1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

Geben anstatt Nehmen

Song in 'HipHop' von Alphasynthesizer gepostet, am 24.04.19.

  1. Alphasynthesizer

    Alphasynthesizer

    Registriert seit:
    24.04.19
    Punkte:
    3
    6.38/10, 8 Stimme(n)
    Titel:
    Geben anstatt Nehmen
    Dauer:
    00:03:40
    Datum:
    24.04.19
    Interpret:
    DNS
    Kategorie:
    HipHop

    [​IMG] [​IMG]
     
    Alphasynthesizer, 24.04.19
    asli bedankt sich.
  1. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.242
    5242
    7/10,
    Der Text ist gekonnt geschrieben, wenn auch Genre Standardkost...
    Die Rap Performance ist gekonnt vorgetragen, wenn auch Genre-typisch rhythmisch monoton runtergeleiert...
    Der Beat hat flow, wenn auch Genre-typisch monoton und in den Parts ohne Vocals zu simpel...
    Der Mix geht klar, der Subbass der Kick könnte problematisch auf dicker Anlage oder im Auto sein.

    Für mich ein weiteres Unikat vom Fließband in einem Genre mit dem ich nicht mehr warm werde.
    Gute Arbeit.
    7
     
    Audiotic, 06.05.19
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.987
    47987
    7/10,
    DickeHoseRap ist jetzt nicht so meins :-D
    Dein Text ist für mich lupenreines Klischee. das dazu.

    Du rapst wie ich finde wirklich gut, auch sind deine Dopplungen sehr gut, passen perfekt, gut gemacht. Der Mix ist gross und drückt, lediglich der Snaresound scheint mir etwas zu prall.

    Unterm Strich: Du weisst was du machst und du machst das wirklich gut, ist aber halt textlich/inhaltlich eher was für Kenner/Liebhaber.
     
    holgi, 03.05.19
  3. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    18.334
    18334
    6/10,
    die intention des stückes scheint mir eher nehmen anstatt geben anstelle geben anstatt nehmen zu sein:

    sinngemäß:
    ihr rap-clowns seid alle unfähig, weil ihr nicht versteht, daß ich besser bin.
    ich nehme euch den glauben, geben zu können.
    und ich habe die antwort: ihr seid alles kinder.
    ich nehme euch die illusion, ihr könntet selber denken.
    usw.

    das kommt mir vor wie die klassischen rap allüren und mit solchen aussagen unterscheidet man sich nicht unbedingt von anderen rappern, die dissen zum sport machen und glauben, die weisheit mit löffeln gefressen zu haben.

    musikalisch könnte bei dem stück ein bischen mehr fundament da sein.
    den beat finde ich relativ monoton.
     
    jet2, 02.05.19
    holgi bedankt sich.
  4. DanielaX

    DanielaX Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    27.02.19
    Punkte:
    113
    113
    8/10,
    Hi,

    Super! Bin zwar auch keine Hiphop Expertin aber es gefällt mir sehr gut. Das einzige was für mich nicht passt ist die Snare. Entweder passt sie nicht oder sie ist zu dominant, oder zu laut.

    Und normalerweise steh ich nicht auf Hiphop, aber wie gesagt irgendwie gefällt's mir..:victory::egypt:

    lg
     
    DanielaX, 28.04.19
  5. biofader

    biofader

    Registriert seit:
    14.12.12
    Punkte:
    827
    827
    3/10,
    ja ja Die Deutschen Rapper sind weiterhin aufm Abmarsch
    Erst kopierten sie exakt den United America Style und meinten, wenn man dazu von seinen eigenen Problemen auf andere schließt, ginge das schon in Ordnung.
    Bei einigen hats ja funktioniert....machogehabe , sexistisch unter Schock gesetzt oder von den eigenen Agressionen zu schwafeln bis das Blut spritzt...
    Klar ist das der Rapp einige neue Türen geöffnet hat was Ausdruck und Zeitgeist angeht aber es hat auch einiges um die Ecke gebracht.
    Gefühle z.B.
    Die Kunst , Gefühle zu wecken und zu beschreiben und zu transportieren ist doch ein Sinn von vielen , was Musik auszudrücken vermag.
    Dieses Statement ist keine Kritik zu " Geben und Nehmen".
    Es ist nur die Sicht eines Einzelnen und nicht auf die Allgemeinheit zu übertragen.
     
    biofader, 28.04.19
  6. BobFleur

    BobFleur Tonträger

    Registriert seit:
    21.12.16
    Punkte:
    2.596
    2596
    5/10,
    Als große Schwachstelle sehe ich hier vor allem den Beat, nicht mal unbedingt die Wiederholungen, sondern eher weil er keinen Style hat. Den Phrasentext klammere ich hier mal gänzlich aus.
     
    BobFleur, 27.04.19
  7. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.390
    19390
    7/10,
    Vom MIx her find ich es gut aufgeräumt, man hört die cleane Gitarre genau so gut wie die fetten Drums und auch die Vocals sind für mich verständlich. Beachtenswert wie man sowas so schnell vortragen kann ohne was zu verschlucken.

    De Song bleibt aber trotzdem ein weiterer Rapsong. Sowohl von der Art wie die Vocals vorgetragen werden als auch von der Art der Akkorde die von Anfang bis Ende wiederholt werden.

    Eine kleine Bitte:
    Am Ende des Monats werden die 20 besten Songs in der Chartshow moderiert, d.h. es macht sich jemand die Mühe, außer die Songs zusammen zu stellen und zu spielen, auch ein paar interessante Infos etc. zu bringen.

    Wenn man sich momentan die Kommentare zu den Chartshows ansieht kommt man nicht umhin zu bemerken, dass es nicht sonderlich viele Leute gibt die sich durchringen können, dem Moderator ein paar Kommentare zu hinterlassen, sogar diejenigen, deren Songs Teil der Chartshow sind.

    Also ihr, die ihr in der Arena des Songvoting um die vordersten Plätze kämpft: Nehmt euch doch nur den Bruchteil der Zeit, den sich der Moderator nimmt und schreibt ein paar Zeilen. Kann ja sein, dass es ihn freut :)
    Das kann man übrigens auch als Nicht-Teilnehmer ;)
     
    stonyroad, 26.04.19
    Bordon, holgi und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  8. Unknow

    Unknow Guest

    Punkte:
    0
    8/10,
    Bin kein HipHop-Experte. Produktionstechnisch finde ich das voll in Ordnung. Mit Sicherheit nicht deine erste Produktion.

    Text bzw. deren Aussage bin ich unschlüssig. Ich höre da unteranderem eine negative Kritik raus, nämlich gegen die (eigene) HipHop-Elite bzw. die HipHop-Kaste. Das viele (deutsche) HipHopper eigentlich nichtssagende Texte schreiben und deren Hörer auch nicht so cool sind, wie sie vorzugeben scheinen. Jedenfalls ein Aspekt der hier beschrieben wird.
    Evtl. muß man auch mehr in der HipHop-Thematik verwurzelt sein, um den ganzen Text zu verstehen.

    Insgesamt gesehen, für mich, eine gelungene Nummer.
     
    Unknow, 25.04.19 Bearbeiten