popnapp

Ganz allein

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
"Ganz allein", eine Weihnachtsgeschichte

Es ward einmal, letztens, also fast gerade eben, so um 2014 herum, da gab es diesen Weihnachtstext von Teestunde. Und Locis hat das seinerzeit stimmungsvoll vertont.

Und fast dachte die Menschheint schon: "ja cool, das war ja ein wunderbare Weihnachtsgeschichte. Gibt's jetzt Geschenke?" Leider nein. Erst geht die Geschichte noch weiter.

Gedankenschnell und kaum 9 Jahre später fiel einem gewissen Popnubbel ein, dass Weihnachtssongs doch eigentlich eine feine Sache sind. Ohne jedes Schamgefühl schnappte er sich die Locis-Version und erstellte eine Cover-Version. "Es soll ein bisschen so klingen wie der Song 'Fuego', ein Dance-Hit und ESC-Beitrag für Zypern aus 2018. Ein Weihnachtslied zu dem man nicht tanzen kann, das kann ja wohl nicht sein" murmelte dieser Wahnsinnige vor sich hin und begab sich ans Werk.

Also stellt euch eine festlich dekorierte Bühne mit vielen roten Girlanden vor. Tänzer, Glitter und Trockeneisnebel statt mürrischen Weihrauchs. Dance, baby, dance!

Das war die Geschichte. Vielen Dank fürs Zuhören und jetzt geht's an die Geschenke! Ich wünsch ne stimmungsvolle Advents- und Weihnachtszeit!

Vielen Dank an Teestunde für den wunderbaren Text!
Und vielen Dank an Locis für die Musik mit Ohrwurmmelodie, und seine Erlaubnis zum Covern!

Das Locis-Original ist hier zu hören: https://recording.de/threads/ganz-allein.190437/


Ganz allein
(Text: Teestunde, Musik: Locis)

sie hatte Würstchen warm gemacht
und Bier bereitgestellt
zur Kirche ging sie ganz allein
es war nicht seine Welt

so viele Leute waren da,
die halbe Stadt wie's schien
ein Weihnachtsbaum stand beim Altar
Strohsterne schmückten ihn

-chorus-
die Sehnsucht war so groß nach irgendeinem Zeichen
sie wollte einmal bloß vom Fest verzaubert sein
die Hand in ihrem Schoß dem Jesuskinde reichen
im Licht des Sternes gehn, gehüllt in seinem Schein

Goldleuchter brannten würdevoll
die Orgel brauste auf,
das erste Weihnachtslied erscholl,
sie kam nicht ganz hinauf.

Die Predigt zog sich etwas hin,
beim Beten stockte sie
denn sie war ungeübt darin
und tat nur irgendwie

-chorus-

Zuletzt gab es sogar Applaus,
dann leerte sich der Ort,
man drängte aus dem Gotteshaus
und zog in Grüppchen fort.

Daheim fing sie zu weinen an,
das Wasser lief und lief.
Sie lehnte sich an ihren Mann
der vor dem Bildschirm schlief.

-chorus-
  • Danke
Reaktionen: Locis und Teestunde
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
578
Bewertung
9,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

misterkanister
Ich bin schon so`n Weihnachtsonkel, ein Weihnachtsliedertyp jedoch, das bin ich nicht.
Aber egal, schöner Song, ich mag diesen soften Sound, das Synthsolo oder ist es ein Outro? Naja, was auch immer, diese Steigerung, herbeigerufen durch die Synthmelodie am Ende, das ist für mich das "I - Tüpfelchen" ;)
Lieben Gruß und frohes Fest wünsche ich Dir!
emhead
Mir geht's wie Crosswise, Weihnachten und all diese "Feste" sind so gar nicht meins.
Ich beschränk mich auf die Musik. Und hier steckt wieder viel Feinarbeit und Liebe zum Detail drin.
Pendejo
So, ich versuche mich mal an meiner ersten Rezension:

Ein sehr schöner Song mit einer fast fröhlichen Melodie, trotz des traurigen Textes. Mir gefällt der Kontrast.

Ein sehr schöner Rhythmus und Sythi. Mir gefällt auch die Staffelung und die räumliche Verteilung der Instrumente, sehr gelungen. Anfangs dachte ich, dass es ja etwas dünn produziert ist, aber die zum Chorus einsetzende Bassline kommt dann umso besser und setzt den Chorus gut vom Verse ab. Ich mag auch die Details, wie z.B. die Änderung der Bassdrum in der jeweiligen zweiten Strophe, sehr schön.

Die Synthies gefallen mir sehr gut, super Sound und ich kann Souljacker nur zustimmen - ein längeres Solo hätte mir auch gefallen (auch wenn so etwas in der heutigen Popmusik nicht mehr angesagt ist :)).

Alles in Allem ein sehr schön produziertes Stück, das Spaß macht.
Souljacker
Ein freundliches Hohoho in die Runde.

