popnapp

Hearts Are Not Enough

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Ich bin ja hin und wieder fasziniert von DubStep-Stücken mit ordentlich viel Druck auf den Bässen. Das hier ist ein bisschen mein Versuch, DubStep zu machen ohne aber meine Komfortzone zu verlassen. Also Tempo = 143 und fette Snare aber dann eigentlich eine ganz normale Ballade drübergelegt. Die schrieb sich bei laufender DubStep-Drumloop in kurzer Zeit wie von selbst. An manchen Songs sitzt man lange, bei diesem ging letzte Woche alles recht schnell. Ist wohl wirklich die Komfortzone. Benutzt wurden wieder Reason 7.1, Samplitude 11 und ein t.bone SC-1100. Vielen Dank für Votes und Kommentare! ---------------- Hearts Are Not Enough I am not near you any more feels like you're far out but I'm not sure like someone tore our souls apart and has built a big wall round our hearts I cannot listen to your voice something inside me leaves me no choice I try to hold in all my fears only want to get by all your pain and tears and I'm suspended in my time seeing your love go and I am searching in my mind why I didn't know that for love our hearts are not enough I am not feeling any joy seems I'm in trouble oh dear oh boy I'd cheer up by some jokes in my head but then even for this I'm too stunned and sad -refrain- I don't eat my cake I don't take a break I feel you go and I hear the blues that they're writing to describe my news only want to get by all your pain and tears -refrain- our hearts are not enough I wonder why we ever tried
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
861
Bewertung
8,35 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Lutzrobbylu
Das ist einfach sagenhaft schön, diese Chorpassagen - unnachahmlich - einzigartig - weltklasse!! Der Song, kompositorisch der Hammer, und auch Soundtechnisch absolut amtlich. Chapeau Andreas. Bitte eine best of CD und hiermit gleich meine Bestellung. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: popnapp
berwag
Komplimente hast du ja schon genug gekriegt, denen ich mich gerne anschließe - deshalb noch zwei Kritikpunkte. Den Gesang finde ich insgesamt etwas ausdrucksarm. Da darf ruhig an den leidenden Stellen mehr gelitten werden. Und unter dem Strich finde ich die Komposition überladen. Vielleicht ruhig mal einer einzelnen Idee mehr Platz einräumen und sich entfalten lassen, bevor die nächste kommt.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
E
Ich hab schon stärkere Songs von Dir gehört. Natürlich ist auch dieser Song wieder soundtechnisch auf hohem Niveau produziert worden, gar keine Frage. Aber ich finde es beim Zuhören irgendwann zu seicht, ohne eine musikalisch zündende Idee, leider.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
NinaEins
Was soll ICH noch sagen? ;) Kann mich der Begeisterung hier nur anschließen. Super popnapp! Du bist in Bestform. Weiter so. Alles Liebe N.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
docmidnite
HERRLICH!!!!!!!! Ok, bei all den Chören und Akkordwechslen geht eine Ohrwurmmelodie leider unter, weil gleich die nächste angedeutet um die Ecke kommt... Aber egal... Ist großes Kino! Nur die ständige Dopplung der Hauptstimme ...
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Floward
Sehr geehrter Herr popnapp ;-) Mir gefallen wie immer deine Mehrstimmigkeiten, die interessanten Harmonien und die ausgewogene Produktion. Jeder Song hat immer seinen eigenen Charme! Bin gespannt auf die folgenden Projekte...
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Argasos
Gefällt mir sehr gut, besonders die Komposition und die Chöre. Dubstep ist das natürlich nicht, aber das tut dem Song keinen Abbruch. Wenn du wirklich jetzt in der Ecke DnB/Dubstep usw. rumprobieren willst: Youtube mal Stan SB "Let this go" das könnte so ne Richtung sein wo du deine Stimme und deinen Kompositionsstil adaptieren könntest. Würde mich echt interessieren ne "echte" Dubstep-Popnapp-Nummer zu hören:)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
house12
Eijo, typisch aber nicht langweilig. Text - wie so oft - Stiefkind. Find ich gerade hier wieder äusserst schade, weil es diese ironische Stelle mit dem Kuchen gibt, da hätte der Rest die gleiche Liebe verdient, mit der das Instrumental aufwachsen durfte. Ansonsten bist du weiter mit Schbass dabei und experimentierst rum, find ich - wie immer - toll.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
hopoh
Abgesehen von deinem sicheren Gefühl für Composing staune ich doch immer wieder über die Quantität deines Schaffens ! Wau , was du so innerhalb einiger Wochen raushaust ist schon der Hamma...Hast du da ein Lager oder sowas ? Wieder ne tolle Komposition ! Gerade die Stelle "...and I'm suspended in my time -seeing your love go- and I am searching in my mind- why I didn't know..." ist super gemacht, gesungen, gespielt und eben composed ! Chöre wie immer ne Bank :) Mix könnte noch ein ticken klarer bzw. direkter sein ( aber das sind die Geschmäcker ja verschieden ) Klasse Song Popnapp !
