet. Techno und Dergleichen mag ich überhaupt nicht, daher kann ich diesen Song nur schwer beurteilen. Für mich wirkt er jedenfalls viel zu hektisch und macht mich nervös. Die Sounds erscheinen mir nicht so recht passend, und insgesamt macht das auf mich keinen "runden" Eindruck.
H
hat mich gleich an meine alten AMIGA zeiten erinnert, das mag ich. ich wuerde dazu nirgends tanzen. aber im auto bei voller lautstaerke, warum nicht nicht. Irgendwie hast du ein delay auf der Base, das sollte raus.
mathew
Hi Nun meines Erachtens lebt so ein einfach gehaltener song von der Tanzbarkeit. Dafür ist aber der Groove (sprich Bassdrum) so gut wie gar nicht vorhanden. Hmm ich seh´in diesem song nicht so recht den Sinn. Ok ist nicht mein Genre, aber ansprechen tut mich das - auch mit "good will" - überhaupt nicht. Für einen atmosphärischen song zu belanglos und für einen Dance-Track zu drucklos. meine Meinung. Gruß Mattes
antares
Hi Peter, welcome back! ;) Elektro ... aha ... unverkennbar Sebuko! Abtanz-Mugge ... jepp! Sauber gespielte Seq.Passagen, Song ist zu kurz, das scheint mir eine Skizze zu sein, das Intro-Thema verfolgts noch zu wenig ausserdem wünschte ich mir ein geiles/darkes Seq.Part wo die Post so ab geht, wie ich niemals erwarte ;) + Klang & Mix, Song klingt kompakt, aber ohne spez. Highlights (ordentlich Druck) + gewisse Spieltechniken und Darstellung der Instrumente (Glide/Beending gut, Phase/Modulationen, Panning z.T. etwas "drückend/belastend" +/- Soundwahl, z.T. interessant anderseits schon bekannt (Du kannst es noch besser, ich ahne das!) +/- Arrangement, es scheint eher ein Intro mit Zwischenteil als ein ganzes "Etwas" zu sein, bei 01:37 die Zuhörer gründlich verarschen (zwischen den Zeilen kündigt sich dies doch an) ... kommt aber nicht - Drumms zu brav und im Hintergrund (leise) - kurz und nicht ganz dem Thema entsprechendend (passt ja...aber...wie schon erwähnt) Auf an die Arbeit, Peter ... lach ...ne lass es, wenns Dir so gefällt. lg antares
Kesse
Hi Peter, Intro ist fragend, wohin soll die Reise gehen? Schönes treibendes Stück folgt... Wir fliegen einem Ziel entgegen! Ende... eine Frage: Sind wir an einem anderen Platz angekommen wie erwartet? Eine kurze Geschichte, die nach Fortsetzung verlangt... [color=CC3300]Gruss [/color] [size=large][color=00CC00]K[/color][color=0000ff]e[/color][color=0099ff]s[/color][color=ffff00]s[/color][color=990000]e[/color][/size]
g-taste
So, ich mach mal den Anfang .... und der lässt mich erst mal abwarten, sphärische Flächen, nicht zu breit, schöne Überleitung in Ostinati, die dann den ganzen Song begleiten ... Harmonische Struktur des Songs einfach ... aber dadurch recht eingängig. Der Brake zwischendurch - nein, das ist ja schon der Schluss ... recht mutig. Insgesamt ein gefälliger techno?? orientierter Song, ( ist zwar nicht meine Richtung..) sauber eingespielt, Sounds sind für mich zu ähnlich, ob das jetzt Solomelodie oder Begleitung ist, gut gefallen mir die filigranen Ostinato. Insgesamt für mich 7 Punkte - auch weils ein bisschen kurz ist.
Oben