Teestunde, Locis und Popnapp ist ne schöne Weihnachts-Kombi. Wenn das mal kein Akt der Nächstenliebe ist, dann weiß ich auch nicht mehr. :)

Locis hat eine echt schöne Meldie für den doch eher schweren und interpretationsoffenen Text gefunden. Mir gefällt es gut, dass du durch dein Cover mit der euphorischen Pop-Vertonung fast sämtliche Anzeichen von Traurigkeit einfach wegspülst. Insbesondere die aufjaulenden Synths nach dem Refrain finde ich super. Das klingt so toll, dass ich mir fast ein ausuferndes, mehrminütiges Synth-Solo gewünscht hätte.

Wenn ich was meckern müsste, dann würde ich sagen, dass ich den üblichen, melodischen Popnapp-Schlenker vermisse, den ich für ein großes Alleinstellungsmerkmal halte. Außerdem kann ich deutschen Texten eher nicht so viel anfangen. Auch dann nicht, wenn sie so gut geschrieben sind, wie die von Teestunde. Das ist aber eher mein Problem und sagt absolut nix über die Qualität des Tracks aus...also vergiss was ich gesagt habe.

Ich gebe dir, so rein gefühlsmäßig, mal 8 von 10 Punkten.
Weil es ein Weihnachtslied ist und ich Weihnachtslieder hasse, ziehe ich dir 7 Punkte wieder ab. ;)

Liebe Grüße
Daniel
Turquoise
Soundmäßig gefallen mir der spät einsetzende Bass und der euphorische Synthi. Auch im Verbund mit dem Rhythmus.

Der Text gewinnt der Weihnachtszeit eine Note ab, die bisher in der Popmusik selten so herausgearbeitet wurde. Persönlich und zugleich allgemein. (Anstatt "Bildschirm" hätte ich wahrscheinlich "Fernseh" genommen...)

An einigen Stellen (Strohsterne, Goldleuchter) wurde der Text auf Christkind-komm-raus in die Melodie gezwängt, so dass sich die natürliche Betonung der Worte verändert. Da hätte man durch eine andere Lösung noch ein paar Centimes herausholen können.

Der Gesang erinnert zeitweise an die Prinzen.
HarrySH
Ja, du hast damit wieder ein Stück schöne und fröhliche Musik geschaffen. Gefällt mir ganz gut. Auch der Text ist sehr schön. Trotzdem ist die Message des Textes schwerfällig. So empfinde jedenfalls ich ihn. Eine Frau, die Weihnachten eigentlich traurig und allein verbringt.

Vielleicht hört diese Frau dein Musikstück und bei IHR kommt wieder Freude auf.
jet2
das stück ist gut gemacht und klasse umgesetzt.

muss allerdings zugeben, dass ich hier sowohl textlich/inhaltlich, als auch musikalisch etwas zugangsschwierigkeiten habe.
Andi Steffen
Wow. Der Text ist betörend schön. Sehr, sehr ergreifend.
Diese elegante Leichtfüßigkeit, mit der Du diese Schwere volley nimmst, ist famos. Für mich nicht zu erklären, aber es passt einfach gut!
Es klingt nichts überheblich oder gar respektlos. 👍👍
Schön finde ich auch, Dich mal wieder in Deutsch singen hören zu dürfen.

Von der Umsetzung Deines Songkonzepts kann ich nur sagen, dass es eindeutig Profiliga ist!! Very TOPP!!! Sauber!

Dir - und allen Grinches da draußen - wünsche ich auch eine besinnliche Weihnachtszeit 🎄
Crosswise
Ich bin ja so gar nicht weihnachtlich...
Darum gefällt mir das Lied überhaupt nicht :D (ich bin der Grinch).
Aber es ist natürlich wieder sehr guter Poppnapp-Standard. Also komm ich nicht umhin, hier meine 9 Sterne dazulassen. Für den 10ten muss es mich irgendwie noch einen Tick mehr überraschen.
Teestunde
Mein Wunsch, die Locis-Version mal von Popnapp bearbeitet und gesungen zu hören, ist hiermit in Erfüllung gegangen. Wir hatten uns ja schon während der Erarbeitung ausgetauscht. Es bestätigt sich meine Auffassung, dass Schwermütigkeit ruhig leichtfüßig daherkommen darf. Hauptsache man kann's. Danke an euch zwei, Locis und Popnapp! <3
rho
Also für diesen Song nehme ich mal kurz meine Grinch-Maske ab. @Teestunde bringt es immer wieder fertig, dass ich trotz meiner Weihnachtsapathie dann doch ihren nächsten Weihnachtstext lese oder einen Song mit ihrem Text anhöre. Und bei diesem Song, zu dessen gestalterischen und technischen Aspekten @Mike2009 schon alles gesagt hat, bin ich angenehm überrascht. Der Text hat in mir eher eine leichte Beklemmung ausgelöst. Aber die musikalische Umsetzung ist angehem leicht. Ich wäre selbst nicht so etwas gekommen.
Mike2009
Manno, das hört sich toll an. Ein astrein produzierter Weihnachts-Song.
Der Text ist natürlich klasse (wie kann's bei @Teestunde auch anders sein...), die Komposition selbst von @Locis ist professionell und hat tolle Melodien und @popnapp hat das Ganze rundherum instrumental-/arrangement-technisch - wie immer - hervorragend umgesetzt. Und das alles mit einem tollen und - jedenfalls für mich - modernen und sehr schön transparenten Sound und Mix.
Kann nur sagen: Reschpeckt!
Zurück
Oben