ovomaltine

Goodbye

  • Autor ovomaltine
  • songvote_creation_date
Zeiten ändern sich, das Leben geht weiter und man kann es nur selten beeinflussen. Leben und leben lassen, sich von Dingen oder Personen trennen, die einem lieb sind, und Neuanfänge starten. Trotzdem bleiben einem all diese Erinnerungen bis ans Ende der Tage im Herzen. Egal ob gute oder schlechte Zeiten, man wird davon geprägt. Stonyroad hat mir diesen Song vor mittlerweile schon recht langer Zeit geschrieben. Damals passend zu meinem Abitur, als für mich ein ganz neuer Lebensabschnitt begann. Der Song war vor einiger Zeit auch schon im Feedback, wo er teilweise recht zwiespältige Meinungen einholte. Trotzdem haben wir nochmals alle Kraft investiert und ihn fertig gemacht. Als Dankeschön für diejenigen, denen der Song gefallen hat, und als 2. Chance für all die, die anderer Meinung waren. ;) Mit einem Wahnsinns Misch von 10v6, der meinen vollsten Respekt und ein riesen Dankeschön verdient hat! Tausend Dank an alle Mitmusiker, an alle Mitfühler, Mithörer und Mitvoter! :) Und vor allem an Stonyroad, ohne den dieses so gefühlvolle, emotionale Projekt überhaupt nicht möglich gewesen wäre! Stonyroad - Text, Composition, Guitars, Backing Vocals DocM - Keys Kickback - Bass malt30 - Drums, Strings Sinha – Vocals 10v6 - Mix SirTruesound – Master Viel Spaß beim Hören, :) Sinha Text: This is our goodbye, this is not the end no bad words to say and no bad games to play this is only goodbye, this is not the end the earth keeps turning around and the things will go their way we had our days and had our years, much laughter and much pain we walked our ways and crossed the lines through sunshine and through rain don't you know we were heart and soul this is goodbye, may this tears go by, so let's say goodbye so this is goodbye, this is not the end no broken hearts to mend, no lost souls to save this is just goodbye, this is not the end not the end of the world, not the judgement day the time has come to fly into this brand new day and though it's hard to break away I have to go don't ask me why my wings started to fly this is goodbye, may this tears go by, time for goodbye time for goodbye we had a place were we used to go with all our friends we played hide and seek but that's all gone, gone, gone, that’s all gone, gone, gone that's all gone, gone, gone, that’s all gone so this is our goodbye, this is not the end children growing up and old ones have to go the game goes on, the rules are fixed, there's nothing you can do wish me well, I'll always remember you Don't you know I'm a part of you? Don't you know that I will miss you too?
Autor
ovomaltine
Song-Veröffentlichung
Artist
ovomaltine
Kategorie
Pop
Aufrufe
301
Bewertung
7,38 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