  • Danke
Reaktionen: popnapp
M
Sound finde ich ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber kompositorisch feier ich die Nummer doch ziemlich ab. Sehr schöne Stimmung!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
speedtom
Toller Refrain. Dieser Part bei "seeing your love go" und "why I didn't know", zum Zungenschnalzen und Geniessen! Das ist einfach deine Stärke. Allerdings hab ich vergeblich Dubstep gesucht. Ab und zu eine distorted snare war zu hören, aber sonst...aber egal! Aus seiner Komfortzone muss man ja nicht unbedingt herausgaloppieren, Trippelschritte bringen einen ja auch weg... Den Klavierpart bei 3:00 hat mich an Richard Claydermann erinnert, den brauchte ich nicht unbedingt! ;-) Aber sonst: sehr viel schöne Harmonien, tolle Melodien, starkes Lied!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
SoulFrontier
Mir gefällt es mal wieder ! :) An die laufenden Akkordwechsel habe ich mich inzwischen gewöhnt, weniger ist mehr, ja stimmt. Aber Popnapp kann nun mal nur so klingen :) Der Bass klingt etwas mickrig! Der könnte ruhig voluminöser daher kommen. Der Drum Loop benötigt etwas Abwechslung und Unterstützung. Schön finde ich wenn sich jemand von einer bestimmten Musik, die außerhalb des eigenen Kosmos liegt, inspiriert fühlt. Dabei entsteht dann Etwas, das immer für denjenigen auch einen guten Teil Neues enthält. So wie hier.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
TomMeeloo
Da ist Melodie, Harmonie, Feeling, ein gewisses Maß an Wehmut, aBär kein Dubstep. Ist mir (Connita) wurscht, denn Du beherrschst das, was die meisten mit brillantem Sound nicht können: Melodie, Harmonie, Feeling, ein gewisses Maß an Wehmut. Ich hänge noch immer an Deinem Song "Crazy", der für mich einen persönlichen Referenzpunkt einer perfekt-genialen Komposition darstellt. Max Martin würde es nicht besser hinmeistern. Sprich: Weltklasse ! Deine Sounds geben nach meiner persönlichen - zutiefst unmaßgeblichen Auffassung - zwar die zutreffende Richtung vor, deren Vollendung jedoch einem zweiten Meister obliegt. Ich wage die Behauptung, dass mehr davon existieren, als es geniale Songschreiber gibt. Daher und in der Voraussicht wie es einst soundmäßig klingen wird... Tom Meeloo
  • Danke
Reaktionen: popnapp und NinaEins
helge1973
Wo is det DubStäp denn? :schulterzuck: Die Drums sind's sicher nicht. Da hör Dir mal uff mehner SC-Seite "Just a Villain" an - DAS ... ist DubStep .. äh .. .STÄP :schaem: Die Komposition ist ein typischer P-Napp, wobei ich der Akkordwechsel im Sekundentakt so langsam überdrüssig werde. Du bist so n bissken wie "Zurück in die Zukunft 2" : vor lauter Spannung konnte ich den Film geniessen. Hier: vor lauter zu schnellen Akkordwechseln in alle Richtungen konnte ich Deine Musik kaum richtig geniessen. Vielleicht ein Tipp an den belehrbaren Komponisten: weniger ist manchmal mehr :) Sei es wie es ist: die Akkorde sind schön anzuhören, die Wechsel vorbildlich - nur nicht in der Menge. Und der Drummer pennt. So ein Scheizz aber auch :shakehead:
  • Danke
Reaktionen: popnapp
AlecDrow
Hat seine sehr schönen, melancholischen Momente. Die Harmonien gefallen mir außerordentlich gut! Die Chöre hast Du auch wiedermal sehr geil hinbekommen! Ach ja... Prädikat Popnapp ;)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Nightfly
Sehr, sehr schöne heiter-melancholische Komposition! Mix klingt etwas zergelig und overcompressed, aber du machst auf diesem Gebiet hörbar Fortschritte. Bass und Piano klingen zu sehr nach Plastik, ist aber kein KO-Kriterium, weil im Ganzen ist das schon stimmig.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