P
Langweilig...wenn man sich die Besetzung schon durchliest braucht man sich denSong eigentlich nicht mehr anzuhören. Ja das Ding ist Top (welch Überraschung ächz ) bis auf *jetztkommts* ja , der Gesang ist zwar tonal alles in Ordnung aber so'n büschn Tiefe hätte ich mir gewünscht. MfG Der Wixxer
hopoh
Hallo habe leider das voting verpasst. ich find den Song und deine Stimme wunderbar. Habe den song in der Chartshow gehört und bin begeistert vom Gesamtwerk. Schöne harmonien, sehr schön gesungen und viel old-scholl arrangement die mir im neuen gewand sehr gut gefällt. Hab wenig zu mosern ausser das die orgel etwas dominant gemischt ist und der schnellere teil noch etwas direkter und undifuser ( Mix und Arrangement ) produziert werden könnte. Aber , und das ist wichtig bei der Musik , das stück hat mich berührt... Liebe Grüsse hopoh
T
Die Stimme ist toll. Etwas mehr Biss wäre schön. Vielleicht ist dieser aber auch weggemischt. Die Stimme klingt im Mix nicht mehr richtig natürlich Der Song ist schön zum entspannen. Die besten Songs entstehen dann, wenn man etwas zu sagen hat. Toll gemacht!
popnapp
Tolle Stimme, schöner Song. Vom Mix habe ich zu wenig Ahnung und es wurde schon viel dazu gesagt. Also konzentriere ich mich mal auf mein Lieblingsthema Songwriting. Das wirkte beim ersten Anhören irgendwie ein wenig konventionell auf mich. Keine Überraschungsstellen, außer vielleicht der "time for goodbye" Zwischenteil ein bisschen. Beim mehrmaligen Hören vermisst man naturgemäß die Überraschung, die sowieso keine mehr wäre, nicht mehr, sondern freut sich über einfach schöne Stellen. Mein Favoriten: die Melodie bei "may this tears go by" und der verminderte Akkord zum Schluß auf "I'll always remember you" und "I'm a part of you". Insgesamt ein tolles Lied für mich, vielleicht auch durch die strahlende Gesangsstimme und den emotionalen Background, den ich durchs Lesen jetzt etwas kenne. Macht Spaß zu hören!
E
oha..... okay... ich finde, dass das Mädel bestimmter singen sollte... damit meine ich nicht zwangsläufig lauter oder so.. nur kaufe ich ihr das so noch nicht ab....
SoulFrontier
noch mal drüber gehört....netter Song, Orgel überlagert leider alles. Schöne Stimme!
M
Der Tenor ist schon ziemlich eindeutig hier, und dem schließe ich mich auch an: Super Song (zum Stilmix will ich mich hier nicht auslassen), sehr schöne Gesangsperformance, aber der Mix kann mit diesem Niveau leider nicht ganz mithalten. Die Kritikpunkte wurden alle schon erwähnt, am meisten schade finde ich wirklich, dass der Gesang nicht so strahlend hervorsticht, wie er das verdient hätte, sondern sich -- rein soundmäßig -- viel zu dünn und zu zaghaft präsentiert. Da müssen mehr Lautstärke, mehr Bauch und mehr Höhen rein. Wäre er präsenter, würde auch die Orgel nicht so dominant rüberkommen. Könnte es evtl. sein, dass ihr beim Mischen allgemein relativ laut abhört? Könnte (u.a.) eine Ursache sein. Einfach mal leiser drehen, maximal Zimerlautstärke.
geebee
Sinha mit der unverwechselbaren Stimme. Du hast echt einen sehr hohen Wiedererkennungswert! Du hast da ja echt Topleute um dich versammelt! Und die einzelnen Instrumente incl. Gesang und Chorgesang sind für sich genommen echt 1. Liga! Auch das Songwriting sagt mir sehr zu! Ich habe diesen Song, nachdem ich ihn über KH am Schleppi gehört habe nun nochmals in meinem Studio auf meiner Abhöre angehört. Das mache ich eher selten, weil das bei mir ein wenig aufwendig ist. Auch auf meinen HS80 wirkt die Orgel ab 0:37 störend weil sie zu laut ist. Ich mag den Effekt auf der Orgel wohl, auch wenn er für manchen zu altbacken ist. Aber ab da ist es wirklich zu frontal. Wenn bei 0:51 die Orgel kurz aussetzt merkt man die Leere, die entsteht. Der neue Orgelsound ist dann wieder zu laut. Im ersten Refrain kommen die schönen Streicher hinzu, und der Gesang geht leider unter. Ich könnte jetzt weiter kommentieren bis zum Schluß, aber ich glaube du weißt (ihr wisst) was ich meine. Gemessen an den Einzelleistungen (auch Kickback am Bass wierder erste Sahne!!) ist der Song für mich echt sehr, sehr gut! Der Mix leidet unter der Orgel und dem oft zu weit hinten stehenden Gesang. LG an alle, die den Song verwirklicht haben! geebee
notenhobler
Hm, schöner Song, schöne Stimme. Aber der Mix ist anstrengend und wie schon gesagt, die Stimme geht unter. Könnte man noch mehr draus machen. Man hört wieviel Zeit und Engagement schon drinsteckt.
E
Ich weiß nicht, warum dieses Stück so altbacken sein muss. Der Gesang ist sehr gut, die Orgel eine Offenbarung einer Scheußlichkeit. Die Schlaggitarre ebenso. Die Komposition in neuem Gewand könnte sehr gut sein. Die Orgel ist raubt den Nerv. Drums sehr gut. 7.
K
Puh... der Mix bereitet mir hier wirklich große Probleme. Die Orgel übertönt hier passagenweise alles und schlägt die Vox und das Restbacking komplett tot. Die Leadvox kann sich hier nie wirklich in Szene setzen, und wirkt auf mich eher etwas anstrengend, auch alle S- und Sch- Laute klingen verunfallt, während die Backing Vox klar und schön "seidig" rüberkommen. Also, die Komposition ist okay, das Arrangement an sich ist mir etwas zu altbacken angelegt, wirkt so'n bissken so, als ob die Beteiligten unentschieden sind, ob sie nun Progrock oder oldschooligen Rock/Pop machen wollen. Weiß nicht... auf mich wirkt das ganze Dingen ziemlich halbgar. Am positivsten stechen mir hier wirklich die Backing Vox hervor und wie sie im Mix eingebettet sind. Den Rest würde ich sowohl mischtechnisch als auch auf Arrangementebene noch mal unters Messer legen.
slideede
Ich kann mich gut an das Stück erinnern - es ist wirklich schön. Der Stony kann tatsächlich sehr gute Songs schreiben und du bringst das gänsehautmäßig rüber. Vielleicht hätte man deine Stimme tatsächlich doppeln sollen, oder den Backgroundsound etwas runternehmen - bei mir auf den JBL Monitor 1 Babys klingen besonders die Keyboards und die Toms ziemlich mächtig und lassen deine Stimme etwas in den Hintergrund treten. Alles in allem aber eine Wahnsinns-Coop mit allem, was mein Herz so braucht. BTW - Ich bin übrigens nicht erst seit den Contests großer Fan von dir und finde, daß deine Vocals irgendwie erwachsener und lockerer klingen, als ich es im Feedback gehört und auch ein klein wenig bemängelt habe (ich glaube, da ging es um klassischen Gesangsunterricht und dessen Einfluß auf die Art der Vocals). Hast du denn nochmal neu eingesungen ? Für mich ist das Ding jedenfalls ein Hit.
Wennto
Hey, Grüß Dich ;-) Eine sehr gefühlvolle Ballade, wirklich. Toll gesungen von Dir und sehr schön instrumentiert von Deinen "Kollegen" Bringst Du wirklich extrem gut herüber, die Nummer. Man merkt, wie sehr Du die gute Komposition magst. Eine Sache hat mich bei all Eurer Perfektion dann doch auf verschiedenen Abhören "kontrollhören" lassen! Du bist definitiv einiges zu leise gemischt. In der ganz ruhigen Strophe ist die Orgel fast lauter als Dein Leadgesang und schon sehr aufdringlich. Auch andere Lautstärkenverhältnisse passen mir da teils gar nicht. Für einzelne Parts passt der Vocalmisch, dann gehst Du wieder komplett unter...Ganz zum Ende als alles zusammen kommt, find ich es wieder okay! Ein Auf und Ab. Das zieht sich leider durch den ganzen Song. Ich bin echt ein bissel verwirrt. Aber was zählt, ist eine tolle Coop und ein guter Song! Grüße Euch alle
Oben