TheButcher
Toll; popnapp; Wie du innerhalb deines Kosmos immer wieder neue Elemente einbaust. Du lieferst nicht nur viel ab; nein, es ist auch immer etwas neues dabei. mag dieses melancholische Stück sehr - mix ist ok.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
P
Jou , das ist voll dein Ding , am Anfang dachte ich: Na toll , das selbe was er immer macht....aber irgendwas ist diesmal anders , weiß nich' ... vielleicht ist es gerade das was mir gefällt , Fuck drauf , mach' weiter das ist geil :) Chris
  • Danke
Reaktionen: popnapp
U
Cool finde ich wie der popnapp ein Ding nach dem Anderen rausfeuert :) Irgendwie erinnert mich dieser Song an viele frühere popnapp-Songs ... das zeigt das es sicher einen hohen Wiedererkennungswert hat ! P.S. jetzt bin ich gespannt ob dieser Hellgay-Typ wieder einen auf obergscheit macht, ;-)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
R
Warum so viel Backing-Gesang? Weil er's kann ;-) Ja, das Intro hat mich auch für ein paar Sekunden aufs Glatteis geschickt (ist ja auch nicht so verkehrt bei diesen Temperaturen). Aber dann kommt - Spekulationen über Stilrichtungen hin oder her - der unvergleichliche Stil wieder durch. Weniger Dub-, eher popstep, georgeharrisonstep, jefflynnestep, electriclightorchestrastep. Aber Vorsicht: Bei den Gesangsaufnahmen solltest Du die kleinen flackernden Lämpchen im Auge behalten. Die sollten keinesfalls in den roten Bereich kommen. Gerade wenn sich die üblichen 268 Stimmen zum Hintergrundchor addieren, kann das schon mal kritisch-kratzig werden. Besonders, wenn - wie bei 2:03 zu hören - Strings+Brass mit einsteigen. Davon abgesehen: Schön in der Komfortzone bleiben ;-)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
stonyroad
Na bin ich froh das das kein dingsstep sondern ein dingnapp is. Einstieg dacht ich mir, oje - ein nappmidisong, aber, das löst sich auf. Die Melodie und deine Umsetzung mit den Vox gefällt mir. Chor und so. Instrumente wie Bass und Drums sind nicht so toll , den Rest find ich aber gut, die Vox sind leiwand, und der song an sich ist schon was besonderes.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Marry50a
Ist ein schönes Stück. Eine Ballade, die uns eigentlich auch gefällt. Für unser Empfinden nur leider etwas überproduziert, also überladen. Hier wäre weniger sicher mehr gewesen. Warum immer so viel Backing - Gesang? Aber das scheint dein Stil zu sein. Ist auch sicher Geschmacksache! ;-)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Soundkraft
Das gefühlte Tempo liegt eher so um die 70 :D Ich hab zwar momentan grad ne ganz schlechte Abhörsituation aber so "typisch" dubsteppig ist das für mich nicht...wobei ich da kein Fachmann bin. Ist eigentlich auch egal...bist ja selber schuld wenn du son Zeug dazuschreibst :D Bei mir klingt das alles sehr, sehr rund und welcher Stil das nun ist, ist mir eigentlich egal...möchte aber ausdrücklich erwähnen, dass mir dein Misch diesmal wirklich gut gefällt...eben auch der von dir fokussierte Bassbereich....hat sich also vllt dann ja doch gelohnt da mal rüberzulinsen. Ansonsten ist das kompositorisch mal wieder toll....und ich hab manchmal so nen ganz kleinen Anflug von Supertramp im Ohr. Und ich finde auch gut dass der traurige Text sich nun auch mal wieder in der Kompisition niederschlägt. :) Bin ja nicht so der Typ für die langsamen Sachen. Find ich mal wieder nen sehr gelungenen Titel von dir...und auch wenn du deine Comfortzone nicht wirklich verlassen hast (was mich ja manchmal stört)...diesmal lass ich gern 10 Punkte da. :) Gefällt mir einfach.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Oben